Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 9. September 2013, 16:00

Field monitor gesucht

Hallo,

Momentan hab ich eine XH A1 und hätte gerne eine field monitor. Möchte mir einen kaufen, den ich eventuell auch mit einer aktuellen Kamera bzw DLSR betreiben kann.

Was haltet ihr von dem Lilliput 663/O/P LED Monitor mit 7'' Zoll, 1280 x 800

http://www.amazon.de/dp/B00CM3C76S/ref=a…ASIN=B00CM3C76S

Danke
Conte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »conte« (9. September 2013, 16:31)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. September 2013, 17:35

Der Lilliput-Kram ist schon eher einfach. Also von der Verarbeitung und der Bildqualität her. Die Pixelauflösung ist halbwegs okay, auch wenn man zum Scharfstellen trotzdem noch eine Fokussierhilfe nutzen wird. Die Farben werden unterirdisch sein, ebenso wohl der Blickwinkel.

Ich muss gestehen, dass ich nie selbst mit einem Lilliput gearbeitet habe, habe aber diverse male welche am Set genauer unter die Lupe genommen. Und mein SmallHD gefällt mir um WELTEN besser. Kostet aber auch einen € mehr.

filmmaker219

unregistriert

3

Montag, 9. September 2013, 20:21

hi, ich kann dir einen Sony Monitor Sony CLM-V55 empfehlen.

nach langem hin und her habe ich mich gegen einen Lilliput entschieden und für den Sony,
ist einfach bessere Verarbeitung zwar nur 5" aber alles wirklich top verarbeitet und klasse Bild inkl. Peaking.

Die SmallhD sind auch top

4

Dienstag, 10. September 2013, 08:32

Danke für die Tips.

Ist die Auflösung vom Sony nicht sehr niedrig? keine Zukunft?

Was haltet ihr von dem: Marshall LCD50 Könnt ich gebraucht bekommen.

@joey: Dumme Frage, aber was ist eine Fokusierhilfe?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »conte« (10. September 2013, 09:27)


filmmaker219

unregistriert

5

Dienstag, 10. September 2013, 09:35

naja 800x480 hat der, mir war es wichtig das er nicht so groß ist tolle Verstellungsmöglichkeiten hat (90grad) und
das die Quali stimmt. Große Monitore nerven m.E. an einem Rig.

Wenn ich ein großes Bild bei der Aufnahme brauche kommt ein großes Display dran ;) a la Thunderbolt Display.

goreholio

unregistriert

6

Dienstag, 10. September 2013, 09:41

Ich nutze einen Lilliput 5D-II/O/P und bin bisher sehr zufrieden damit.
Auflösung ist gut, Verarbeitung ebenfalls. ziemlich robust, nichts klappert, nichts wackelt.
Hat schon mehrere härtere Drehs hinter sich und funktioniert tadellos.
Mit einem Small HD, der locker über das doppelte kostet, würde ich das jetzt nicht vergleichen.
Aber bei dem Preis (meiner hat damals 270€ gekostet, mittlerweile für ca. 230€ zu haben) ist der Lilliput einfach unschlagbar.
Die Farbdarstellung kann man einigermaßen angleichen. Da sind teurere Monitore sicher genauer.
Das Peaking funktioniert ziemlich gut. Das einzige, was ich "nachgebessert" habe ist eine
Folie zum Entspiegeln. Seitdem ist aber alles wunderbar. Betrachtungswinkel ist super und die Auflösung erleichtert
fokussieren schon sehr. Der Monitor hat auf beiden Seiten und unten Gewinde zum Anbringen eines Magic Arm,
es wird ein (recht dürftiger) Blitzschuhadapter mitgeliefert und ich konnte meine Sony-Akkus nutzen, mit denen
das Teil schon ein paar Stunden rennt. Durch den HDMI-Aufgang kann man das Signal weiter schleifen.
Ich behaupte, für die meisten Amateure sollte der Funktionsumfang und die Qualität des Lilliput schon klar gehen.
Preis / Leistung ist ziemlich unschlagbar.