Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. März 2015, 16:56

Camcorder für Anfänger

Hy Leute,

ich brauche Eure Hilfe!
Ich habe mich bis jetzt eher mit dem Videoschnitt(Apple FCP) beschäftigt und bin jetzt an die Grenzen meines alten Canon Camcorder gestossen und überlege mir etwas gebrauchtes, professionelleres zuzulegen!
Ich möchte damit Theateraufführungen und Hochzeiten filmen(also eher Lichtschwache Geschichten) und mein Budget wären max €1.000--!
Es muss zwar keine Canon werden aber irgendwie zieht es mich immer wieder zu Canon z.B.: die XHA 1 oder die XL2 - oder glaubt Ihr das ich mit diesen Modellen überfordert werde?

Danke für Eure Unterstützung und natürlich könnt Ihr mir gerne auch gleich was anbieten . ich wohne aber in der Nähe von Wien!

danke und lg.
andreas

2

Sonntag, 22. März 2015, 17:40

Ich empfehle dir einen Camcorder mit Aufnahme auf Speicherkarte. Dadurch kann eine höhere Bildqualität erreicht werden. In deinem Budget kann ich dir die HF G25 oder HF G30 empfehlen. Ich habe das Vorgängermodell, die HF G10, und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. März 2015, 18:04

Eine Aufnahme auf einer Speicherkarte erlaubt nicht grundsätzlich eine bessere Qualität als die Aufnahme auf einem Band. Auch eine MiniDV-Kamera speichert die Daten ja digital.

Für eine Theateraufführung brauchst du auf jeden Fall einen Camcorder, keine DSLR. Außerdem wirst du, um einen sauberen Ton aufnehmen zu können, gerne XLR-Anschlüsse haben. Auf diesem Hintergrund finde ich die XH A1 oder die XL H1a gar nicht so doof. Kosten eben wegen der Bandaufnahme nicht mehr die Welt.

Filmspeedy

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 20. März 2015

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. März 2015, 21:13

Eine Aufnahme auf einer Speicherkarte erlaubt nicht grundsätzlich eine bessere Qualität als die Aufnahme auf einem Band. Auch eine MiniDV-Kamera speichert die Daten ja digital.

Für eine Theateraufführung brauchst du auf jeden Fall einen Camcorder, keine DSLR. Außerdem wirst du, um einen sauberen Ton aufnehmen zu können, gerne XLR-Anschlüsse haben. Auf diesem Hintergrund finde ich die XH A1 oder die XL H1a gar nicht so doof. Kosten eben wegen der Bandaufnahme nicht mehr die Welt.
Warum keine DSLR ? Dslr´s können besonders in Lichtschwachen Situationen mit dem richtigem Objektiv sehr gute Videos machen... Gute Kameras Plus Objektiv kriegt man schon ab 900€ z.B. mit ner 1.8 oder 1.4er Blende
Filmer :P

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. März 2015, 21:53

Weil die meisten Theateraufführungen länger dauern als die DSLR ohne zu stoppen aufnehmen kann.

6

Sonntag, 22. März 2015, 22:29

Zitat

Eine Aufnahme auf einer Speicherkarte erlaubt nicht grundsätzlich eine bessere Qualität als die Aufnahme auf einem Band. Auch eine MiniDV-Kamera speichert die Daten ja digital.

Das stimmt grundsätzlich schon, aber bei SD-Karten sind z.B. höhere Datenraten möglich, die zu einer höheren Qualität führen können.

Zitat

Für eine Theateraufführung brauchst du auf jeden Fall einen Camcorder, keine DSLR. Außerdem wirst du, um einen sauberen Ton aufnehmen zu können, gerne XLR-Anschlüsse haben.

Sehe ich genauso. Die von mir angesprochenen Canon-Camcorder können eine gute Bildqualität bei wenig Licht erreichen, da sie größere Bildsensoren und weniger Pixel als einige vergleichbare Camcorder haben. Die HF G30 gibt es mit XLR als XA20, die HF G10 mit XLR als XA10.

Social Bookmarks