Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. August 2006, 18:31

Was haltet ihr von der "Sony hdr hc 1" ?

Ich habe vor mir die "Sony hdr hc 1" zukaufen. Es gibt diese bei Media Markt für knapp 1400 €... Ist schon ziemlich viel, aber ich finde es besser gleich gute Qualtität statt andauernt eine neue CAM.

Gehen halt ein paar Gehälter drauf ;).

Was haltet ihr von der CAM?
Und...
Gibt es Probleme mit Programmen wie After Effects, weil es 16:9 Bild hat oder macht das nichts?

Danke schon mal ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NMI« (16. August 2006, 18:34)


2

Mittwoch, 16. August 2006, 18:37

moin,
ich hab die cam selber und bin hochzufrieden mit ihr; im testberichte forum habe ich auch schon was zu ihr geschrieben.

sofern du ae 7.0 hast, dürfte das keine probleme geben, ansonsten liegen die probleme weniger im 16:9 format als am codec, nur 7.0 unterstützt hdv.

3

Mittwoch, 16. August 2006, 18:38

Danke dir...Mit AE 6.5 funktioniert es nicht ? Kann man nichts machen ?

edit: Hab gerade mal nachgesehen...schade muss ich mir neues kaufen -_- Das Schnittprogramm, welches ich verwenden möchte, muss dann auch hdv unterstützen oder ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (17. August 2006, 12:02)


4

Mittwoch, 16. August 2006, 18:47

wenns auch ne kleine nummer schlechter sein darf, kannst dir auch die Sony hdr hc 3 anschauen...kostet so um die 1000 euronen.

gruß mark

5

Mittwoch, 16. August 2006, 18:49

Danke Mark... Hatte ich mir auch schon angeschaut.
Kann mich noch nicht entscheiden.

Ich verwende Ulead MediaStudio Pro 7, aber hdv gibt es erst bei 8 :( wird teurer "kamera- kauf"

edit: Kann mir einer sagen wie der PC ausgestattet sein sollte um die Filme in HDV zubearbeiten?

Doppelpostings bitte vermeiden, dafür gibt es den - button.
mfg KingCerberus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (17. August 2006, 12:04)


6

Mittwoch, 16. August 2006, 19:00

Sehr schnelle Festplatten, Firewire, anständig RAM zum Bearbeiten.

7

Mittwoch, 16. August 2006, 19:04

Danke!! Eine Frage hab ich noch ;). Kann man an der CAM auch eine niedrigere Auflösung zum Aufnehmen einstellen? Weil nicht jeder, (z.B. ich^^) hat einen HD Fernseher.

Update:
Hab gerade in einen anderen Thread gelesen das man auch auf nicht HD Fernsehern gucken kann oder hab ich mich verlesen?

Falls es einer weiß wäre echt super...Vielleicht einer der die Cam hat?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NMI« (16. August 2006, 19:22)


8

Mittwoch, 16. August 2006, 19:46

Also eigentlich brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
Bei der HC-1 kannst du zwischen SD und HD wählen...und die SD Qulität ist gestochen scharf. Du wirst dein Geld also nicht falsch anlegen, zumal du immer noch die Möglichkeit hast HD Material aufzunehmen. Bist also für die "Zukunft" gerüstet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wuss0« (16. August 2006, 19:47)


9

Mittwoch, 16. August 2006, 19:51

Danke dir Wuss0....Hat mir echt geholfen! Bin ich ja beruhigt.

10

Donnerstag, 17. August 2006, 11:42

Ich habe mir diese Kamera ebenfalls zugelegt bei MediaOnline. Habe vor einem halben Jahr 1479 Euro dafür bezahlt.

Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Wie Wuss0 schon sagt, kannst Du damit HD und DV aufnehmen. Es bietet sich jedoch an, immer HD aufzunehmen und dieses Material als DV auf den PC einzulesen. Supergenial ist halt auch, dass man das HD Material auf dem PC bearbeiten kann und wenn man die Technik noch nicht hat, um sie auf den TV oder auf DVD zu bannen, kann man sie als HD Material auch wieder auslesen und auf MiniDV Tapes über die Kamera einspielen und für später archivieren. Also eine wirklich geniale Sache.

