Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. Juli 2015, 11:49

Welche Kamera wäre besser

Hallo Leute,
Da meine Panasonic HDC-SD40 mittlerweile nicht mehr die Qualtät hergibt die ich mir mittlerweile vorstelle, habe ich mir nun überlegt eine neue Anzuschaffen.
Nun gibt es hierbei die Möglichkeit einen neuen Camcorder zu kaufen oder eine Digitalkamera.
Da mein Camcorder sehr große Probleme mit Dunklen Lichtverhältnissen hatte, wäre es gut wenn die Kamera auch bei niedrigen Lichtverhältnissen gute Ergebnisse ohne Rauschen liefert.
Ich hätte hierbei als Camcorder die Sony FDR-AX100E herausgesucht und als Digitalkamera die Sony Alpha 7s.
Da ich mich leider noch nicht so gut gerade in Digitalkameras auskenne, wollte ich fragen was besser wäre und wie das dann mit denn Objektiven wäre, sprich nach was für Kriterien man solch ein Objektiv raussucht.

Mit freundlichen Grüßen
MediaFilmer

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 212

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 31. Juli 2015, 12:18


the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 31. Juli 2015, 12:21

Kommt drauf an was du machen willst ?(
Das eine ist ein Camcorder und das andere eine Systemkamera.
Schau mal hier rein: Entscheidungshilfe beim Camcorderkauf (Welche Videokamera?)

Wenn du weißt wofür du die Kamera brauchst kann man dir auch sagen was du für Gläser brauchst. Billig wird das glaube ich nicht bei der A7. Da sie 4K kann sollten die Gläser ähnlich gut auflösen.

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2015, 12:32


Kommt drauf an was du machen willst ?(
Das eine ist ein Camcorder und das andere eine Systemkamera.
Schau mal hier rein: Entscheidungshilfe beim Camcorderkauf (Welche Videokamera?)

Wenn du weißt wofür du die Kamera brauchst kann man dir auch sagen was du für Gläser brauchst. Billig wird das glaube ich nicht bei der A7. Da sie 4K kann sollten die Gläser ähnlich gut auflösen.
Ich würde sie gerne für Nachtaufnahmen benutzen.
Aber auch ein Objektiv für denn Alltag wäre nicht schlecht also so ein Universelles wo man für jede Situation benutzen kann.
Da ich auch sehr oft mal Unterwegs bin und auch immer wieder unterschiedliche Lichtverhältnisse gibt.

Wie wäre das eigentlich mit denn Einstellungen vom Objektiv, muss man vieles Manuell machen oder kann man das am Anfang auch alles von der Kamera erledigen lassen ?

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 31. Juli 2015, 13:13

Willst du nichts manuel machen würde ich Abstand von den DSLR und Systemkameras nehmen.
Um diese vernünftig zu bedienen muss man sich ein bischen mit der Materie auskennen und reinarbeiten.
Das Scharfstellen macht man z.b. beim Filmen mit DSLR oder Systemkameras von Hand, bzw. führt von Hand nach.
Camcorder können das selber.

Die Frage bleibt aber was du damit machen willst?
Scenisch drehen(Kurzfilme z.b.), Dokus, Tierfilme, Hochzeiten/Geburtstage, Fussbalspiele oder sagenhafte Gartenvideos?
Es gibt nicht DIE Kamera. Auch kein Objektiv für jede Situation.
Es gibt Zoomobjektive diese decken einen großen Brennweitenbereich ab, sind aber selten sehr Lichtstark. Wenn du also mehr in Dunkelheit oder Dämmerung filmst, solltest du auf Festbrennweiten gehen.
Davon bräuchtest du dann aber mehrere mit verschiedenen Brennweiten. Das wird dann ein geschleppe wenn man nicht weiß ob man alle braucht wenn man raus geht zum filmen.
Eine ähnliche Frage gibt es hier :Lichtstarke Objektive Nachtaufnahmen

Lichtstark ist die A7 auf alle Fälle! Gerade mit dem großen Sensor bekommst du aber bei Offenblende nur eine kurze Schärfeebene hin.
Sprich der Punkt der wirklich scharf ist wird um so kleiner je weiter du die Blende öffnest. Die Blende öffnest du um mehr Licht auf den Sensor zu bekommen(vereinfacht ausgedrückt).

