Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

xunwichtig

unregistriert

1

Dienstag, 30. Juli 2013, 14:03

Welche Schulter-Cam?

Hi @All,

Ich versuche mich seit geraumer zeit für eine der folgenden Kameras zu entscheiden, komme allerdings nicht zu einem Schluss. Vieleicht könnt Ihr mir hierbei helfen.

Meine Anforderungen sind wie folgt:
* FullHD
* Aufzeichnung auf SD / CF / Oder sonstigem Digital-Medium mit Direktem PC Zugriff, Ohne z.B. per FireWire überspielen zu müssen. (C&P)
* Schulterrecoder
* Weitwinkel bis Telezoom (wie bei den folgend genannten Cams vorhanden)
* Viewfinder (Farbe)
* LCD (Farbe)
* unterbrechungsfrei min. 60min am Stück aufzeichnen (notfalls auch in mehrere Dateien, sofern kein Frame verlohren geht.)
* Preis sollte 1300€ nicht übersteigen

Hab habe mich lange mit den Cam's beschäftigt, komme aber zu keinen Konsens bezüglich der wahl der qual. Da ich die Cam's nicht testen kann (Kein händler in in der nähe) ist es natürlich schwer eine aussage über die haptik und die qualität zu treffen.
Aber, vieleicht habt Ihr schon einmal diese Cams in der Hand gehabt, und könnt mir hierzu eure Erfahrung berichten.

Folgende Cam's habe ich derzeit im Auge:
* JVC GY-HD100 (erfüllt nicht alle Anforderungen, Allerdings Vorteil eines Wechselobjektiv)
* Sony HVR-HD1000E
* JVC GY-HM70E (Teurer als veranschlagt)
* PANASONIC HDC-MDH1

Die Cam sollte gut für einfache Reportagearbeit geeignet sein (z.B. Events in der Stadt, Unfall- und BOS-Einsatz reportage, sowie für Sport (z.B. Fußball) Spiele geeignet sein.


JimJim
XUN

xunwichtig

unregistriert

2

Donnerstag, 15. August 2013, 08:34

Kann mir hier keiner helfen, oder hat ein paar Tips für mich? ;(


JimJim
XUN

Lukas Gustav

unregistriert

3

Donnerstag, 15. August 2013, 10:48

Hi

Wegen deiner Preisschranke (1300 €) gibts da eigentlich nur den Sony HVR HD1000E. Das Teil ist halt mehr Blender, wenn man nach Fernsehen aussehen will. Quali ist trotzdem ganz ok, aber kein Lowlight!!!

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit nen Camcorder oder ne DSLR auf nen Schulterrig zu spannen...

DSLR ist aber denk ich für EB ungeeignet und n ordentlichen Camcorder und n ordentliches Rig für zusammen unter 1300 € wird schwer.

Bleibt wohl blos der HVR 1000 E

Gruß
Lukas

xunwichtig

unregistriert

4

Donnerstag, 15. August 2013, 11:07

Hi,

vielen dank erstmal für deine Antwort.

Eine V-DSLR samt RIG habe ich derzeit in Nutzung. Damit habe ich auch schon so einige Beiträge angedreht. Ansich ist es ausreichend, wenn da nicht 2 kleine Mankerl wären.
Der erste ist eben das Objektiv. Es ist einfach nicht für richtiges Zooming geeignet. Zum einen ist der Bereich für den Zoom viel zu klein (18-55 / 24-90) und zum anderen gibt es keine alternativzoom's welche größere Bereiche ohne zu "hacken" abdecken. Alle von mir getesteten größeren Zooms (tamron, sigma, canon, usw.) haben einfach das Prob, das wärend des zoomings es zum hacken kommt. Sie sind nicht für weiche zooms ausgelegt. Wenn es schiebezooms in solch grosen bereichen geben würde, wäre das wieder hilfreich.
Der andere Punkt ist die Wärmeentwicklung. Ich muss teilweise Aufnahmen von 50min. am stück machen. Bei ungünstig warmen Aussenbedingungen macht das die EOS nicht lange mit. Sie kommt dann öffters in Overtemp und schaltet aus. Das ist natürlich für die Produktion alles andere als "OK" Meist sind das Aufnahmen im Sommer, bei 30° sonne, wenn sie mukst.

Ansonsten ist das System das hier mir zusammen gebaut habe eigentlich ausreichend und genau auf meine Bedürfnisse angepasst (Rig, Kompendium, ML, CinePicStyle, Handgrib, Schulterpad). Sind eben alles punkte, die ich auch gerne in ein neues System zur Verfügung haben möchte. + Vernümpftigem Zoom und keine Temp-Probs.

