Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sensenmann

unregistriert

1

Dienstag, 11. August 2015, 15:16

Sony FDR-AX33/B importieren? (30p vs 25p)

Hallo erstmal,
ich bin neu hier und filme seit einigen Jahren mit meiner Sony HDR-CX730E - welche wirklich Spass macht.
Ich bin nun am überlegen auf die Sony FDR-AX33 zu wechseln. Ich habe Sie auch schon im Media Markt näher angesehen - wär genau mein Ding (Größe, Gewicht, BOSS, etc.)

Nur musste ich jetzt feststellen, dass die EU-Variante (FDR-AX33) im Gegensatz zur US-Variante (FDR-AX33/B) bei 4k nur 25fps anstelle von 30fps unterstützt.
(Weiters natürlich "nur" 50fps statt 60fps bei FHD - was egal wäre).

Ich überlege jetzt die US-Variante zu importieren, jedoch tu ich mir schwer hier einen passenden Importeur zu finden.
Da ich bis jetzt mit 50p filme und ich weiß, dass zwischen 25 und 30 schon nochmal ein merkbarer Unterschied liegt, wollte ich euch im Hilfe bitten :-)

Vielen Dank!

René :?:

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 380

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 124

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2015, 15:36

Ähm… wofür brauchst du denn 30 FPS (29,97)? Du wirst deine Filme ja kaum für den amerikanischen (Fernseh)Markt bereitstellen(müssen)?

und mit 25(oder 24) bist du doch gut bedient?

NTSC 29,97 ist echt n Format was nur Probleme macht, und die 25p Bilder auch deutlich filmischer… (wenn man drauf steht).

Sensenmann

unregistriert

3

Dienstag, 11. August 2015, 15:40

Hallo LennO,
danke für dein Feedback.

30fps sind einfach flüssiger als 25fps. Nicht viel, aber immerhin doch nen Zacken.

Da ich nicht plane DVDs zu erstellen, sondern die wiedergabe rein über PC oder schlimmstenfalls YouTube läuft, wäre "NTSC" für mich kein Problem.
Auch analoge TVs habe ich keine mehr ;-)

Gibt es außer dem sonst noch Probleme, die dir ad hoc bei NTSC einfallen? Sonst lass ich's bleiben und geh doch lieber die 25p-Variante kaufen.
Ich hab halt aktuell 50p-verwöhnt ... und ehrlichgesagt hätte ich auch nichts gegen 4k/50p ;-) Spielts halt bei dem Format ned ;-)

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 380

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 124

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. August 2015, 15:45


Da ich nicht plane DVDs zu erstellen, sondern die wiedergabe rein über PC oder schlimmstenfalls YouTube läuft, wäre "NTSC" für mich kein Problem.
Auch analoge TVs habe ich keine mehr ;-)

Gibt es außer dem sonst noch Probleme, die dir ad hoc bei NTSC einfallen? Sonst lass ich's bleiben und geh doch lieber die 25p-Variante kaufen.
Ich hab halt aktuell 50p-verwöhnt ... und ehrlichgesagt hätte ich auch nichts gegen 4k/50p ;-) Spielts halt bei dem Format ned ;-)
Nein keine größeren Probleme. Aber alles was 30 FPS ist sieht einfach nach ner Sitcom aus ;) Aber gut an der FPS Frage scheiden sich die Geister. Da imho Nichts bei mehr als 25fps irgendwie gut aussieht (und es auch n Grund gibt warum selbst amerikanische Fernseh-Serien ausser Sitcoms bei 24 geschossen werden ;)) würd ich dir also der Einfachheit halber raten die PAL Variante zu nehmen. Aber wenn du von den 30 Bildern überzeugt bist steht dir nichts im Wege den Mehraufwand zu gehen ;)

Sensenmann

unregistriert

5

Dienstag, 11. August 2015, 16:02

Danke für den Tipp. Um ehrlich zu sein habe ich mit 30fps ja noch keine Erfahrung, sonder nur mit 50fps. Ich mach vor allem Aufnahmen von Bühnenauftritten, etc. - da wirkt alles lebendinger.
Mein ursprünglicher Gedankengang war halt: umso mehr, desto besser *g*

Aber wenn der Aufwand für den Import tatsächlich sehr hoch scheint - und deine Expertise auch nicht wirklich Vorteile bringt, werde ich den einfacheren Weg gehen und die EU-Variante holen.

Die AX33 ist wirklich ein tolles Gerät. Einziger Wehrmutstropfen: Beim Filmen in 4k läuft das Bild im Sucher-Display nicht mehr flüssig. Es ruckelt ein wenig.
Aus dem Stehgreif heraus hätte ich es auf 10-15 fps eingeschätzt, was ich wirklich schade finde. Offenbar ist die Elektronik mit der Datenmenge überfordert - und das obwohl ich beim MM keine Speicherkarte verwendet habe (dh. er musste nicht mal encoden).

Social Bookmarks