Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BanglaBagh75

Registrierter Benutzer

  • »BanglaBagh75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 25. April 2020

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. April 2020, 01:23

Camcorder Sony NEX-VG20E oder NEX-VG900E - Unterschiede?

Guten Abend, wertes Forum!
Seit 7 Jahren besitze und benutze ich einen NEX VG30E Camcorder, leider kam der in all der Euphorie der gestrigen Geburtstagsvideosession auf einer schönen Wiese zwischen zwei Rapsfelder unter die Räder und ist nun nur noch Totalschrott.
Jetzt hab ich mich schnell mal im Internet umgeguckt nach ner "neuen" gebrauchten NEX VG30E und bin auf die Modelle VG20E (sehr günstig!) und VG900E (immerhin günstiger als ich damals vor 7 Jahren für meine gebrauchte VG30E gezahlt habe).
Was ratet ihr mir:
Soll ich eine gebrauchte NEX VG20E nehmen (ein Modell unter meiner alten VG30E) oder gleich zur VG 900E greifen?
Wie ist das mit dem Vollformat-Camcorder 900E: Wenn ich das Vollformat nutzen will, muss ich ja ein A-Mount-Objektiv verwenden aus dem DSLR-Bereich. Von DSLR-Fotoapparaten kenne ich das aber so, dass Videofilmen praktisch unmöglich ist, weil bei den DSLR ja immer diese störenden lauten Autofokus-Geräusche mit aufgenommen werden, wenn sich die Kinder vor der Kamera bewegen (und unsere Kinder bewegen sich IMMER vor der Kamera)!?
Danke für eure Ratschläge!
Gruß
Willi

Peter_Nob

Registrierter Benutzer

  • »Peter_Nob« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 1. Januar 2017

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. April 2020, 09:09

Ich habe dir mal etwas aus dem Handbuch kopiert: Handycam“ Handbuch NEX-VG900/VG900E
Hinweise
 Manche Objektive können nicht oder nur mit eingeschränkten Funktionen verwendet werden.
Informationen zu kompatiblen Objektiven finden Sie auf der dedizierten Support-Website oder Sie
erhalten sie beim autorisierten Sony-Kundendienst vor Ort.
 Bei Filmaufnahmen wird möglicherweise das Betriebsgeräusch von Objektiv und Kamera aufgezeichnet.
Sie können dies verhindern, indem Sie für „Audio-Aufn.stufe“ den geringsten Wert einstellen. Berühren
Sie (MENU)  [Kamera/Mikrofon]  [ ( Mikrofon)]  [Audio-Aufn.stufe].
 Je nach dem verwendeten Objektiv oder dem Motiv kann das Fokussieren länger dauern oder für den
Camcorder schwierig sein.

Deine Annahme ist richtig, nur eine Entkopplung wird Abhilfe schaffen. Bei externen Micros die auf einen Blitzschuh gesteckt werden und eine mechanische Entkopplung haben besteht die Chance das Geräusch zu reduzieren. Ich benutze dafür das Renkforce CCM-286. Gruß aus Bremen Peter

Social Bookmarks