Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alphs

Registrierter Benutzer

  • »alphs« wurde gesperrt
  • »alphs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. März 2020

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 7. März 2020, 00:43

Bitte um Hilfe bei der Auswahl einer neuen Videokamera

Hallo liebe Leute!

Ich bräuchte bitte eure Hilfe beim Kauf einer neuen Videokamera.

Ich benötige sie für meinen YouTube Vlog und Indoor Nahaufnahmen von farbenfrohen Objekten wie z.B. Blumen, Gemälden etc. Bisher nutzte ich lediglich meine Smartphone Kamera. Und da ich ein recht günstiges Handy habe (Honor 5x), waren auch die Aufnahmen dementsprechend nicht sehr prickelnd. Jetzt bestellte ich mir zwar gestern ein neues Handy (Samsung Galaxy m30s), das angeblich bessere Videos machen soll, aber ich bin mir trotzdem nicht so sicher ob die Aufnahmen so viel besser sind als mit meinem alten Handy und die Qualität meiner Videos eine deutlich sichtbare Steigerung erlebt. Heute soll es geliefert werden, ich bin gespannt auf die Testaufnahmen.

Ich sah bei Amazon einige günstige Camcorder im Preisbereich zwischen 70 und 150 Euro. Was haltet ihr von solchen Kameras? Machen sie bessere Videos als ein Mittelklasse Smartphone? Wie gesagt, es geht bei mir um Indoor Aufnahmen bei künstlichem Licht (ich benutze zwei extra dafür gekaufte LED Strahler mit je 10 Watt).

Ich danke euch im Voraus für Tipps und Ratschläge!

Vielleicht könnt ihr mir auch eine günstige Einsteigerkamera empfehlen. Wenn sie unter 200 liegt und deutlich bessere Aufnahmen macht als ein 300 Euro Smartphone wäre sie genau richtig. Ansonsten bleibe ich erstmal beim Handy :)

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alphs« (7. März 2020, 04:08)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 429

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. März 2020, 16:31

Ich glaube nicht, dass du für unter 200 EUR eine einigermaßen vernünftige Kamera bekommen wirst. Da musst du leider schon etwas mehr locker machen.

Nachtrag: Wenn ich mir bei idealo.de mal was "zusammenfiltere", so kommt nur die Canon Legria HF R806 raus, die ich für unter 200 EUR nehmen würde. Testberichte müsstest du dir allerdings dazu selbst suchen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alphs

alphs

Registrierter Benutzer

  • »alphs« wurde gesperrt
  • »alphs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. März 2020

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 7. März 2020, 20:24

Wenn ich mir bei idealo.de mal was "zusammenfiltere", so kommt nur die Canon Legria HF R806 raus, die ich für unter 200 EUR nehmen würde. Testberichte müsstest du dir allerdings dazu selbst suchen.


Vielen Dank für den Tipp! Ich werde sie mir auf jeden Fall näher ansehen. Das neue Handy ist heute angekommen und macht schonmal deutlich bessere Videos als mein altes Handy. Das war erst mal beruhigend, sollte ich keine Kamera finden , werde ich vorerst beim Handy bleiben und für eine anständige Kamera sparen. Laut der Testberichte auf aĺlesbeste.de soll Panasonic HC V-777 dür aktuell 340 Euro sehr gut sein. Dann hatte ich gestern gleich noch bei Amazon die Panasonic HC-V180EG-K zum testen bestellt für knapp 170 Euro. Die Rezensionen und Testvideos bei YouTube scheinen in Ordnung zu sein. Soll angeblich die beste in diesem Preissegment sein. Was würdest du von der Kamera halten?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 429

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. März 2020, 17:01

Die HC V-777 sieht ganz OK aus, die HC-V180EG-K nicht so. Aber vmtl. gibt es im Preissegment unter 200 EUR keine großen Unterschiede, d. h. egal welchen Camcorder du da nimmst, so wirklich gut ist davon nichts. Das größte Problem sehe ich im Lichtbedarf der billigeren Kamera, um gute Qualität zu erreichen. Die HC V-777 braucht wohl weniger Licht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alphs

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 999

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. März 2020, 17:18

Wir nehmen die V-777 für dokumentarische Zwecke und haben davon mehrere im Einsatz. Bei uns müssen Kameras ordentlich was aushalten und auch mit wechselnden Licht- (und manchmal auch) Witterungsbedingungen zurechtkommen können. Wie Marcus schon schieb, die ist Okay. Besonders im Lowlight macht die eine erstaunlich gute Figur (darfst aber keine Wunder erwarten). Nur für den Sound solltest du auf jeden Fall ein zusätzliches Mikro holen.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alphs, alph

alphs

Registrierter Benutzer

  • »alphs« wurde gesperrt
  • »alphs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. März 2020

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. März 2020, 17:48

Vielen Dank, das hört sich super an. Für meine Bedürfnisse müsste sie somit voll und ganz ausreichen. Dann werde ich einfach ein wenig warten und mir die V-777 holen.. Und vielleicht noch zusätzlich einen guten Strahler für besseres Licht.