Für reine Nachtaufnahmen würde ich mich nach den entsprechenden Kameras umsehen die Nachtsicht beherschen.
Erklär doch kurz was du aufzeichnen möchtest. Einfach einschalten und losfilmen oder lieber alles kontrolliert und in einer beherschbaren Umgebung?

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 31. Juli 2015, 14:07


Willst du nichts manuel machen würde ich Abstand von den DSLR und Systemkameras nehmen.
Um diese vernünftig zu bedienen muss man sich ein bischen mit der Materie auskennen und reinarbeiten.
Das Scharfstellen macht man z.b. beim Filmen mit DSLR oder Systemkameras von Hand, bzw. führt von Hand nach.
Camcorder können das selber.

Die Frage bleibt aber was du damit machen willst?
Scenisch drehen(Kurzfilme z.b.), Dokus, Tierfilme, Hochzeiten/Geburtstage, Fussbalspiele oder sagenhafte Gartenvideos?
Es gibt nicht DIE Kamera. Auch kein Objektiv für jede Situation.
Es gibt Zoomobjektive diese decken einen großen Brennweitenbereich ab, sind aber selten sehr Lichtstark. Wenn du also mehr in Dunkelheit oder Dämmerung filmst, solltest du auf Festbrennweiten gehen.
Davon bräuchtest du dann aber mehrere mit verschiedenen Brennweiten. Das wird dann ein geschleppe wenn man nicht weiß ob man alle braucht wenn man raus geht zum filmen.
Eine ähnliche Frage gibt es hier :Lichtstarke Objektive Nachtaufnahmen

Lichtstark ist die A7 auf alle Fälle! Gerade mit dem großen Sensor bekommst du aber bei Offenblende nur eine kurze Schärfeebene hin.
Sprich der Punkt der wirklich scharf ist wird um so kleiner je weiter du die Blende öffnest. Die Blende öffnest du um mehr Licht auf den Sensor zu bekommen(vereinfacht ausgedrückt).

Für reine Nachtaufnahmen würde ich mich nach den entsprechenden Kameras umsehen die Nachtsicht beherschen.
Erklär doch kurz was du aufzeichnen möchtest. Einfach einschalten und losfilmen oder lieber alles kontrolliert und in einer beherschbaren Umgebung?
Bei meiner derzeitigen Kamera habe ich sie einfach eingeschalten und losgefilmt, mich nervt allerdings dieser Ständige wechsel vom Aufhellen wo dann auf einmal der Hintergrund ganz aufgehellt ist und das was man eigentlich sehen sollte ganz Dunkel. Deshalb würde ich schon gerne Dinge Manuell machen, ich weis aber nicht ob dies nicht auch etwas kompliziert ist, soetwas ersteinmal zu lernen.
Das Problem ist das ich die Kamera sehr vielfältig einsetzen würde, sei es mal ein Zeitraffer bei Nacht, ein Ausflug bei Tag oder ein Kurzfilm, deshalb wäre ein Zoomobjektiv schon nicht schlecht und man kann dann ja immer noch welche dazukaufen wenn ich jetzt mal etwas spezielles aufnhemen will.
Nur ist halt auch die Frage was würde mich solch ein Objektiv kosten, da ja die Kamera 4K kann wie du schon sagtest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MediaFilmer« (31. Juli 2015, 14:15)


the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Juli 2015, 14:41

Ich denke dann wird es auf eine DSLR herrauslaufen.
Lese dir doch zu Beginn mal das hier durch :[Übersicht] Die DSLR als Videokamera - Vor- und Nachteile (Kaufhilfe)
Alleine schon damit du weißt worauf du beim Kauf achten solltest, was welche Begriffe und Zahlen heißen und wir die gleiche Sprache sprechen.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. Juli 2015, 14:50

