Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

trchris

unregistriert

1

Donnerstag, 16. April 2015, 18:45

MiniDV Digitalisierung - JVC GR-D220E

Hallo alle zusammen!

Ich habe folgendes Problem:

Ich besitze noch einen alten JVC GR-D220E MiniDV Camcorder und ca 30 volle MiniDVs dazu. Ich möchte diese nun gerne digitalisieren. Aufgrund der vielen Kassetten möchte ich die Digitalisierung möglichst selbst vornehmen und die Kassetten nicht zum Digitalisieren einschicken.

Ich habe bereits bei Google und in den Foren-Suchen gesucht, finde aber keine richtige Antwort, mit welchem Kabel und auf welchem Weg ich nun am besten und mit möglichst wenig Datenverlust die Bänder digitalisiere. Leider habe ich das S/AV-Kabel auch nicht wiedergefunden. Damit hatte ich die Videos immer am TV abgespielt.

Kann mir jemand helfen und sagen, welches Kabel ich am besten zum Digitalisieren benutzen sollte? Und gibt es irgendwelche Software-Tipps (bevorzugt für Mac)?

Danke für die Hilfe!

Chris

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. April 2015, 20:25

Wenn die Kamera Firewire hat, dann auf jeden Fall damit! Ein analoges Capturing würde einen deutlichen Qualitätsverlust bringen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Vordhosbn

stimp

Bowler Hat

  • »stimp« ist männlich

Beiträge: 89

Dabei seit: 13. Januar 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. April 2015, 23:12

Laut Datenblat hat die Kiste nen FireWire/i.LINK Anschluß. Capturen sollte dann mit FireWire Kabel kein Problem sein.
Wenn du noch gar keine andere Schnittsoftware hast, würde ich erstmal Apples Hauseigenes iMovie nehmen. Ist in der Regel bei der Software für deinen Mac eh dabei. Capturen und einfache Schnittsachen gehen damit wunderbar.
Motto des Tages:
Wir sind der Brokkoli in der Currysoße der Vernunft...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stimp« (17. April 2015, 23:18)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. April 2015, 08:21

Was hast du denn für einen Mac? Wenn das ein Gerät der letzten Jahre ist, ist wirst du gar keine Firewire-Schnittstelle mehr haben.

Filmchnuschti

Registrierter Benutzer

  • »Filmchnuschti« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 20. Juli 2014

Wohnort: Luzern

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 9. Mai 2015, 20:04

1. Mini-DV ist schon digital. Die überspielte Datei heisst dann DV-AVI.
2. Zum Überspielen braucht es ein IEEE1394-Kabel, auch genannt FireWire oder auch I-Link. Es gibt 4 auf 4-polige oder 4 auf 6-polige Kabel. Kameraseitig ist es fast immer 4polig.
3. Neue PCs oder Laptops haben keine IEEE1394-Eingänge mehr. Du brauchst also einen "alten" Laptop mit einem normalerweise 4poligen IEEE1394-Eingang oder einen PC mit einer IEEE1394-Karte. Manchmal haben auch Soundkarten einen solchen Eingang. Eine IEEE1394-Karte kostet etwa 15 Fr.
4. Es werden auch Adapter von USB auf IEEE1394 angeboten. Ob diese funktionieren konnte ich noch nie überprüfen.
5. Zum Überspielen ist eine Capture-Software nötig. Diese ist in jedem Schnittprogramm enthalten. Sonst gibts auch separate Tools, beispielsweise WinDV oder Exsate DV Capture.
6. Es gibt 2 Methoden: Type-1-AVI oder Type-2-AVI. Wähle Type-1

6-polig 4-polig IEEE1394-Stecker

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Mai 2015, 19:19

1. Mini-DV ist schon digital. Die überspielte Datei heisst dann DV-AVI.

Vielleicht unter Windows, aber beim Mac ist das Format meines Wissens nach QuickTime (MOV).

Social Bookmarks