Du bist nicht angemeldet.

littbarski

Registrierter Benutzer

  • »littbarski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 19. Januar 2021

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. Mai 2021, 10:17

Equipment für eine Schul-AG

Guten Tag, wertgeschätzte Community,

mein Anliegen ist das folgende:

Für eine Film-AG in der Schule bin ich auf der Suche nach der richtigen Ausstattung. Konkret ist die "Befürchtung" der Schulleitung, dass man Kameras kauft, die nach einem Jahr total veraltet sein könnten. (Das ist aber die einzige Befürchtung, generell sind die positiv gestimmt und möchten gerne investieren.)
Ich dachte schon mal daran, ob man sich eine Ausstattung leihen oder "leasen" könnte. Es gibt hier in der Nähe einen Offenen Kanal, die können ihr Material aber (verständlicherweise!) nicht 365 Tage an uns verleihen. "Leasing" wäre cool, ich glaube aber nicht, dass es etwas Derartiges gibt. Oder täusche ich mich da?

Letztendlich muss man dabei auch die Kirche im Dorf lassen und sagen, dass die Smartphone-Kamera für Kurzclips ausreichend ist. Dennoch möchte ich gerne eine Kamera + Equipment anschaffen (oder ausleihen). Ich denke, dass da insbesondere in Sachen Robustheit Maßstäbe gesetzt sein sollten. :D

Gibt es da eurerseits Erfahrungen? Was benötigt man neben Stativ und Kamera? Wie würdet ihr in Sachen kaufen/leihen vorgehen und kennt ihr da Optionen? Hinsichtlich der Software möchte ich mit freier Software arbeiten lassen.

Ganz herzlichen Dank und beste Grüße

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 529

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 455

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Mai 2021, 15:09

Vom Leasing von Kameras & sonstigem Equipment habe ich noch nie was gehört, leihen ist aber grundsätzlich möglich und nicht unüblich. Es gibt viele Verleiher. Man muss halt hochrechnen, ob durch die Anzahl der Ausleihen nicht die Eigenanschaffung vom Preis her überschritten wird. Wobei beim Verleih oft noch eine Versicherung inklusive ist und alles Equipment ist immer startbereit und die Akkus aufgeladen. Das wäre ein Vorteil.

Was man neben Stativ und Kamera benötigt ist meiner Meinung nach Tonequipment (mindestens Tonangel oder Tonstativ und Mikrofon) und Licht (Filmleuchten inkl. Stativen). Bei beidem kann man endlos viel kaufen, die Preise sind nach oben hin natürlich offen. ;)

Beispielsweise braucht man je nach Einsatzzweck ein Ansteckmikrofon oder ein Richtmikrofon. Oder man benötigt evtl. einen Tonmischer. Beim Licht könnte man Reflektoren und Konversions-/Weichzeichnerfolien kaufen.

Meine Empfehlung: Kamera, Stativ, Richtmikro, Tonangel, 3x Leuchte mit jeweils Stativ (quasi als Minimalbasis).

Wenn die Kamera UHD (4K) beherrscht, sollte sie auch noch in mehreren Jahren up-to-date sein, auch wenn sicher UHD-2 (8K) schon in den Startlöchern steht. Ich selbst finde Full-HD noch völlig ausreichend, aber ich bin auch schon alt. ;)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 046

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 31. Mai 2021, 16:28

Ich sehe das ähnlich wie Marcus: lieber eine gute HD Kamera als eine 4k, mit der niemand umgehen kann. Zumal - und das fehlt in der Überlegung noch - die Filme ja auch an einem PC geschnitten werden müssen. Ich weiß natürlich, wie bombastisch gut öffentliche Schulen in Hinblick auf Technik ausgestattet sind, aber falls dem nicht so sein sollte, wäre es Schnitt-PC gut, der auch mit dem Material umgehen kann.

Seaman

Registrierter Benutzer

  • »Seaman« ist männlich

Beiträge: 29

Dabei seit: 7. August 2013

Wohnort: Castrop-Rauxel

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. Mai 2021, 19:18

Ich bin Mitglied in einem Bürgerfernshen, ähnlich einem offenem Kanal. Wir haben uns ältere Sony FS 700 angeschafft. Top Kameras mit Wechselpbjektiven. Und. großer Vorteil, man kann vorzüglich alles manuell einstellen. Für so eine AG ist eine Kamera die nur im Automatikmodus läuft sicherlich nicht so interessant. Mit so einer Cam kann man wunderbare Bilder komponieren. Was 4k angeht bin ich bei meinen "Vorschreibern".
Solltet ihr in NRW sitzen ist der Sender der UNI Dortmund, NRWison eine tolle Ansprechstelle um Filme zu veröffentlichen (ihr bleibt immer im vollen Besitz der Rechte im Gegensatz zu den social Media Kanälen). Die Landesanstalt für Medien NRW (andere Bundesländer wahrscheinlich auch) unterstützen mit wirklich tollen Einführungskursen und Medientrainern solche Projekte.
Die Trainer sind tolle Typen die die Jugendlichen für das Thema begeistern können und kosten nix ;-) .

Social Bookmarks