Vorsicht, die Sony Alpha 7S selbst kann nicht in 4K aufzeichnen. Dafür braucht sie ein teures und klobiges Aufnahmegerät. Alternativen wären die Panasonic GH4 oder die Samsung NX1 oder die neueste aber mit 3.500 Euro sehr teure Sony Alpha 7R II: http://www.chip.de/news/Sony-bringt-den-…l_79970070.html

Mit der manuellen Kameraführung ist es nicht ganz so schwer wie man denkt. Man kann es spielerisch erlernen, aber trotzdem muss man sich schon hereinknien und sich durch Fachbücher, Magazine, das Forum oder fachkundige Freunde weiterbilden.

Ein Zoomobjektiv ist in der Tat durchaus sinnvoll und die Sony Alpha 7S ein ISO-Wunder ist, gibt es keine Bedenken mit der Lichtstärke eines Zoomobjektives. Die günstigsten bekommst du schon für 160 Euro wie das Tamron 18-200mm. Für Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund bedarf es schon einer lichtstarken Festbrennweite, bekommt man auch schon einen kleinen Preis.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

the machine one

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 31. Juli 2015, 15:12

Darf man fragen was so in der Kasse liegt?

Wenn es ein Zoom sein soll würde ich schauen das es eine möglichst kleine Blendenstufe kann und diese im Zoom auch behält.
Sonst ist man gezwingen nach dem Zoomen den ND Filter zu verstellen oder eine Kameraeinstellung zu verändern.

Dieses hier finde ich klasse : http://www.amazon.de/dp/B00DBL09FG/ref=w…PU2TVF32E&psc=1

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 31. Juli 2015, 15:39


Vorsicht, die Sony Alpha 7S selbst kann nicht in 4K aufzeichnen. Dafür braucht sie ein teures und klobiges Aufnahmegerät. Alternativen wären die Panasonic GH4 oder die Samsung NX1 oder die neueste aber mit 3.500 Euro sehr teure Sony Alpha 7R II: http://www.chip.de/news/Sony-bringt-den-…l_79970070.html

Mit der manuellen Kameraführung ist es nicht ganz so schwer wie man denkt. Man kann es spielerisch erlernen, aber trotzdem muss man sich schon hereinknien und sich durch Fachbücher, Magazine, das Forum oder fachkundige Freunde weiterbilden.

Ein Zoomobjektiv ist in der Tat durchaus sinnvoll und die Sony Alpha 7S ein ISO-Wunder ist, gibt es keine Bedenken mit der Lichtstärke eines Zoomobjektives. Die günstigsten bekommst du schon für 160 Euro wie das Tamron 18-200mm. Für Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund bedarf es schon einer lichtstarken Festbrennweite, bekommt man auch schon einen kleinen Preis.
Oh ok, wäre das eigentlich dramatisch, weil um ehrlich zu sein werde ich keine Kinofilme damit Produzieren und es wundert mich aber auch ein wenig, da selbst der Camcorder denn ich anfangs erwähnt habe dies kann.
Die Panasonic wäre zwar noch ne Alternative, aber so gute Nachtaufnahmen wie die Alpha wird sie wohl nicht schaffen.
Ich wusste garnicht das es schon für diesen Preis Objektive gibt, was würdest du mir für eine Empfehlen ?

Darf man fragen was so in der Kasse liegt?

Wenn es ein Zoom sein soll würde ich schauen das es eine möglichst kleine Blendenstufe kann und diese im Zoom auch behält.
Sonst ist man gezwingen nach dem Zoomen den ND Filter zu verstellen oder eine Kameraeinstellung zu verändern.

