Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juli 2015, 02:20

Brauche eine neue Kamera :) Und brauche Hilfe ;)

Hi,

also ich möchte gern eine neue Kamera kaufen, zurzeit nutze ich noch eine Logitech c910 webcam (ist aber eben nicht so toll),

Folgende Eigenschaften soll sie mit bringen:

sie soll ans Stromnetz gehängt werden können also ohne einen Akku zu nutzen

sie soll direkt per kabel an den PC angeschlossen werden können und direkt auf Festplatte speichern

natürlich soll sie auch eine gute Bildqualität (mind. Full HD) haben

sowie einen guten zoom

sie soll auch als webcam dienen können

Glaub das wars ;)

Muss ich mich von irgendwelchen vorstellungen verabschieden? :D... Hab auch was gelesen von capture cards, also wenn die Kamera nicht direkt auf Festplatte speichern kann, könnte ich doch auch so dann zb über vlc die videoaufnahme aufnehmen quasi und so direkt auf Festplatte speichern?

Budget wäre um die 300Euro

Würde mich über Tipps freuen :)

Gruß

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juli 2015, 02:57

Für 300 Euro wirst du nicht unbedingt eine Kamera finden, die jetzt sehr viel bessere Aufnahmen macht als deine Webcam. Hast du schon mal probiert dein Zimmer möglichst weit aufzuhellen? Bei Dunkelheit versagt nämlich fast jede Kamera.

Ansonsten bieten die meisten Camcorder, wie z.B. alle von Panasonic über einen Adapter die Funktion übers Stromnetz den Saft zu bekommen. Das Bild überträgt jeder Camcorder via HDMI.

3

Mittwoch, 29. Juli 2015, 04:04

Mh okay, aber die Zoom-Bildqualität wäre die denn besser bei nem Camcorder oder einer Kamera mit Videofunktion (ala Sony DSC-HX400V)? Problem ist dann wahrscheinlich wieder Stromnetz anstatt Akku?

Die Bildqualität ist ansich ja nicht schlecht aber der Zoom ist wirklich grottenschlecht von der c910... Zoom sollte schon eine gute Qualität haben, da ich keine Lust habe jedesmal mit der Kamera zu hantieren um näher ran zu gehen.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Juli 2015, 10:51

Das Stichwort ist dann "Optischer Zoom". Ich denke bei deiner Webcam wird einfach nur (digital) ins Bild reingezoomt...

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Juli 2015, 14:55

Dann brauchst du wohl einen Camcorder. Darf ich fragen, was du zu Hause überhaupt genau filmst? Denn Menschen, die zu Hause VLOGs machen zoomen eigentlich gar nicht so viel. Das Problem ist nämlich auch: wie möchtest du denn den Zoom bedienen ohne an die Kamera zu gehen und den Zoomknopf betätigen zu können? Nur die wenigsten Kameras haben dafür eine Fernsteuerung. Und die Kamera die du angegeben hast wäre dafür meiner Einschätzung nach ungeeignet. Denn sie hat glaube ich keine weiche Zoomwippe, ist mehr eine Fotokamera.

6

Mittwoch, 29. Juli 2015, 16:08

mhh ja für vlogs lets plays und so sachen.. ich fahr jetzt mal zum medimax und schau mir mal ein paar sachen an..

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Juli 2015, 16:37

Für Vlogs und Let's Plays braucht man nicht wirklich einen Zoom. Stell die Kamera einfach da hin, wo man dich gut im Bild sehen kann.

8

Donnerstag, 30. Juli 2015, 03:31

mhh kann mir jemand den Sinn erklären, warum man mit einer Sony bridge Kamera nur 29min Video aufzeichnen kann Oo.. Ja es ist eig. eine Fotokamera schon klar, aber finde das echt ohne Sinn... Wahrscheinlich damit man für Videos einen extra Camcorder kauft?!...

Ist das bei allen Bridge Kameras so?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Juli 2015, 08:19

nur 29min Video aufzeichnen kann

Das liegt an den aktuellen Zollbestimmungen. Camcorder sind in der Einfuhr teurer als Fotoapperate und so haben die Hersteller sich den kleinen Trick ausgedacht, die Aufnahmekapazität ihrer Geräte künstlich auf unter 30 Minuten zu begrenzen, da ihre Geräte dadurch als Fotokameras gelten. Das stört aber Leute nicht, die szenisch arbeiten, da man für einen Take eigentlich nie 30 Minuten filmt und auch bei längeren Aufnahmen kann man die paar fehlenden Frames an der Nahtstelle ganz gut kaschieren, wenn man sich etwas auskennt.

Und zur Sache: Eine neue Kamera wird deine Probleme wohl leider nicht einfach lösen können. Zumindest nicht im Bereich um die 300 Euro. Deine Webcam ist ja schon eine gute und auch wenn die Datenblätter dazu recht geizig mit Informationen sind, kannst du davon ausgehen, dass die verbaute Technik sich nicht radikal von der eines günstigen Camcorders unterscheidet. Zudem ist ein Feature wie USB-Capturing ziemlich aus der Mode gekommen, also wage ich mal die Prognose, dass du kein vernünftiges Gerät finden wirst, das das noch kann.

