Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amethyst

unregistriert

1

Donnerstag, 13. Februar 2014, 08:04

Entscheidungshilfe Sony NEX VG30EH vs HVR-Z5E

Da die VG30EH zwar längst bestellt ist aber noch nicht einmal versandt, beschäftigte ich mich weiter mit dem Thema.
Und da stieß ich auf einen Oldie, die Z5 von Sony.
Jetzt meine Frage:

Zu welcher würdet Ihr mir raten?

Zu der neueren Sony NEX VG30EH oder der etwas in die Jahre gekommenen, aber inzwischen bezahlbaren Sony HVR-Z5E?

Erstere ist mit Wechselobjektiv und einem großen CSOM Sensor und
letztere glaube ich hat drei. Also sehr gut bei low light, was ich auch
benötige.

Aber sind die fehlenden 50p bei der Z5 verschmerzbar oder kaufe ich da einen Oldtimer der hinterher hinkt?
Ich weiß, über die Nex VG 30 EH wurde bisher in Tests nicht so viel gutes berichtet, aber wenn ich mich selbst bei youtube umsehe, gehören die Filme mit zu den besten die ich dort betrachten kann. Das entdeckte Moire haben auch sehr hochpreisige Filmkameras.
Und die HVR Z5 hingegen wurde damals sehr gepriesen, war auch damals eine sehr viel hochpreisigere Filmlkamerea zusätzlich mit ND Filter, manueller Gain-Regelung und wohl sehr guter Linse.
Wer hat ein wenig Ahnung und kann mir einen Tipp geben?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Februar 2014, 10:48

Ohne zu wissen was du eigentlich vor hast, kann man hierzu nichts sagen.

charletto

Registrierter Benutzer

  • »charletto« ist männlich

Beiträge: 188

Dabei seit: 15. Juli 2007

Wohnort: Deutschland

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2014, 16:07

Hi,
Also ich kenne die z5e nicht, aber gegenüber der 30er würde ich die 30er nehmen.
Zum einen haste Wechselobjektiv, verschiedenste aufnahmeformate und nen 50p Modus, wenn mich nicht alles täuscht, ich hatte die 20er, bin dann aber auf die ea50 umgestiegen.
Das Handling ist bei der z5 aber weitaus besser, an der 30er ist zwar auch alles manuell einzustellen, aber ziemlich filigran und immer wieder Einstellungen im Menü, nicht gerade praxisgerecht und beim Dreh manchesmal nervig. Die Bildqualität ist Top und daher....
Musste für dich entscheiden, womit und vorallem was du drehst. Durch den großen Sensor kannst du klasse Aufnahmen im szenischem Bereich machen mit schöner Freistellung (kinolook) aber dann musste auch andere objektive nehmen, ich verwende an der ea 50 samyangs bzw wallimex teile, sind sagenhaft, aber alles manuell! Wenn du genug Kohle hast, würde ich aber sowieso zur 50er Raten, ist ne andere klasse und damit kann man sehr, sehr gut arbeiten.

LG
Charly

Social Bookmarks