Ich habe mit der Bearbeitung auf dem PC keine Probleme. Ich verwende Premiere Pro 2.0. Mein PC: P4 3,2 GHZ (HT), 1 GB Ram, 300 GB Festplatte. Selbst mein Laptop (Pentium M 1,7 mit 1 GB Ram und 80 GB Festplatte) packt das alles noch, natürlich mit einigen rucklern beim einlesen, bearbeiten und rendern.

Für mich ganz klare Kaufempfehlung!

Anmerkung: Der einzige Bereich, indem die Kamera eine schlechte Bewertung bekommen hat, war die Leistungseinbusse bei "Nachtaufnahmen". Da soll die Bildquali auf DV Niveau rutschen.

11

Donnerstag, 17. August 2006, 12:28

Klasse! Vielen Dank Cord! Nun bin ich endgültig von einen Kauf überzeug ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NMI« (17. August 2006, 16:12)


Lordnanu

unregistriert

12

Donnerstag, 17. August 2006, 15:17

Ich glaube du solltest dich erstmal von der
deutschen Grammatik überzeugen lassen ;)

Und nein, ich konnte nicht wiederstehen, tut mir Leid!

Noch was On-Topic: Ich selber benutze die HDR-FX1, und kann
generell zum Thema HDV sagen: Grandios, ich komme klasse
damit zurecht, capture auf einem Mac mit Final Cut, wie auch
unseren Film Spurlos, den du dir bei Gelegenheit mal anschauen kannst ( Kino Forum )
Der Film ist leider wirklich extrem komprimiert worden, da es schon mehrere
GB erfordert dem Film eine HD-Auflösung mit einigermaßen guter Qualität
zu verpassen. Sowieso: Wenn du dir eine HD-Cam kaufst, kauf dir direkt
eine große Festplatte dazu - ist nur ein Tipp :P

Zum perfekten Bearbeiten: www.apple.de --> Mac Pro, aber leider sehr sehr teuer. Es reicht auch ne große Festplatte und vieeeel Ram!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lordnanu« (17. August 2006, 15:19)


13

Donnerstag, 17. August 2006, 16:19

Jo das mit der Rechtschreibung passiert mir öfters, wenn ich schnell schreibe. Vorab:
Entschuldigung für die nächsten Male ;).

Ja das mit der Festplatte muss ich mal schauen. Ich arbeite derzeit an einen Laptop. Der hat 3 GHz, 1 GB DDR2 RAM und eine Radeon X600 Grafikkarte. Das einzeige was stört ist die 80 GB Festplatte.

Aber ich bekomme damit nur Probleme, wenn ich HD-Auflösung arbeite oder? Also ich meine die Cam kann ja auch „Old School“ aufnehmen.

PS: Und deinen Film werde ich mir noch angucken :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NMI« (17. August 2006, 16:20)


14

Samstag, 19. August 2006, 11:38

Achja und noch etwas... Würde auch eine externe Fesplatte 300 GB mit 8 MB Cache über USB 2.0 reichen? Also reicht die Übertragungsgeschwindigkeit von USB 2.0 zum schneiden / bearbeiten von HD Filmen?

15

Samstag, 19. August 2006, 13:21

Also mir hat man damals davon abgeraten. Auch für SD, nicht für HDV.
Heißt also, es würde wahrscheinlich klappen, aber naja...die Geschwindigkeit würde zu wünschen übrig lassen und es würde wahrscheinlich arg ruckeln.
Gibts mittlerweile auch schnelle FireWire-HDDs? Es gab letztes Weihnachten zwar welche, aber die waren noch langsamer als USB, trotz FireWire...
Musste mal schaun und zur Not einfach mal in einen Laden fahren, der Ahnung von Camcordern und Zubehör hat. Keine Ahnung wo du herkommst, aber mir fällt jetzt spontan Fotokoch in Düsseldorf ein.
Das ist ein recht kompetenter Laden, vielleicht findest bei sowas in der Art gute Beratung.

16

Samstag, 19. August 2006, 13:42

OK ! Danke dir !

Social Bookmarks