*Unnötiges Zitat entfernt*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (31. März 2020, 18:41)


nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 368

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. März 2020, 09:27

Wenn es nicht zwingend neu sein muss: Ne gebrauchte Sony RX 100 (Mk1) - liegt bei ca 150,- und macht top Videos, sogar bei Low Light. Und ausserdem excellente Fotos....

Letztens hatte ich mir zwei gebrauchte Camcorder gekauft, die vor ein paar Jahren noch im oberen Mittelklasse Segment waren - machen ebenfalls Top Videos: Panasonic SD 707. Liegen derzeit auch bei ca. 150,-

Muss ja nicht immer das neueste sein....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alphs

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. März 2020, 09:31

Hallo!
Ich bin Hobbyfilmer, interessierter Anwender und habe selbst die Panasonic HC V-777. Dazu habe ich einen (kleinen aufsteckbaren) LED Strahler und 2 externe Mikrofone. Diese Kombination gefällt mir persönlich sehr gut ... hat aber, wie bereits erwähnt, ein leichte Schwäche bei wenig Licht. Um ehrlich zu sein, für die allermeisten meiner Anwendungen ist dies keine Schwäche, denn die liefert echt gute Ergebnisse.
Mir persönlich gefällt z.B. die Handhabung ganz besonders - denn man kommt über ein kleines Rädchen, welches sich vorne unten befindet, super einfach in den manuellen Modus und auch die App als Fernbedienung ist top. Gerade, wenn man die Cam z.B. auf einem Stativ montiert hat, kann man so immer wieder Aufnahmen mit den gleichen Einstellungen machen.
Gruß
Ingo

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alphs

alphs

Registrierter Benutzer

  • »alphs« wurde gesperrt
  • »alphs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 6. März 2020

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. März 2020, 13:17

@nino_zuunami vielen Dank für den tollen Tipp, ja eine gebrauchte zu holen wäre auch eine Option

alph

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. März 2020, 20:21

Wir nehmen die V-777 für dokumentarische Zwecke und haben davon mehrere im Einsatz.


Nochmalls danke für deine Antwort, Selon! Aber ich hätte noch eine ganz wichtige und dringende Frage zu der V-777. Wie ist es eigentlich mit der Schärfe bei Nahaufnahmen (bei ca. 50cm Entfernung) bei dieser Kamera? Ich bräuchte sie vor allem für Nahaufnahmen bei künstlicher Beleuchtung. Ich hatte sie vor ein paar Tagen kurz in der Hand und konnte einwenig testen. Der Autofoukus war bei meinen Tests nicht sehr zufrieden stellend. Aber ich hatte leider den manuellen Fukus nicht getestet. Kann man damit die Schärfe bei Nahaufnahmen verbessern (im Vergleich zum Autofokus)? Wäre dir sehr dankbar für die Antwort!

(PS: Bitte nicht wundern, "alphs" war auch mein Profil, es war mir nicht bewusst, dass ich zwei Accounts hatte)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 999

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 320

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 29. März 2020, 18:02

Ich fürchte, dass ich dir dazu keine zufriedenstellende Antwort geben kann. Bei uns sind die 777er vor allem fürs Grobe zuständig und müssen eigentlich nur Totalen/max. Halbtotalen abdecken. Wenn bei uns ein Objekt auf 50cm herankommt, dann ist irgendwas gewaltig schiefgelaufen und (Un-)Schärfe unsere geringste Sorge ;) Den Autofokus haben wir immer aus.

Ich kann dank Corona nicht an unser Equipment. Wenn du bis nach der Krise warten kannst, könnte ich dir ein paar Testaufnahmen machen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

alph

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 29. März 2020, 19:00

*Unnötiges Zitat entfernt*

Vielen Dank für deine Antwort und das Angebot. Ich werde die Kamera diese Woche nochmal für längere Zeit zum testen bekommen und hoffe darauf alle Funktionen und Fähigkeiten ausgiebig durchchecken zu können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (31. März 2020, 18:41)


quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 31. März 2020, 10:16

Hi!
Ich habe die Frage gerade erst gesehen ... aber ich kann, wenn gewünscht, heute Abend den einen oder anderen Test durchführen.
Wie vorher bereits erwähnt, habe ich auch die V-777 im Einsatz. Ich würde die Cam dann heute Abend einmal auf ein Stativ montieren und Aufnahmen, mal mit, mal ohne Autofokus in ungefähr 50cm Entfernung machen. Ich könnte z.B. Aufnahmen vom Aquarium machen aber auch gerne ein Stilleben aufnehmen.