Deswegen rate ich dir, bleib vorerst bei der Webcam und gucke mal, ob du mit deinem Budget nicht noch Licht und Ton optimieren kannst. Das macht schon ganz schön was her und für solche Zwecke wie deine sollte die Qualität ausreichend sein. Außerdem hättest du dann schon Kenntnisse und Equipment, falls du dich irgendwann entschließt, etwas mehr in der Richtung machen zu wollen.
Deutliche Unterschiede wirst du in der Preisklasse wahrscheinlich nur mit einer DSLR schaffen, aber die hätte dann neben der langen Einarbeitungszeit auch noch all die Nachteile, die du nicht haben willst (abgesehen vom Zoom, den die meisten Kameraleute aber sowieso nur sehr sparsam einsetzen).

Wenn das jetzt aber unbedingt sein muss, leih dir besser zuerst eine Kamera oder stelle sicher, dass du sie zurück geben kannst. Das Ergebnis wird nämlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Quantensprung sein, den du dir erhoffst und dann bleibst du wenigstens nicht auf den Kosten sitzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pikk« (30. Juli 2015, 08:26)


the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Juli 2015, 10:13

Sorry pikk so ganz stimmt das nicht. Mit der Canon EOS Utility Software kann man eine EOS Spiegelreflex als Webcam installieren. Funktionierte zumindest bei Skype und verschiedenen Webchats.
Nachteil ist das die Kamera sehr warm wird. Länger als 30min habe ich es aber nicht ausprobiert.
Ich nehme an es geht um Plattformen wie twitch? Dann schau mal hier: http://sleepyinsomniac.com/best-webcams-twitch-streaming/

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:27

Sorry pikk so ganz stimmt das nicht. Mit der Canon EOS Utility Software kann man eine EOS Spiegelreflex als Webcam installieren.

Wo schreibt denn pikk, das das nicht gehen würde ? Das thermiche Problem kann relevant sein (aber eher als langzeit Problem). Das Fokusieren kann auch ein Problem sein.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:39


Zudem ist ein Feature wie USB-Capturing ziemlich aus der Mode gekommen, also wage ich mal die Prognose, dass du kein vernünftiges Gerät finden wirst, das das noch kann.


Fokusieren ist auch kein Problem. In der Software lässt dich der Fokus Manuel oder automatisch einstellen (Wenn es keine Manuelle Linse ist). Man kann die Steuersoftware auch parallel zur Webcamsoftware laufen lassen.
Für Lets Plays wäre das aber etwas krass.
Soll es aufgenommen und anschließend geschnitten werden oder soll es gleich in einen Livestream?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Juli 2015, 12:00

Fokusieren ist auch kein Problem.

Die Fokusansteuerung reicht sicherlich für die Makrofotografie oder mal eine notdürftige Korrektur wenn die Kamera auf einem Kran ist etc. aber eine gezielte Schärfekorrektur während man selber vor der Kamera sitzt und sich filmt, ist schon allein vom Handling (Mausklicken, rumhantieren auf dem Tablet) her sehr unpraktisch. Man kann es zur Not ab der 650D machen (auch unter Nutzung der Gesichtserkennung) , aber ein Camcorder ist da sicherlich die bessere Wahl.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Juli 2015, 12:57

So hab ich das bei mir auch benutzt. Immer dann wenn die Kamera außer Reichweite der Hände war fand ich das Praktisch sie von weiter weg zu steuern.
Je nach dem was er vor hat reicht wie pikk sagt, auch eine gute Webcam.
Wäre gut zu wissen ob er es direkt streamen möchte oder erst durch den Schnitt schickt.
Was hat denn so eine Webcam an maximaler Datenrate?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. Juli 2015, 13:24

Ich meinte schon, dass ich nicht glaube, dass er ein für sich geeignetes, unkompliziertes Gerät in seiner Preisklasse findet, das zuverlässig über USB angesteuert werden kann. Also jetzt speziell auf diese Situation bezogen. Natürlich gibt es neben Webcams noch so einige USB-Lösungen, da wollte ich keinesfalls das Gegenteil behaupten. Ich persönlich habe nur noch nie von einem Gerät gehört, das die Vorteile von Camcorder oder DSLR mit dem Plug&Play-Prinzip einer Webcam kombiniert (jedenfalls nicht mehr nach miniDV).

Das mit der Datenrate würde mich auch mal interessieren. USB 2.0 ist ja recht fix und da die Cam selber nichts komprimieren muss, wäre da ja theoretisch einiges denkbar...

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. Juli 2015, 15:05

Ich glaube USB ist nicht so das Problem, eher die Datenrate beim Senden zum Empfänger. Bei meinetwegen 30mb/s würde eine Menge Trafik zusammen kommen wenn das benutzte Program nicht stark komprimiert.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks