Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JonasK

Registrierter Benutzer

  • »JonasK« ist männlich
  • »JonasK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Dabei seit: 9. August 2013

Wohnort: Furtwangen im Schwarzwald

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:29

Wie bekomme ich Filmlook @ Canon XH A1

Hey hoo

wie bekomme ich den berühmten "filmlook" bei meiner canon xh a1 hin??? ?( ?( ?( ;( :huh:
Außer denn zoom auf maximal stellen?!






beispiel zum gewünschten Ergebnis^^ :love: :love:

*Topic verschoben*
Egal wie du es machst, du machst es falsch
Also mach es so wie es du für richtig hälst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. Mai 2014, 18:30)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 410

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:32

Du meinst statt Filmlook wohl eher eine geringe Schärfentiefe (manchmal auch als Tiefenunschärfe bezeichnet).

Eine offene Blende verstärkt den Effekt nochmals (zusätzlich zum "Zoom", also der Erhöhung der Brennweite). Zudem ist natürlich der Abstand zwischen Kamera - Objekt - Hintergrund relevant.

3

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:34

21:9 Balken und eine Vignette mit Randabschattung und Unschärfe sind da schon die halbe Miete. Ob wohl ich hier den Unschärfebereich schon zu krass finde.

MrImo20

unregistriert

4

Donnerstag, 1. Mai 2014, 23:52

Ich finde das sieht schon sehr gut aus. Wenn du, aber einen echten Filmlook haben möchtest empfehle ich dir den Film Grain, also die Körnung nachzustellen. Das kann man machen indem man z.B. den Körnungs-/Sandeffekt erhöht oder eine Film Grain Vorlage verwendet. (Auf dieser Webseite http://mattscottvisuals.com unter Downloads kann man sich eine 4k Film Grain Vorlage herunterladen).

stimp

Bowler Hat

  • »stimp« ist männlich

Beiträge: 89

Dabei seit: 13. Januar 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. Mai 2014, 12:04

Im eh schon recht kleinen Bereich der Schärfentiefe zu arbeiten ist meist recht fummelig und bedarf auf jeden Fall ein bissel Übung.
Gerade auch um ein Gespür für Zoom und Anbstand zum Objekt zu bekommen.

Mir hat ein Follow Focus dabei da ungemein weiter geholfen den Punkt zu finden und zu halten.
Motto des Tages:
Wir sind der Brokkoli in der Currysoße der Vernunft...

Clueddo

Registrierter Benutzer

  • »Clueddo« ist männlich

Beiträge: 42

Dabei seit: 27. September 2010

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. Mai 2014, 19:25

Kleine Tiefenschärfe wirst du mit der XH A1 nur im Tele-Bereich erhalten, sonst ist das ziemlich hoffnungslos bei dem Sensor und kurzen Brennweiten.

Ich hab immer versucht (Ich hab das Nachfolgemodell) Highlights und überbelichtete Pixel zu vermeiden (da dort keine Bildinformation) und das vorallem wenn wir bei einem Dreh selbst beleuchtet haben. Das Bild wirkt dann viel hochwertiger und kommt meiner Meinung nach einer Filmkamera, die ja einen viel größeren Dynamikumfang hat, viel näher.

Sonst ist für den Filmlook das Beschneiden auf 2,35:1 auch keine schlechte Idee :) Nur so Unschärfemasken und Vignetten habe ich nie verwendet.
Aber wie gesagt, du hast im Endeffekt nur eine Broadcast-Kamera, die nicht für den Filmeinsatz konzipiert ist und deshalb wirst du immer nur kleine Schritte in Richtung Filmlook machen können, ihn aber nie erreichen.

dajgaw

Registrierter Benutzer

  • »dajgaw« ist männlich

Beiträge: 28

Dabei seit: 6. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 3. Mai 2014, 18:48

http://www.ebay.de/itm/VINTAGE-LETUS-XL-…=item56594b17ee

damit bekommt man näher an den 35mm look ran

AlexTribe

unregistriert

8

Dienstag, 20. Mai 2014, 16:21

Also Filmlook setzt sich aus ganz vielen Elementen zusammen, die Kamera ist nicht ganz so wichtig. Nur weil man eine superteure Kamera hat, bekommt man auch keinen Filmlook wenn man einfach nur irgendwas filmt damit. Wichtig sind vor allem:

Schauspieler (Mimik, Aussehen)
Kostüme (Nicht einfach irgendwelche 0815 Klamotten tragen, Ebay zB.)
Maske (Makeup, Schweißeffekte, Kratzer usw.)
Location (geile Location finden)
Requisiten (ganz wichtig, bekommt man bei Ebay und auf Flohmärkten günstig)
Atmosphäre (Nebel, Staub, Partikel)
Beleuchtung (m.M.n das Wichtigste! Alles geil beleuchten, vor allem die Schauspieler)

Erst dann kannst du dir über die Kamera gedanken machen. Natürlich ist eine XH-A1 nicht besonders toll, wenn es um Filmlook geht.
Kleiner Sensor -> Sehr großer Schärfebereich, kein austauschbares Objektiv, 8 Bit HDV.

Dann hat der Filmlook viel mit der Kamerabewegung zu tun, mit der Auflösung der Szenen, wie sind Objekte und Schauspieler zueinander angenordnet. Dolly Shots und Steady Cam Aufnahmen wirken viel filmischer als statische Aufnahmen vom Stativ, oder als so wackelige Handkamera-Shots. Am besten ist, wenn du dir einfach viele Filme ansiehst, und genau drauf achtest wie die Szenen aufgelöst wurden.


Wenn du gedreht hast, dann kommt die Postproduktion. Vor allem sehr wichtig ist das Color Grading. Du musst dir aber im Klaren sein, dass man aus Scheiße kein Gold machen kann. Das Grading ist nur eine Aufwertung eines guten Materials und kann echt so viel herausholen. Oft sind die Änderungen aber gar nicht soo groß, außer wenn du einen extremen Look erzielen willst, wie bei Sin City oder bei 300. Falls du einen neueren Mac hast, oder einen PC mit einer Nvidia Karte mit Cuda-Unterstützung, dann lade dir Davinci Resolve Lite herunter, eigentlich das #1 Color Grading Programm, ist kostenlos in der Lite Version.

Was auch noch ganz hilfreich ist, wenn du das Bild auf 2,35/2,40:1 beschneidest. Du solltest aber während des Filmes schon schauen, dass du dann nichts wichtiges wegschneidest damit. Du kannst dir zB eine 2,35:1 Schablone basteln und diese auf den LCD der Kamera kleben.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JonasK

Verwendete Tags

bekomme, CANON, Canon XH A1, film, Filmlook, ich, look, wie, XH A1

Social Bookmarks