Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aldaros

unregistriert

1

Montag, 30. Januar 2006, 20:34

Welche Cam brauche ich

Servus,

nachdem wir jetzt einen ausgiebigen keyingtest mit unserer Cam gemacht haben,sind wir zu dem schluss gekommen,dass über kurz oder lang eine andere Cam hermuss.

Ich will ehrlich sein....ich hab keinen Überblick über die Funktionen die eine Cam heutzutage haben muss,bzw was wichtig ist.

Alles was ich weiss ist,dass sie in einem Preissegment von 600-800 Euro liegen sollte und dass ich DV bevorzuge...is aber kein muss.

Ich drück jetzt mal meinen Anspruch an die Cam in meiner Anfängersprache aus:
Sie muss ein Bild liefern,dass man gut keyen kann....so blöd es klingt....alles was ich brauche ist ein brauchbares Bild.

Was hat man denn heutzutage denn so,bzw:worauf sollte ich UNBEDINGT wert legen?

KillerKröte

unregistriert

2

Montag, 30. Januar 2006, 20:49

Also empfehlenswert ist die Panasonic NV-GS 150. Hab sie zwar selbst nicht aber mir wurde sie von vielen empfohlen.
Preis liegt bei 600-700 Euro!

Kenne mich mit den neuen Camcordern nicht aus, weiß aber dass es eine sogenannte 3Chip Technologie gibt, und glaube das die für ein gutes Bild zuständig ist. Will nichts Falsches erzählen, also bitte berichtigt mich. :))

DrthM2001

unregistriert

3

Montag, 30. Januar 2006, 21:29

3 Chip ist nicht unbedingt bessere Bildqualität. Es gibt auch brauchbare 1CCD Camcorder.
Zum Keying: Ich zB habe einen 1CCD Camcorder, und nichtmal den besten. Mit 3 Scheinwerfern klappt das keying fast problemlos.

Aldaros

unregistriert

4

Montag, 30. Januar 2006, 21:40

Meine Cam is auch eine 1ccd Camera...ich WEISS NICHT obs an der Camera gibt.....aber angesichts der Zeit und des Aufwandes den wir mittlerweile reingesteckt haben glaube ich nicht dass es an was anderem liegt.

Du sagst du hast mit 3 Scheinwerfern kein Problem. Wir haben alle Scheinwerferkonstellationen durch...von 2x 500W bis (aktuell) 4x500W und 2x250W.....plus die eigentliche Beleuchtung im Raum,die ich jetzt net mit ner Wattzahl beziffern kann.

Abstand zum screen haben wir variiert von 60cm bis 3,10m......vollkommen gleichgültig.

IMMER dasselbe Problem....der gekeyte Rand wabert und das ganze flimmert irgendwie.

Am liebsten wärs mir,wenn einer sagen würde: "Ich besitze Camera x und habe KEINERLEI Probleme mit dem ganzen scheiss"

By the way,ihr könnt euch nicht vorstellen was da für eine Frustration aufkommt....wenn man eigentlich ganz gute Fortschritte macht,z.b. beim 3d-Modellieren und man bei so was wie keying einfach nicht weiterkommt.

Von dem NV-GS150 hab ich schon gehört....hat der net aber nen schlechten Bildstabilisator?

5

Montag, 30. Januar 2006, 22:06

Ich besitze die NVGS-150, und kann sie nur empfehlen. Super Preis/Leistungs Verhältnis, Bildqualität, passt. Zumal in der Preisklasse mehremals Testsieger, hab ich mir sagen lassen. Preis, so um die 800 Euro, je nachdem wo man lebt.

Aldaros

unregistriert

6

Dienstag, 31. Januar 2006, 13:19

Was ich net kapier is,das meine cam,auch wenn ich sie schon eine Weile habe,immernoch überall wo ich schaue SUPER Bewertungen kriegt.
Hat von denen noch niemand mit der gekeyt?

ODer mal anders: Besitzt irgendjemand hier im Forum eine Sony DCR TRV-14E ?

DrthM2001

unregistriert

7

Dienstag, 31. Januar 2006, 13:27

poste lieber mal ein paar keyingvideos von dir, mal sehen was sich da machen lässt

Aldaros

unregistriert

8

Dienstag, 31. Januar 2006, 14:40

Das Thema hatte wir doch schon :D -> Siehe A.e. Forum....letzte KEyingprobleme.

Da hats doch bei jemandem mal geklappt...war das net sogar bei dir? Mittlerweile haben wir jetzt echt JEDEN KEyer durch und haben nicht annähernd dasselbe ergebniss gekriegt.

Damals wurde vom Ergebniss ja auch ein Bild gepostet....hab aber halt nie ein Videoresultat gesehen.

By the way: Der Link der in dem oben genannten Beitrag drin ist zu meinem Beispielvideo....das entspricht nicht mehr unserem aktuellen Stand in Punkto Footage.Das das scheisse war wissen wir mittlerweile auch. Aber es wird auch auf keine Art besser. Das Problem wird stärker oder schwächer.....WEG kriegen wir es aber garnicht

Wie gesagt,ich WEISS ja nciht obs an der Kamera liegt....vielleicht sind wir tatsächlich zu doof. Ich glaubs aber nicht...weil wir mittlerweile wirklich JEDE Variation von Entfernung,Beleuchtung,Winkel...was weiss ich net alles durch haben. Ich kann aber auch net ausschliessen,dass es was ganz simples ist

In jedem Fall dachte ich isses nix verkehrtes sich mal über den aktuellen stand der hobbyfilmer-lowbudget-kameratechnik zu befassen

Und noch ne Anmerkung: Es is net so dass wir bei unseren Greenscreenversuchen grossartig vor dem screen rumhampeln oder kämpfen etc. Wir sind mittlerweile bei ganz rudimentären Sachen. Gestern haben wir einfach eine PErson vor den Screen gestellt....Abstand 1m,2m,3m...beleuchtung von ganz schwach bis 2500W....unterschiedlicht Farben in den Klamotten. Das beste Ergebniss kriegen wir,logischerweise, wenn man eine Person GANZ nah filmt (viele Pixel),also z.b. nur den Kopf. Wenn wir das machen kriegen wir ein Ergebniss dass im besten Fall akzeptabel ist. Aber das kanns doch nicht sein....jeder bisherige Versuch von uns eine GANZE PErson vor nemScreen zu filmen ist kläglich gescheitert.

Bin ich eigentlihc noch ontopic? :)

Social Bookmarks