Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Januar 2014, 00:27

Welche Kamera für Nahaufnahmen bei ca. 20cm - 60cm Film-Distanz

Hallo Zusammen,

also ich bin gerade dabei mir zum ersten Mal eine Kamera zu kaufen, gehöre
aber noch zu den Anfänger und brauch deshalb noch etwas Unterstützung von euch,
bin für jede Hilfe und jeden Tipp sehr Dankbar... ^^


Zu den Aufnahmen:

Meine Freundin ist Kosmetikerin und ich möchte sie mit einer Kamera Filmen
wie sie sich schminkt und Schmink-Tipps dabei weiter gibt

etwa so wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=ZExxJqueUNQ&feature=player_detailpage

An die Bild Qualität dieses Videos möchte ich so weit wie möglich ran
kommen oder noch übertreffen :thumbsup: .

Also es geht wie ihr sieht eher um nahe Aufnahmen mit keinen sehr schnellen Bewegungen in
einem geschlossenen Raum mit Kunstlicht.

Die Aufnahmen müssen sehr Detailliert sein und sehr Farbneutral werden damit
das Ergebnis der Schminkerei auch überzeugend rüber kommt.

Ich denke also dass es mindestens ein HD Camcorder sein soll, die Videos werden dann auf einer eigenen Homepage online gestellt.
Später werden wir sie eventuell auch auf DVD erstellen, da sollten die Filme auch eine Top Bild Qualität haben.


Mein Budget nur für die Kamera wären ca. 2000€-2500€

Ich habe mich auch schon selber etwas umgeschaut und bin auf die Panasonic
AG-AC90
gestoßen und frage mich dabei ob die das Richtige wären für mein
vorhaben ??? ?( Oder ob es vielleicht eine bessere Kamera gäbe für mein vorhaben für ca.2000€ - 2500€ ???


Beleuchtung Budget wäre ca.500€

Für die Beleuchtung habe ich an 3 Softboxen gedacht links und rechts eine und
eine etwas erhöht von oben direkt???
Oder meint ihr Studio Scheinwerfer wären da besser angebracht oder ein Mix aus beiden???
Ich bin da für alles offen...


Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Unterstützung....

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Bodog« (11. Januar 2014, 17:21)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. Januar 2014, 23:54

Dein Beispielclip sieht mir nicht nach einem klassischen Camcorder aus, eher nach einer DSLR oder was mit größerem Sensor. Das wäre dann eine Frage der estehtik. Geringe oder hohe Schärfentiefe. Details lassen sich mit beidem abbilden. Farbneutral wäre etwas für den Weißabgleich. Alle Kameras die da in Frage kommen beherrschen wenigstens einen manuellen Weißabgleich mit Graukarte.

Licht würde ich ebenfalls Softboxen mit Tageslicht/Fotolampen nehmen. Damit vermeidet man Schatten, Kelvinwerte von Kunstlicht und hat ein recht neutrales Licht, was kaum Wärme erzeugt. Bei Scheinwerfen und Makeup kann das nämlich ein Problem sein.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Sonntag, 12. Januar 2014, 14:11

OK habe wir also schon mal die Beleuchtungsart geklärt, Softboxen mit Tageslicht/Fotolampen :thumbsup:


Bleibt also noch zu klären welche Kamera oder besser gesagt welche Kriterien
die Kamera erfüllen sollte ?(

Ich bin kein Fan von wenn das Bild hin und her gezoomt wird oder besser gesagt wenn die Kamera Schärfentiefe immer wieder reguliert, deshalb denke ich das die Kamera eine mittlere bis hohe Schärfentiefe haben
sollte.

Vielleicht gibt es jemanden hier im Forum wer schon mal ähnliche Aufnahmen
gemacht hat und mir eine Kamera empfehlen könnte???

4

Samstag, 18. Januar 2014, 14:35

Kamera ist gefunden die Panasonic Lumix DMC-GH3 wird es werden. :thumbsup:

Die Frage ist nur welches Objektiv für meine Zwecke geeignet wäre??? ?(

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Januar 2014, 15:05

reicht dir eine fixe brennweite wie 50mm oder brauchst du auch "zoom"?

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 18. Januar 2014, 15:07

Hallo,
ich würde mich bei Panasonic umsehen. Abgesehen davon, dass schon die Linsen selbst gut sind (von den preiswerten abgesehen, die sind auch nur durchschnittlich), haben die systemeigenen Objektive auch die passende elektronische Korrektur der restlichen Bildfehler. Ich habe ein 2,5/14mm. Das schafft locker 20cm Abstand. Es entspricht aber in der Wirkung einem 28mm Objektiv an der KB Kamera. Es hat also einen großen Bildwinkel mit entsprechend kleinerem Abbildungsmaßstab als bei einem Normal- oder Teleobjektiv. Die wiederum können in der Regel nicht so nah ans Objekt ran.

Wenn du einen großen Abbildungsmaßstab brauchst, dann führt kein Weg ein einem Makro-Objektiv oder einem passenden Balgengerät vorbei. Solche Balgengeräte arbeiten am besten mit einem Objektivkopf (ohne eigene Fokussiermöglichkeit, das erledigt das Balgengerät). So etwas kann man auch gebraucht bekommen, in der Regel aber nicht zum Schnäppchenpreis, wenn es gut ist.

Andere Möglichkeit: Normalobjektiv mit einer (guten!) achromatischen Vorsatzlinse. Wenn man ausreichend abblendet, sind die Ergebniss durchaus brauchbar.

Von einem Zoomobjektiv würde ich dir abraten. Die Kompromisse, die bei so einer Häufung von Linsen gemacht werden müssen, wirken sich meistens schlecht auf Makroaufnahmen aus.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

7

Samstag, 18. Januar 2014, 15:13

Film Distanz ist mal ca.10-20cm bei Gesichts und Nahaufnahmen und mal ca.80-100cm bei Aufnahmen für die Gesamterscheinung.

Welches Objektiv würdet ihr mir empfehlen? Möchte aber auf jeden Fall nicht auf den Autofokus bei der GH3 verzichten und ihn weiter hin benutzen.

Denke da auch das es eine Panasonic Objektiv sein sollte aber welches???

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 18. Januar 2014, 15:26

Hallo,
du hast diese Anfrage auch in deinem anderen Thread gestellt. Ich habe dir dort geantwortet.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Social Bookmarks