Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Orthus90

unregistriert

1

Montag, 20. Juli 2015, 16:50

Kamera für die ersten Gehversuche

Hallo zusammen!

Frisch in diesem Board angemeldet, habe ich auch gleich eine Frage. Ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir eine Videokamera zuzulegen und endlich
auch mal aktiv und nicht,
wie zuvor, immer nur passiv mit meiner kleinen Leidenschaft (Film) auseinanderzusetzen. Ich weiß, dass es doch schon so
manchen Thread zu diesem Thema gibt, jedoch war
da noch nicht wirklich etwas für mich dabei, mit dem ich etwas anfangen kann. Zumal ich noch Student
bin und deshalb ein sehr begrenztes Budget habe, das die Grenze von
250€ möglichst nicht überschreiten sollte.

Wie gesagt, sollte die Kamera zunächst gut für einen Einstieg in diesen Bereich beschaffen sein. Es steht zudem noch in Aussicht, dass ich mich für
Studiengänge im Bereich Film
bewerben werde und dafür ist für die Bewerbung bereits ein kleiner Kurzfilm vonnöten. Auch dafür sollte die Kamera ausreichend
sein.

Meine beiden Frage (eigentlich zwei) ist deshalb zunächst: Ist der preisliche Rahmen dafür realistisch und wenn ja, worauf gilt es beim Kauf zu achten bzw. welche Kameras sind
dabei konkret zu empfehlen?

Vielen Dank schon mal!

Gruß
Chris

2

Montag, 20. Juli 2015, 18:14

Der preisliche Rahmen ist schon sehr knapp bemessen. Es gibt schon okaye Camcorder für 200 €, die aber alles automatisch machen, Eingriffsmöglichkeiten in die (nicht so tolle) Bildqualität hast du dabei kaum. Aber wenn du dich auch mit der Technik auseinandersetzen willst, empfehle ich dir den Kauf einer gebrauchten DSLR. Die Canon 600D wird zu etwa 250 € gehandelt, wenn du Glück hast, auch mit Objektiven - ansonsten findest du jede Menge günstige Objektive auf Flohmärkten und beim Fotografen deines Vertrauens.
Wenn du lieber was neues willst, schau dir mal die Canon Powershot 120 an.


Wenn es bei dir in der Nähe einen Offenen Kanal gibt, melde dich an - du kannst da auch Kameras ausleihen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk86« (20. Juli 2015, 18:29)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Juli 2015, 19:29

Neu wirst du wohl für 250€ nichts finden. Jedenfalls nichts anständiges.
Such mal nach gebrauchten Canon 550D und 600D. Sollten im Rahmen liegen und dank Magic Lantern hat man dann für die ersten Schritte alles was man braucht.
Camcorder würde ich komplett liegen lassen, wenn du scenisch drehen möchtest, brauchst du die komplette Kontrolle über Blende, Iso, Belichtungszeit, Bildwiederholrate, Fokus und Weißabgleich.
Dazu kommt das Camcorder meist feste Objektive haben, man ist also auf die vorgegebennen Brennweiten angewiesen.

* Edit: In dem von Rick gepostete Link steht das aber auch nochmal ausführlicher drin. (Überlesen sorry)

Orthus90

unregistriert

5

Montag, 20. Juli 2015, 20:29

Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. :-)

War auch schon mal sehr hilfreich. Der preisliche Rahmen ist in der Tat etwas mager, das geb ich zu...ich würde eventuell auch noch auf 300€ erhöhen, aber
mehr ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht wirklich möglich.

tevauloser

unregistriert

6

Montag, 20. Juli 2015, 22:11

Ja, nimm unbedingt eine sog. Systemcam. Das wichtigste sind eh die Objektive. Und da kannst du je nach Entwicklung und zunehmender Freude am Hobby dann auch mal eine höherwertige Linse zukaufen (schenken lassen). Dabei lassen sich die nicht mehr benötigten Objektive meist zu einem guten Preis weiterverkaufen.
Wobei bei diesem Angebot schon die Kitlinse ordentliches footage liefert:http://www.ebay.de/itm/Canon-EOS-550D-DS…=item2803f38134

Viel Erfolg bei deinem wieder entdeckten tollen Hobby!

Social Bookmarks