Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Juli 2006, 11:30

Großes Problem - Canon XM2 plötzlich defekt

Ich habe heute draußen mit meiner Canon XM2 gefilmt. Etwa 2-3 Minuten hatten wir im Kasten. Anschließend wollten wir die nächste Szene filmen, da fiel mir auf, dass der Time-Code plötzlich auf 30 Sekunden war (anstatt der 2-3 Minuten).

Ich habe die Kassette zurückgespult und abgespielt (mit dem Camcorder) und scheinbar existiert auf der kompletten Kassette KEIN Timecode und vor allem kein Bild/Ton, also als wenn die Kassette vollkommen leer wäre. Das kann aber nicht sein, weil da vorher schon was drauf war.

Eine andere Kassette, die randvoll ist und gestern noch funktioniert hat, erscheint mit dem Camcorder auch komplett leer. Eine andere Möglichkeit, die Kassette abzuspielen, habe ich leider nicht.

Was kann das sein? Ist die Kamera defekt? Ich glaube, die Garantie ist knapp abgelaufen.

KingCerberus

unregistriert

2

Dienstag, 25. Juli 2006, 12:41

Hör mir auf mit Canon und Garantie. Grundsätzlich nur 1 Jahr Garantie und teuer in der Reperatur.

Hatte ja auch Probleme mit dem Bandlaufwerk, nachdem jemand dran rumgefummmelt hatte. Ok, Fremdeinwirkung, aber seitdem bin ich auch am kämpfen.
Neues Bandlaufwerk 450€ bekomme ich zwar von Versicherung, trotzdem ziemlich happig. Nach der Reperatur funktionierte der Autofocus nimmer, wieder zur Reperatur - Reklamiert. Allerdings hatte der Verkäufer irgendeinen falschen Fehler angegeben, sodass die Cam nach 3 Wochen im ursprünglichen Zustand wiederkam. Wieder zur Reperatur (Reklamation) endlich wurde Fehler behoben, jetzt das nächste Problem. Cam angeschlossen wurde allerdings nicht vom PC erkannt. Internet sagte mir, dass durch statischen Aufladung die Elektronik für den Firewireport zerstört worden sein könnte. Heißt Cam immer ausschalten, an den ausgeschalteten PC anschließen und erst dann beides einschalten. Reperaturkosten würden sich bei Canon auch auf 300 - 400€ belaufen.
Da ich die Cam aber erst vor 1 1/2 Wochen aus der Reperatur wiederbekommen habe, hab ich es heute wieder reklamiert. Also abwarten und Tee trinken ob ich ne funktionierende Cam bekomme oder selber latzen darf.

Sorry, hat jetzt nichts zu deinem Problem beigetragen, wollt aber trotzdem mal meine Leidensgeschichte erzählen.

MichaMedia

unregistriert

3

Dienstag, 25. Juli 2006, 13:04

Kann sein das was ins Laufwerk geriet und sich an den Bandführungs Pinne absetzte, z.B. Grashalm, Pusteblumen Zeug, Haar oder so, dadurch verstellt sich die Spurlage und die Daten können nicht gelesen werden.
Was aber definitif am schlimmsten ist, wenn sich einer der Pinne oder gar beide gelöst haben durch Hitze, also in deren Gewinde steckt son Zeug drinn, damit es einstelbar ist durch Kraft, aber zeug hält es fest, damit es sich durch das Band nicht dreht, wenn das Zeug ausgetrocknet ist, kann es sein das sich die Pinne mit drehen beim Bandtransport, somit verändert sich die Spurlage permanent.

Wenn Garantie defenitiv um ist und eine Reinigung nichts bringt, dann entlade dich mal (Hände ans Wasserhahn) und prüf mal ob du mit den Fingern diese beiden Pinne leicht ohne große Kraft bewegen kannst, wenn ja -> Reperatur, wenn nein, kann es vieleicht auch eine elektronische Ursache haben, anstatt mechanisch.

Zur Reinigung: nimm kein Wattestäbchen, nimm was festes wie Küchenpapier und versuche damit die Bandführungs pinne an ihrer oberkante zu reinigen.

gruß Micha

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 408

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Juli 2006, 11:30

Glück gehabt, es war lediglich eine Reinigungskassette nötig. 10 Sekunden eingelegt, abgespielt und alles funktioniert wie immer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. Juli 2006, 11:30)


Social Bookmarks