Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Genesis

unregistriert

1

Samstag, 21. Januar 2006, 11:38

JVC GR-PD1 E *PAL Progressive Profi* PD 1 *unglaublich*

http://cgi.ebay.de/JVC-GR-PD1-E-PAL-Prog…oQQcmdZViewItem

was denkt ihr von diesem ebay angebot. klingt für mich sehr verlockend, zumal da ulm sozusagen in meiner nachbarschaft ist^^

Burger King

unregistriert

2

Samstag, 21. Januar 2006, 12:46

Hmm, also das klingt nicht schlecht, aber was hat es mit:

"MPEG2-Aufnahmen auf MiniDV-Kassette "

auf sich?
Ich habe selber keine Erfahrungen mit "MPEG2 Camcordern" gemacht, aber gutes habe ich bis jetzt nicht davon gehört.
Ich kann mich aber auch ganz irren und das ist ein Sau geiles Angebot ^^

3

Samstag, 21. Januar 2006, 12:47

hi,
schau mal hier:

http://videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=1548&boardid=42&styleid=3&sid=

testfilme hier:
http://videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=1609&boardid=47&styleid=3&sid=


hier wird allerdings etwas weiter unten ein problem beschrieben, das die cam für farbkorrekturen unbrauchbar machen soll.
wolfgang sagt jedoch, er habe das problem bei seinem modell noch nicht entdeckt.
http://80.237.152.8/phpBB2/viewtopic.php?t=77848

zusammenfassend lässt sich sagen, dass die cam - sofern du in 16:9 filmen willst - eine sehr hohe schärfe aufweist.
besonders reizend finde ich auch die möglichkeit, in 50p aufzuzeichnen (zeitlupe).
wobei leider manuelle einstellungen wie farbsättigung und kantenaufsteilung fehlen, ausserdem ist das capturen der clips am pc relativ schwierig und die lowlight fähigkeiten sind nicht unbedingt das beste.


im mpeg 2 zeichnen auch hdv cams auf, wie die sony hc1.
bei hdv müsen deutlich höhere datenmengen komprimiert werden, da ist das mpeg besser, da dies auch bei hohem komprimierungsgrad noch gute qualität liefert.

bei der pd1, die ja in pal aufzeichnet, hat das weniger kompressions artifakte zufolge und es gibt keine dv- farbkanten mehr.
siehe marcus graefes thread zu diesen vertikalen farbstreifen beim greenscreen, das kommt ja durch die dv-kompression, die pd1 hat das problem nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (21. Januar 2006, 12:56)


Genesis

unregistriert

4

Samstag, 21. Januar 2006, 12:55

hmmm...na ja es klingt echt mehr als verlockend. ich werde wohl demnächst nach ulm fahren und die cam mal mit eigenen augen anschaun. hatte ja im media markt mal ne auf 2700 euro reduzierze SONY HDR-FX1 in derhand (UVP 4200 €). mal schaun wie die jvc so in der hand liegt. weil 2700 € für die hdr-fx1 is echt n top angebot...aber media markt....ich bin doch nicht blöd, da was zu kaufen, bei dem scheiß kundendient

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (21. Januar 2006, 12:55)


5

Samstag, 21. Januar 2006, 12:59

nur die fx1 ist da sicherlich die top-kamera.

wenn du das geld aber nicht ausgeben willst, könntest du auch mal die hc1 in erwägung ziehen: bessere bild-und tonqualität ( vor allem mit ohrwurm ;-) ), bessere manuelle einstellung als die pd1 und echtes hdv.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (21. Januar 2006, 12:59)


Genesis

unregistriert

6

Montag, 23. Januar 2006, 18:04

also ich werd mrogen nach ulm ins geschäft gehen und mir die jvc gr pd1 mal anschaun. allerdings würde mich auch die canon xm2 mehr als ansprechen.
zumal da die canon xm2 3 chips hat und manuelle tonaussteuerung, die jvc weder noch

7

Montag, 23. Januar 2006, 21:29

na dann viel glück.
würdest du mit der xm2 denn auch in 16:9 filmen?
problem ist da nämlich der schlechte 16:9 modus.

Genesis

unregistriert

8

Montag, 23. Januar 2006, 22:26

gibts denn ne alternative bzgl. qualität und größe zur xm2 in der preisklasse (1700-2000)?
die jvc cam is ca so alt wie die xm2, liegt qualitativ aber darunter.
der verkäufer sagte mir am telefon, die jvc-cam kostet normalerweise bis zu 3500 euro, sei aber jetzt schlagartig reduziert wegen guter verbindung zu jvc...


ACH ICH BIN VERWIRRT :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (23. Januar 2006, 22:27)


9

Montag, 23. Januar 2006, 22:32

filmst du denn in 16:9?

also wenn die jvc, dann solltest du die nur da ausprobieren und dann für 1300 im internet kaufen, es sei denn, die haben die in ulm auch für den preis, glaub ich aber nicht. :-D

WENN du in 16:9 filmst, ist die sony hc1 wohl das beste.
das runtergerechnete hdv material ist der hammer.

für 4:3 ist die xm2 schon noch eine gute wahl.

Genesis

unregistriert

10

Montag, 23. Januar 2006, 22:36

ob dus glaubst oder nicht, in ulm kostet die 1300 euro.

wir haben zwar nen hd-fernseher mit 16:9 aber sonst niemand, dem ich meine filme zeige^^

auf jeden fall hört sich die xm2 schon sehr verlockend an.
muss ich mein system aufrüsten wenn ich mit einer sony hc1 filme?