Dieses hier finde ich klasse : http://www.amazon.de/dp/B00DBL09FG/ref=w…PU2TVF32E&psc=1
3000 Euro sollte die Kamera mit Objektiv nicht übersteigen.
Ist das Objektiv auch mit der Alpha kompatibel ? Weil ich schon oft gelesen habe, das man hierfür einen Adapter braucht, der auch nochmal was kostet.
Ich hätte übrigens auch noch eins gefunden, weiß aber nicht ob das sowohl für Tag und Nacht geignet ist, jedefalls steht es so in der Beschreibung:
Sony SEL55F18Z Sonnar T* FE 55 mm F1,8 ZA Standardobjektiv mit Festbrennweite für Tag und Nacht, für Sony E-Mount Kamera

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 31. Juli 2015, 16:01

Oh ok, wäre das eigentlich dramatisch, weil um ehrlich zu sein werde ich keine Kinofilme damit Produzieren und es wundert mich aber auch ein wenig, da selbst der Camcorder denn ich anfangs erwähnt habe dies kann.

Was meinst du genau? Die 4K Auflösung?
Bitte auch daran denken das man das Material noch Zuhause schneiden muss. Das erfordert gerade bei 4K einiges an Ressourcen (Außer bei Proxischnitt). Auch ist der Speicherbedarf sehr viel höher!


Ist das Objektiv auch mit der Alpha kompatibel ? Weil ich schon oft gelesen habe, das man hierfür einen Adapter braucht, der auch nochmal was kostet.
Ich hätte übrigens auch noch eins gefunden, weiß aber nicht ob das sowohl für Tag und Nacht geignet ist, jedefalls steht es so in der Beschreibung:
Sony SEL55F18Z Sonnar T* FE 55 mm F1,8 ZA Standardobjektiv mit Festbrennweite für Tag und Nacht, für Sony E-Mount Kamera


Beim kurzen drüberschauen eine gängige Kombi. Es gibt die Linse ja auch fertig mit einem Sony Objektivbajonett.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the machine one« (31. Juli 2015, 16:30)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 31. Juli 2015, 16:38

Nicht so toll an der Sony Alpha 7S ist der Rolling Shutter Effekt. Und auch die sehr kompakten Maße sind für den Urlaub bestimmt toll, aber nicht besonders fein in der Handhabung.

Was die Sony bei Schwachlicht leistet, ist schon Wahnsinn, eine richtige Revolution in der Kameratechnik. Mit ISO 409.600 kommt sie einem Nachtsichtgerät gleich. Das preiwerteste Reisezoom ist das Tamron 18-200 für 135 Euro. Aber ein Offenblende-Objektiv wie das Sony 50mm 1.8 kann auch nicht schaden.

Die Alternative wäre die Panasonic GH4. Die Lichtstärke ist bei weitem nicht so überragend wie bei der Sony, aber mit ensprechenden Objektiven bekommt man auch ein gescheites Bild hin. Und sie kann 4K, was du vielleicht in Zukunft doch missen könntest. Die Handhabung ist auch sehr viel besser.

Preiswerter fährst du mit Sony Alpha 77 oder der Panasonic GH3. Vielleicht dürfte dir das als Einstieg erstmal ausreichen. Dann hast du noch genug Geld für diverses Equipment und Objektive über.

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 2. August 2015, 16:52


Nicht so toll an der Sony Alpha 7S ist der Rolling Shutter Effekt. Und auch die sehr kompakten Maße sind für den Urlaub bestimmt toll, aber nicht besonders fein in der Handhabung.

Was die Sony bei Schwachlicht leistet, ist schon Wahnsinn, eine richtige Revolution in der Kameratechnik. Mit ISO 409.600 kommt sie einem Nachtsichtgerät gleich. Das preiwerteste Reisezoom ist das Tamron 18-200 für 135 Euro. Aber ein Offenblende-Objektiv wie das Sony 50mm 1.8 kann auch nicht schaden.

Die Alternative wäre die Panasonic GH4. Die Lichtstärke ist bei weitem nicht so überragend wie bei der Sony, aber mit ensprechenden Objektiven bekommt man auch ein gescheites Bild hin. Und sie kann 4K, was du vielleicht in Zukunft doch missen könntest. Die Handhabung ist auch sehr viel besser.

