Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tofuhuehnchen

Registrierter Benutzer

  • »Tofuhuehnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 159

Dabei seit: 21. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. November 2015, 20:12

Erfahrungen mit dem Canon Legria HF G30

Servus Filmfreunde,

ich werde mit Jänner meine Sony DCR-HC24E ausmustern und mir was neues besorgen um meine künftigen Clips und hoffentlich Kurzfilme mal mit ordentlichem Gerät auf SD-Karten zu bannen. :)
In die engere Wahl ist der Canon Legria HF G30 gekommen...laut Slashcam Fazit "Sehr gut".
Er bietet optischen Zoom, was besser als digitaler Zoom sein soll und liegt in meinem Budget (1.500 €).

Wechselobjektiv hat er keines, was mich einschränkt, aber keinen Beinbruch darstellt, da ich mich sowieso erstmal mit dem Camcorder an sich beschäftigen muss um ihn korrekt zu bedienen. :D
Was leider nicht hervorgeht ist, was für eine Art Gewinde er besitzt um Ihn auf ein Stativ oder ein Rig zu montieren.

Da ich mir wenn ich schon soviel Kohle für die Cam ausgebe, will ich mir sicher sein, dass ich damit auch was anfangen kann und mir was "gescheites" heimhole.

Meine Frage wäre nun ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Gerät hat und ob es für einen Umsteiger von Consumer auf Prosumer der gerne szenisch filmen (nennt man das so?) möchte geeignet ist?


Vielen Dank schon mal für eure Antworten und liebe Grüße von eurem

Tofu
Liebe Grüße
Euer Tofuhuehnchen

Social Bookmarks