Specialeffects

unregistriert

11

Montag, 23. Januar 2006, 23:20

aber hier
http://www.geizkragen.de/preisvergleich/…pd1/131080.html

gibt´s die JVC GR-PD1 viel günstiger als bei Ebay !!!

Nämlich für 1109.00 €


Gruß Specialeffects

KingCerberus

unregistriert

12

Montag, 23. Januar 2006, 23:23

Sony HC-1 = HDV Camcorder.
HDV Camcorder => starke Rechenleistung.

Grade bei den Schnittprogrammen gibt es da wohl große Unterschiede was die Anforderungen angeht. PP1.5 verlangt wohl schonmal nach mindestens 3 GHz + 1 GB RAM. Eine schnelle Festplatte und ein dual core System sind da sicherlich auch nicht schlecht.

Betrachte das Geschriebene nicht als Fakten, aber so um den Daumen gepeilt müsste die Hardware sein.
Ob du dann aufrüsten musst, ligt ganz an deine bisherigen System.

edit:
Schau mal bei videoaktiv.de vorbei, dort gibt es einige Vergleichtests zwischen den HDV Cams.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (23. Januar 2006, 23:26)


13

Dienstag, 24. Januar 2006, 13:09

du kannst aber auch die hc1 kaufen, mit ihr in hdv filmen und dann die interne downconversion benutzen.
dann kannst du bequem mit dv arbeiten und bist gleichzeitig abgesichert für die zukunft, wenn du in hdv filmen willst/kannst.

Burger King

unregistriert

14

Dienstag, 24. Januar 2006, 14:30

Flas du dir die JVC.g... usw holen willst.
http://www.mediaonline.de/shop/product_5000_5000_-3_41051_5000.11351
Dort ist sie um 200€ günstiger.

Genesis

unregistriert

15

Dienstag, 24. Januar 2006, 18:16

also erstmal big big thx für die vielen tipps.

ich hatte heute die cam in der hand...und habe sie gekauft. (1311 € + 5 minidv-kassetten à 60 min).

hab sie genommen, da ich nicht HD-ready bin und ich eh noch warten will bis HDV mehr standard ist (es bringt mir nix, wenn ich nur auf unserm HD-fernseher meine filmchen schauen kann).
zudem erschien mir der preis bei eioner UVP von über 3000 euro sehr günstig (jvc dumpt seiner preise bei guten PAL-cams, um mehr marktanteile zu erhalten).

zudem hat man dann ein geschäft mit guten verbindungen zu jvc, wie uns versichert wurde, und zu dem man im falle eines falles gehen kann (ulm liegt ja nur 40 km weit weg von uns).

was HD betrifft, so werde ich damit noch warten. die aufrüstung ist mir dafür momentan einfach noch zu teuer.
jedenfalls besorgt mit der laden noch ein passendes, von jvc empfohlenes mic - falls vorhanden - und nen koffer.
kann den laden empfehlen, versendet auch üner ebay. für dire wenigen forenmitglieder aus BW könnte der laden evtl. wegen abholung interessant sein^^

http://stores.ebay.de/city-foto-ulm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (24. Januar 2006, 18:17)


16

Dienstag, 24. Januar 2006, 19:02

joa, dann herzlichen glückwunsch zur neuen cam!
ich denke, da hast du auf jeden fall was gutes, vor allem für´s keying.

Genesis

unregistriert

17

Mittwoch, 1. Februar 2006, 22:55

also da ich diesen post hier angezettelt hab, will ich hier noch kurz was ergänzen (habs bereits in nem anderen thread gepostet, aber wenn leute sich ihre meinung über die meinungen hier im forum bilden, sollten die meinungen aktuell sein^^)

Zitat


also da ich ja sozusagen schuld bin, dass die jvc gr-pd1 hier im forum als neue alternative gehandelt wird, will ich über jüngste ereignisse berichten^^

ich hatte die jvc gekauft (1311 € +6 minidv-kassetten (hab bisher auf digital8 aufgenommen mit meiner sony dcr-trv 245)) und wollte sie kurz ausprobieren. 16:9 super alles klar, aufnahmen waren sehr schön, eben wie in den reviews beschrieben.

und dann gings los. das material ließ sich partout nicht überspielen auf den PC. Wurde schier zum Tier.

Tja hab dann in einigen Foren gestöbert und stieß bei slashcam auf die feststellung dass jvc offenbar ein prob mit gängigen schnittprogs hat...mal tritts auf mal nicht.
fairerweise muss man sagen, dass mitglieder im videotreffpunkt.de mit der gr-pd1 keine solchen probs haben wie ich.
ich hab die cam heute jedenfalls kurzerhand wieder umgetauscht und ne gutschrift für die canon xm2 erhalten.

und wenn sie nicht verschrottet sind...

na ja ich will nochmals betonen, dass es eben bei mir auftrat und bei anderen modellen nicht. aber ein capture-prob, das vermutlich bei einigen modellen und PCs vorkommt, macht eine Digi-cam leider nicht gerade attraktiv für einen Hobbyfilmer, der seine Filme, in welcher Form auch immer, bearbeiten möchte.


In diesem Sinne: So viel zu der jvc bei mir zu Hause, ich hab die Gutschrift und freu mich auf die Canon XM2.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (1. Februar 2006, 22:56)


Social Bookmarks