Preiswerter fährst du mit Sony Alpha 77 oder der Panasonic GH3. Vielleicht dürfte dir das als Einstieg erstmal ausreichen. Dann hast du noch genug Geld für diverses Equipment und Objektive über.
Ich hab jetzt mal geschaut bei der Sony Alpha 7s und da steht das diese Unkomprimiert via HDMI ein 4K Signal ausgibt.
Mit was für einem Speziellen Gerät kann man dann diese 4K Aufnehmen ? Weil ich finde nirgends ein Gerät welches dieses kann
Wäre sehr nett wenn du mir vielleicht von einem ein Link schicken könntest.

Und die GH3 wäre schon viel billiger und ich könnte mir schon mehr Objektive dafür kaufen, aber ich würd halt auch sehr gerne mal was bei Nacht aufnehmen.
Gibt es bei der GH3 kein Bildrauschen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MediaFilmer« (2. August 2015, 17:01)


Mutzmann

Registrierter Benutzer

  • »Mutzmann« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 23. November 2012

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 2. August 2015, 17:26

Mit was für einem Speziellen Gerät kann man dann diese 4K Aufnehmen ? Weil ich finde nirgends ein Gerät welches dieses kann
Wäre sehr nett wenn du mir vielleicht von einem ein Link schicken könntest.

4k Rekorder, der sehr häufig auch in Verbindung mit der a7s verwendet wird

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 2. August 2015, 21:39





Zitat von »MediaFilmer«



Mit was für einem Speziellen Gerät kann man dann diese 4K Aufnehmen ? Weil ich finde nirgends ein Gerät welches dieses kann
Wäre sehr nett wenn du mir vielleicht von einem ein Link schicken könntest.

4k Rekorder, der sehr häufig auch in Verbindung mit der a7s verwendet wird
Oh das würde dann doch mein Budget sprengen.
Ich glaube dann verzichte ich jetzt einfach auf das 4K, später kann ich mir ja immernoch solch ein Aufnahmegerät zulegen.
Was könntet ihr mir für Objektive für die a7s empfehlen ? Vielleicht gerade speziell für Dunkle Aufnahmen.
Und für welche Aufnahmen könnte ich denn dieses Objektiv verwenden ?

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. August 2015, 15:06

Bildrauschen haben alle Kameras, nur setzt dieses bei unterschiedlichen ISO-Zahlen ein.

Es gibt viele Kameras mit entsprechenden Objektiven, die bei Schwachlicht gute Aufnahmen erzielen. Auch mit günstigeren Kameras erzielst du sehr schöne Ergebnisse im Schwachlicht, nicht nur die Sony Alpha 7S. Die Sony Alpha 7S ist halt zusätzlich noch für Extremsituationen geeignet. Sie kann die Nacht zum Tag werden lassen, ich weiß ja nicht, ob du das unbedingt benötigst? Und das externe Aufnahmegerät ist viel zu teuer, als dass es sich lohnen würde, es nachzukaufen.

Ansonsten probiere mal die Sony Alpha 6000. Sie ist mit gut 500 Euro deutlich günstiger und macht auch bei Schwachlicht sehr ordentliche Aufnahmen: http://www.amazon.de/Sigma-18-35mm-Filte…+18-35+1.8+sony

Dein aufgeführtes Objektiv ist ein sehr teures Profi-Objektiv, das nicht im besonders guten Preisleistungsverhältnis ist. Definitiv empfehle ich dir nach wie vor das unter Filmemachern beliebte Sigma 18-35mm 1.8 für Sony: http://www.amazon.de/Sigma-18-35mm-Filte…+18-35+1.8+sony

Zusätzlich dazu noch das 145 Euro günstige Sony 50mm 1.8, was fast genau so viel kann wie das von dir verlinkte Objektiv: http://www.amazon.de/Sony-SAL-50F18-50mm…s=sony+50mm+1.8

Insgesamt wärest du damit bei etwa 1350 Euro und hast somit viel Geld gespart und nur relativ wenig Qualität eingebußt. Mit dieser Zusammenstellung wirst du bestimmt 2-3 Jahre Freude haben. Wenn dann deine Ambitionen gewachsen sind, kannst du dann deine Sony A6000 verkaufen und dir ein besseres Modell holen, das dann wieder viel günstiger sein wird als es jetzt ist oder eine Technik hat, die wir heute noch nicht haben.