Eine kleine Cam (handycam und co.) habe ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Hier habe ich allerdings das Problem, das Sie einfach nicht Bildstabil genug ist. Mit aktiviertem Optischem / Digitalem Bildstabi wird das Bild zwar ruhiger, allerdings "wabbelt" es bei schnellen Schwenks und zoom's auf eine recht kuriose Art und weise. Daher bin ich auch so "scharf" auf eine Schultergestützte und schwerere Cam. Sie gibt doch durchaus durch Ihr höheres Gewicht und dem Stabilem Aufbau auch die nötige Bildstabilität.

Es ist einfach schrecklich, das ich hier nicht zu einem Konsens komme. Notfalls würde ich auch mehr als 1K3 ausgeben ... 1K6 notfalls, aber auch in dem Bereich läufts auf die Qual der Wahl hinaus.
Miltlerweile habe ich auch schon die JVC GY-HD100 aus der Liste verstossen, da hier noch mehr Technik nötig werden würde, um Sie "Dateibar" zu machen.


Kennt Ihr vielleicht noch andere Kameras, die in diese Segmente fallen, und ich einfach nur noch nicht entdeckt habe?


JimJim
XUN

Lukas Gustav

unregistriert

5

Donnerstag, 15. August 2013, 13:34

Was ist mit der von mir vorgeschlagenen hvr1000 - hatte ja gesagt DSLr

xunwichtig

unregistriert

6

Donnerstag, 15. August 2013, 13:41

Hi,

öm .. naja.. die steht ja auch auf meiner Liste (Sony HVR HD-1000E) .. oder meinst du eine andere, die ich nicht entdeckt habe?


JimJim
XUN

Lukas Gustav

unregistriert

7

Donnerstag, 15. August 2013, 13:51

Ah sorry - habs nicht gesehn! Also deine Auswahl ist soweit vollständig mehr Schultercamcorder gibts unter 2k nicht....

  • »schleiereule« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. August 2013, 14:36

Canon XA 10! ==> 1500 Euro
Ist zwar klein, aber wenn du die auf dein Rig schnallst sollte das gehen.

xunwichtig

unregistriert

9

Donnerstag, 15. August 2013, 14:39

@schleiereule ... wo liegt hier der vorteil gegenüber den oben aufgeführten cams?

JimJim
XUN

  • »schleiereule« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. August 2013, 14:50

Die Sony nimmt doch auf DV-Bändern auf, oder? Ich dachte, das wolltest du nicht.
Die Canon hat ziemlich gute Lowlight Eigenschaften. Das fällt mir spontan ein, für mehr fehlt mir im Moment die Zeit.

xunwichtig

unregistriert

11

Donnerstag, 15. August 2013, 14:57

öm ... eigentlich nimmt nur die JVC GY-HD100 auf MiniDV Band auf. Kann allerdings über Firewire und externem Recorder auch Digital bis 1080p aufnehmen.

Alle anderen nehmen auf SD Karten auf.

Gute LowLight fehigkeiten sind schön, ja, aber derzeit keine Top-Prio, da eher selten im Dunkeln aufgenommen wird. Meistens wird Tagsüber gearbeitet ;)


JimJim
XUN

goreholio

unregistriert

12

Mittwoch, 11. September 2013, 11:27

Die Sony HVR-HD1000 nimmt auf MiniDV-Bänder auf. Deswegen steht auch groß HDV drauf. ;-)
Du kannst nur über einen externen Festplattenspeicher zusätzlich auf Festplatte aufzeichnen.
Mit SD-Karte ist da nix. Die Bezeichnung "SD-Aufzeichnung" bezieht sich auf die Auflösung.

xunwichtig

unregistriert

13

Mittwoch, 11. September 2013, 11:32

Hi.

ja, da habe ich mich verschrieben .. ich meinte die HVR-HD2000E ... die zeichnet auf SD auf ;)

Allerdings ist das Problem ab heute erstmal gelöst. Die Bestellung ging nämlich in der früh raus. Mal sehen wie die Cam ist. (Panasonic)


JimJim
XUN

goreholio

unregistriert

14

Mittwoch, 11. September 2013, 11:40

Also meintest du die HXR-MC2000E. HD2000E gibt's nicht. :P :D

xunwichtig

unregistriert

15

Mittwoch, 11. September 2013, 12:13

Jip :D


JimJim
XUN

Social Bookmarks