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. April 2020, 09:05

Moin moin!
Ich bin gestern nicht zu diesen Tests gekommen ... muss ich auf heute verschieben.
Wenn es überhaupt noch gewünscht ist!?
Gruß
Ingo

alph

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Dezember 2019

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. April 2020, 10:17

Hallo quansel! Vielen Dank für dein Angebot, ich bekam gestern Abend die Kamera und teste sie gerade. Mein Handy macht tatsächlich schärfere Aufnahmen, auch bei schlechter Beleuchtung ist das Handy viel weiter vorne (überhaupt kein Rauschen). aber die Kamera punktet mit deutlich mehr Farbtreue, die in meinem Fall viel wichtiger wäre als alles andere. Naja, ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich für den Preis keine bessere Kamera finde. :S

PS: ich sehe gerade, dass eine Zitat von mir entfernt wurde. Sorry, ich weiß, dass sie unnötig war, aber ich weiß leider nicht wie man hier jjemanden markieren kann, damit er über meine Antwort benachrichtigt wird. Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mich aufklären könntet.

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. April 2020, 13:48

Könntest Du uns 2 kleine Clips zum Vergleich zeigen? Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Handy einfach so deutlich weniger rauscht als die V-777.
Ich selbst nutze neben der V-777 ein IPhone 8 (noch), eine Canon EOS 6D und eine Canon Powershot S-120 (die übrigens echt gute Videos macht, nur leider saugt die den Akku sehr schnell leer) und empfinde das Rauschen der Panasonic als gar nicht sooo schlimm. Kann es denn sein, dass das Handy die Videos automatisch entrauscht und somit vielleicht auch etwas unschärfer macht?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 429

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. April 2020, 18:03

@alph: Ein @-Zeichen, dann den Usernamen und dann, ganz wichtig, einen Doppelpunkt.

Außerdem kannst du doch auch Teile zitieren und musst keine vollständigen Postings zitieren.

Nachtrag: https://www.amateurfilm-forum.de/index.p…m=message.quote

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu, alph

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. April 2020, 22:51

So, hier kommt ein wirklich sehr einfacher Clip, den ich aus der Hand bei wenig Licht vom Aquarium in ca. 40 - 50cm Entfernung aufgenommen habe.
Die ersten beiden kurzen Sequenzen sind mit Autofokus, die letzte Sequenz mit manuellem Fokus aufgenommen.

Mals sehen, ob Ihr Zugriff auf den Link habt:
https://www.dropbox.com/s/wktiiq4jr1ucl2…anuell.mp4?dl=0

Wenn nicht, muss ich mir dafür eine andere Lösung einfallen lassen.
Gruß
Ingo

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

Peter_Nob

Registrierter Benutzer

  • »Peter_Nob« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 1. Januar 2017

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. April 2020, 08:25

Moin aus Bremen,
Also dafür das du mit wenig Licht gearbeitet hast, sehe ich kein übermäßiges Rauschen.

Autofocus:
Am Anfang braucht der Autofocus etwas um die Luftblasen am Filter scharf zu bekommen, aber das hast du bei hochwertigen Kameras auch wenn das Bild wenig kontrastreich ist.

Manueller Focus:
Bei dem Abstand zum Objekt (0:53 vorderer Fisch mit dem Schwanz zur Kamera), wird man beide Fische nicht scharf bekommen. Aber die leichte Unscharfe kann auch die Dynamik begonnen.
Angenommen du hättest sauberes Wasser gehabt, den Filter nicht im Hintergrund und ein Stative verwendet dann würde ich sagen das die Kamera ihren Job macht.
Gruß aus Bremen
Peter

quansel

Registrierter Benutzer

  • »quansel« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 20. Januar 2020

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. April 2020, 10:22

Genau darum ging es mir. Dass die V-777 keine Profikamera ist, ist mir natürlich auch klar, dass sie aber übermäßig rauschen soll, kann ich nicht nachvollziehen. Daher habe ich gestern, wie angeboten, diesen Clip erstellt. Und ich habe den Aufwand bewusst sehr gering gehalten und das Video nur geschnitten ... keinerlei Helligkeits- oder Farbanpassung durchgeführt. Nur so - denke ich - ist die Qualität nachvollziehbar und authentisch.
Für mich und meine Anforderungen ist die Kamera echt top ... sowohl hinsichtlich der Bildqualität, den manuellen Einstellungen und der Möglichkeit, ein externes Mikrophon anschließen zu können.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alph

Social Bookmarks