Vergiss nicht noch Speicherkarten, Stative, Zusatzakku, Kameratasche und weiteres Zubehör das du noch brauchen wirst.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MediaFilmer, the machine one

MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 3. August 2015, 16:57


Bildrauschen haben alle Kameras, nur setzt dieses bei unterschiedlichen ISO-Zahlen ein.

Es gibt viele Kameras mit entsprechenden Objektiven, die bei Schwachlicht gute Aufnahmen erzielen. Auch mit günstigeren Kameras erzielst du sehr schöne Ergebnisse im Schwachlicht, nicht nur die Sony Alpha 7S. Die Sony Alpha 7S ist halt zusätzlich noch für Extremsituationen geeignet. Sie kann die Nacht zum Tag werden lassen, ich weiß ja nicht, ob du das unbedingt benötigst? Und das externe Aufnahmegerät ist viel zu teuer, als dass es sich lohnen würde, es nachzukaufen.

Ansonsten probiere mal die Sony Alpha 6000. Sie ist mit gut 500 Euro deutlich günstiger und macht auch bei Schwachlicht sehr ordentliche Aufnahmen: http://www.amazon.de/Sigma-18-35mm-Filte…+18-35+1.8+sony

Dein aufgeführtes Objektiv ist ein sehr teures Profi-Objektiv, das nicht im besonders guten Preisleistungsverhältnis ist. Definitiv empfehle ich dir nach wie vor das unter Filmemachern beliebte Sigma 18-35mm 1.8 für Sony: http://www.amazon.de/Sigma-18-35mm-Filte…+18-35+1.8+sony

Zusätzlich dazu noch das 145 Euro günstige Sony 50mm 1.8, was fast genau so viel kann wie das von dir verlinkte Objektiv: http://www.amazon.de/Sony-SAL-50F18-50mm…s=sony+50mm+1.8

Insgesamt wärest du damit bei etwa 1350 Euro und hast somit viel Geld gespart und nur relativ wenig Qualität eingebußt. Mit dieser Zusammenstellung wirst du bestimmt 2-3 Jahre Freude haben. Wenn dann deine Ambitionen gewachsen sind, kannst du dann deine Sony A6000 verkaufen und dir ein besseres Modell holen, das dann wieder viel günstiger sein wird als es jetzt ist oder eine Technik hat, die wir heute noch nicht haben.

Vergiss nicht noch Speicherkarten, Stative, Zusatzakku, Kameratasche und weiteres Zubehör das du noch brauchen wirst.
Ok da hättest du schon recht, wäre es dann am besten wenn ich mir die Sony Alpha 6000 kaufe und die Zwei Objektive: Sigma 18-35mm 1.8 für Sony und Sony 50mm 1.8.

Was kann man dann eigentlich mit diesen beiden Objektiven machen, also für was sind die geignet ?

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 827

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 3. August 2015, 17:19

Beides sind sehr lichtstarke Objektive, also für Lowlight-Aufnahmen gedacht, wie gewünscht. Das Sigma deckt den Bereich 18-35mm ab, kann damit ab Weitwinkel also zweifach zoomen. Das 50mm 1.8 hat einen festverbauten 3-fach Zoom.

Brauchst du mehr Zoom (Tele), benötigst du ergänzend dazu noch dieses Objektiv, das Tamron 70-200 2.8: http://amzn.to/1IHraTI

Brauchst du viel Zoom (Tele) und viel Weitwinkel zugleich und möchtest die Objektive nicht immer so oft wechseln, kannst du dir ein Reisezoom-Objektiv kaufen (10-15 fach Zoom) ab 135 Euro wie das Tarmon 18-200 oder 18-270: http://amzn.to/1hfMR2L. Allerdings sind diese Reise-Zoomobjketive wegen geringer Lichtstärke für Nachtaufnahmen nicht ideal. Bei Tageslicht aber eine praktische Ergänzung, gerade bei Reisen, darum auch Reise-Zoom. Bei 140 kann man da nicht viel falsch machen.

