Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

3Ghosts

unregistriert

1

Sonntag, 12. November 2006, 20:39

hdd cams immer noch mit halbbilder

moin ich hab mir mal die neusten hdd cams angeschaut.

da kommt mir die geniale idee, dass die cams nichtmehr mit halbbildern arbeiten weil die ja nicht mehr auf dv gschrieben werden müssen.

jetzt wills ich genau wissen.

arbeiten hdd cams noch mit halbbildern?

2

Sonntag, 12. November 2006, 21:20

ja, leider/zumglück. :D

3

Sonntag, 12. November 2006, 21:21

Ja! Aber sehe da nicht sooo den Nachteil...

Edit: Da war wer schneller :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NMI« (12. November 2006, 21:21)


4

Sonntag, 12. November 2006, 21:27

kommt drauf an mit dem nachteil:
der auflösungsverlust stört natürlich eher, rechnerisch hat 720p da noch eine höhere auflösung als 1080i, dafür ist mehr bewegungsinformation vorhanden, mit der richtigen technik sind so zeitlupen besser realisierbar.

3Ghosts

unregistriert

5

Montag, 13. November 2006, 14:48

gut das technische hab ich wiedermal nicht verstanden....(war ja klar)
alsoooo was is mit 720p?

und diesmal gaaaaaaaaanz langsam!^^

6

Montag, 13. November 2006, 17:20

1080i ist ja 1080x1440 pixel in halbbildern, da die vertikale auflösung ja wegen den halbbildern halbiert ist, rechnet man 540x1440=777.600 so viele pixel hat ein 1080i halbbild.
720p=720x1280=921.600 ein 720p frame hat also 921.600 pixel.
das ist allerding nur graue theorie, da aus den halbbildern von 1080i noch bildinformation interpoliert werden kann, die endliche auflösung ist so doch höher als 720p

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 418

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2006, 17:46

1080p gibt meiner Meinung nach die vertikale Auflösung an, denn 720p gibt ja auch die vertikale an.

Und 1080x1440 Pixel, was soll den das für ein komisches Seitenverhältnis sein? DIN-A4? ;)

Edit: OK, du schreibst scheinbar die Y-Auflösung vor der X...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (13. November 2006, 17:48)


Social Bookmarks