Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jackman

Registrierter Benutzer

  • »Jackman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juni 2014, 23:46

Laing P 04 Schwebestativ - wer hat auch so ein Teil?

Hi Leute,

nach positiven Erfahrungsberichten (
) fiel mir die Entscheidung ziemlich leicht mir auch so ein Schwebestativ zu besorgen. Gesagt, getan… gestern angekommen. Der erste Eindruck war überwiegend positiv. Saubere Verarbeitung, robuste Bauweise und eine Tasche gab's auch noch dazu.
Da es das erste Stativ dieser Art ist, welches ich gekauft habe, habe ich natürlich erst mal ewig gebraucht um das Teil inkl. Kamera zu balancieren. Falls das normal ist, dass man so lange braucht? Im Vorfeld hab ich mir natürlich einige Videos angeschaut wie man beim Balancieren vorgehen soll. So bin ich auch vorgegangen, aber…
hatte ich es links/rechts in der Waage, so haute es nach vorn oder nach hinten ab. Hab ich dies dann wieder korrigiert, stimmte es li/re wieder nicht. Es war ein Trauerspiel.
Die Feinjustierung für li/re ist recht gut bedienbar, die für vorn und hinten hat aber in meinen Augen absolut nichts mit 'ner FEINjustierung zu tun. Dieser Mechanismus ist meiner Meinung nach viel zu "grobzahnig" (sag ich jetzt mal). Dreht man die Stellschraube nur um einen Zahn, so dreht sich das Stativ gleich mal um mindestens 90° in die entgegengesetzte Richtung.
Wer hier also ein bockwurstbefingerter Grobmotoriker mit zu viel Kraft ist, hat da schlechte Karten.

Mittlerweile hab ich es in Waage. Jedoch tritt jetzt das Problem auf, dass die Balance nach ein paar Schritten bereits nicht mehr die selbe ist, welche ich eingestellt habe. Und das obwohl ich natürlich die Feststellschrauben angezogen habe. Hat jemand auch so ein Laing P 04 Schwebestativ und das gleiche Problem?

Eine Frage hätte ich noch in Bezug auf den Gebrauch. Im Idealfall sollte doch das Stativ beim Gehen auch ohne die Zuhilfenahme einer 2ten Hand in Waage bleiben, oder liege ich da falsch? Das ist nämlich leider auch nicht der Fall. Oder bedarf dies einfach jeder Menge Übung?

Aber vielleicht gilt ja auch hier: wer "billig" kauft, kauft 2 mal. :wacko:

Falls jemand 'ne Flycam oder Glidecam besitzt und vielleicht ähnliche Probleme hat/hatte, kann er natürlich auch was hier schreiben :thumbup:

Beiträge wurden zusammengeführt. denis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »denis« (12. Juni 2014, 23:59)


Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juni 2014, 23:55

Für die ganzen Schwebestative gilt: Üben, üben, üben. Die technische Ausführung ist natürlich nicht unwichtig - irgendwie bekommen die Chinesen das halt nicht immer hin, Lagersitze im richtigen Winkel einzufräsen. Da muss man halt viel ausgleichen.

Was die Handtechnik angeht: Es sind immer 2 Hände beteiligt, Rechtshänder halten rechts und führen den Pole unterm Gimbal mit sehr sanfter Fingerspitzenkontrolle der linken Hand, ständig tastend, ausgleichend und die gewollten Bewegungen einleitend. Die Stativqualität macht nur den Unterschied aus, wieviel Abweichung es gibt - keines hängt bei Bewegung durch den Raum einfach kerzengerade herum.

Auf Youtube gibt es genug Lernvideos von Steadicam-Operators, grundsätzlich ist mit einem handgeführten Stativ die Technik gleich, nur wegen des fehlenden Arms anstrengender. Einfach mal ansehen.
LG, DS

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Jackman

Social Bookmarks