Dazu empfehle ich dir noch mindestens 2 Zusatzakkus, Nachbau-Akkus gibt's schon günstig bei Amazon. Sowie mindestens 64GB SD-Speicherkarten: http://amzn.to/1JHU6M7 Als Stativ eignet sich das Velbon DV-6000 oder Velbon DV-7000 (schwerer als das 6000er, aber stabiler) ganz gut: http://www.ebay.de/itm/Stativ-Velbon-DV-…=item51d5298bac

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danielleinad« (3. August 2015, 18:31)


MediaFilmer

Registrierter Benutzer

  • »MediaFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 3. August 2015, 17:37


Beides sind sehr lichtstarke Objektive, also für Lowlight-Aufnahmen gedacht, wie gewünscht. Das Sigma deckt den Bereich 18-35mm ab, kann damit ab Weitwinkel also zweifach zoomen. Das 50mm 1.8 hat einen festverbauten 3-fach Zoom.

Brauchst du mehr Zoom (Tele), benötigst du ergänzend dazu noch dieses Objektiv, das Tamron 70-200 2.8: http://www.amazon.de/Tamron-70-200mm-Mac…ords=sony+200mm

Brauchst du viel Zoom (Tele) und viel Weitwinkel zugleich und möchtest die Objektive nicht immer so oft wechseln, kannst du dir ein Reisezoom-Objektiv kaufen (10-15 fach Zoom) ab 135 Euro wie das Tarmon 18-200 oder 18-270: http://www.amazon.de/Tamron-18-200mm-Asp…s=tamron+18-200. Allerdings sind diese Reise-Zoomobjketive wegen geringer Lichtstärke für Nachtaufnahmen nicht ideal. Bei Tageslicht aber eine praktische Ergänzung, gerade bei Reisen, darum auch Reise-Zoom. Bei 140 kann man da nicht viel falsch machen.

Dazu empfehle ich dir noch mindestens 2 Zusatzakkus, Nachbau-Akkus gibt's schon günstig bei Amazon. Sowie mindestens 64GB SD-Speicherkarten: http://www.amazon.de/Transcend-UHS-I-Spe…eywords=64gb+sd Als Stativ eignet sich das Velbon DV-6000 oder Velbon DV-7000 (schwerer als das 6000er, aber stabiler) ganz gut: http://www.ebay.de/itm/Stativ-Velbon-DV-…=item51d5298bac
Ok ich hab mal alles durchgerechnet und müsste dann 1648 Euro Zahlen, da kommt schon was zusammen.
Könntest du mir einen Akku für die Sony empfehlen und vielleicht noch nen passenden Rucksack oder doch lieber ne Tasche ?

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 3. August 2015, 18:09


Könntest du mir einen Akku für die Sony empfehlen und vielleicht noch nen passenden Rucksack oder doch lieber ne Tasche ?


Ob eine Tasche oder Rucksack musst du selber entscheiden. Bist du viel im Unterholz unterwegs oder brauchst ständig beide Hände? ->Rucksack.
Willst du das Gerümpel lieber schnell Zugriffsbereit haben und keinen nassen Rücken? -> Tasche.


Diesen Rucksack kann ich empfehlen: http://www.amazon.de/gp/product/B002YCU6…ailpage_o00_s00
Ist mir aber schon ein bischen zu klein. Muss aber etwas mehr an Zeug mitschleppen. Denke aber für eine DSLR+2tes Objektiv sollte es ausreichend Platz bieten.

Für Akkus einfach den Kameratyp plus den Suchbegriff Akku bei Amazon eingeben.
Dort auf die Bewertungen achten. Teilweise bekommt man Akkus mit anderen Labels als angegeben, ist aber kein Problem.
Habe bisher noch keine faulen Akkus von Amazon bekommen. Unbedingt, wie bei Ebay, auf den Versandort schauen!
Habe schon mal 2 Monate auf Akkus warten müssen...

Social Bookmarks