Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alph

Registrierter Benutzer

  • »alph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. März 2020, 12:29

Polfilter für die Kamera oder reicht ein Stück Polfolie?

Hallo liebe Community!

Ich bräuchte bitte euren Rat.
Ich habe mich entschlossen mir den Panasonic HC V777 Camcorder zu bestellen. Da ich ihn aber vor allem zum Filmen von glänzenden Oberflächen benötige, werde ich einen Polfilter bzw. Polfolie brauchen. Polfolie habe ich bereits bestellt, unter anderem auch fürs Licht. Was würdet ihr sagen, kann ich diese Folie auch für die Kamera verwenden? Ich dachte, ich könnte mir einfach einen Objektivfilter selbst basteln, indem ich ein Stück aus der Folie herausschneide und auf dem Objektiv befestigte.

Es geht um diese Folie hier:
https://smile.amazon.de/gp/product/B07GLQ8GXW

Und was den Polfilter für die Kamera angeht, dachte ich an diesen hier:
https://smile.amazon.de/dp/B00005KHT9

Was meint ihr, reicht die Folie fürs erste aus oder sollte ich doch lieber gleich einen richtigen Filter dazu bestellen.

Oder noch als zweite Variante: Polfolie fürs Licht ganz weglassen und nur den Polfilter für die Kamera kaufen. Was würdet ihr dazu sagen?

Vielen Dank im Voraus für eure Tipps!
LG

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »alph« (18. März 2020, 15:10)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

eDrive

Peter_Nob

Registrierter Benutzer

  • »Peter_Nob« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 1. Januar 2017

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. März 2020, 13:36

Ich habe ein ähnliches Projekt in der Planung. Dunkle Kisten mit Glasplatte und Gegenstände darunter. Meine Planung ist die weiße Raumdecke mit LED-Leuchten anzustrahlen und mit diesem indirektem Licht einen POL Filter am Objektive einzusetzen. Wie hilfreich hier eine POL-Folie für das Licht ist kann ich nicht sagen. Auf Erfahrung von euch bin ich gespannt. Gruß Peter aus Bremen

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

alph

Registrierter Benutzer

  • »alph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. März 2020, 15:11

Habe mir soeben die Kamera und den Filter bestellt. Die Folie werde ich auch mal am Licht testen. Wie man liest, soll das auf jeden Fall was bringen. Vor allem bei sehr glänzenden Objekten wird empfohlen beides zu verwenden: sowohl den Objektivfilter als auch die Folie am Licht.

eDrive

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1

Dabei seit: 21. März 2020

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 21. März 2020, 01:19

Habe mir den Filter direkt gleich auch gekauft, Bin mal gespannt wie sich das Auswirkt.
Filme gelegentlich Autos und da spiegelt das immer extrem in den Scheiben, so dass man nichts im Auto sieht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 252

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1194

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. März 2020, 17:15

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit einer Folie vorm Objektiv sinnvoll hinbekommt. Das wird hässliche Reflektionen, unscharfe Bereiche und ähnliches geben. Außerdem kosten Polfilter aus Glas nur ein paar Euro, da lohnt das Basteln eh quasi nicht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 985

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 161

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2020, 23:24

Man sollte die Funktion eines Polfilters schon kennen

Ausführlich: https://de.wikipedia.org/wiki/Polarisationsfilter

kurz: Das Licht schwingt in alle Richtungen - wie ein Seil das in alle Richtungen in Wellen geschlagen werden kann. Wenn das Seil aber durch einen Lattenzaun in Wellen geschlagen werden soll - da gibt es nur eine Ebene die funktioniert. So ist das mit dem Licht und dem Polfilter - nur eine Schwingungsebene wird durchgelassen. Bei Spiegelungen wird das Licht in einer Schwingungseben reflektiert - da wirkt ein Polfilter sperrend - je nachdem wie er zur Schwingungsebene gedreht wird. Polfilter vor dem Licht macht nicht soviel Sinn. In sehr guten Fällen ist das Gitter beim Licht quer zum Gitter am Objektiv - das wäre die Totalauslöschung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

Social Bookmarks