Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anni Mation

unregistriert

1

Samstag, 20. Juli 2013, 13:55

Aufnahmen vor weißen Hintergrund zu dunkel - Sony HRD-CX570

Hallo zusammen,

ich versuche seit Tagen kleine Video's (1 Person vor weißem Hintergrund) zu erstellen, aber die Person wird immer total dunkel.

Mein Set:
- weißer Falthintergrund
- 2 Softboxen vor der Person (je ca. 350W)
- 1 Softbox hinten rechts, um die Person von hinten anzuleuchten und den Hintergrund etwas mit auszuleuchten
- 1 Softbox hinten links, um den Hintergrund anzustrahlen
- Kamera: Sony HDR-CX570

So langsam glaube ich, alle möglichen Einstellungen durch probiert zu haben, aber ohne nennenswerten Erfolg.

Hat von euch jemand einen Tipp, wie ich die Cam einstellen muss, damit die Person möglichst ordentlich hell ist?
Der Hintergrund sollte im besten Fall so hell werden, dass es einfach nur noch "grell" weiß ist. (weiß nicht, wie ich das erklären soll, aber ihr wisst wahrscheinlich, was ich meine. ;-) )

Viele Grüße,
eure Anni

Jumperman

unregistriert

2

Samstag, 20. Juli 2013, 14:02

Wahrscheinlich steht die Blende der Kamera auf Auto. Dann ists logisch, dass die runterdreht, wenn viel Weiss im Bild ist. Schau mal, ob du die Blende manuell einstellen kannst.

Anni Mation

unregistriert

3

Samstag, 20. Juli 2013, 14:32

Hallo Jumperman,

unter dem Menüpunkt "Blende" kann ich nur zwischen schwarz und weiß wählen. Der Punkt dient nur dem Ein- und Ausblenden am Filmende.

Bei den "Einstellmöglichkeiten" habe ich anzubieten: (Erklärung lt. Anleitung)
Weißabgleich - Stellt die Farbbalance auf die Helligkeit der Aufnahmeumgebung ein.
Punkt-Mess./Fokus - Stellt gleichzeitig Helligkeit und Fokus auf das ausgewählte Motiv ein.
Punkt-Messung - Stellt die Helligkeit von Bildern auf ein Motiv ein, das Sie auf dem Bildschrirm berühren.
Punkt-Fokus - Stellt den Fokus auf ein Motiv ein, das Sie auf dem Bildschirm berühren.
Belichtung - Stellt die Hellkigkeit von Filmen ein.

Also denke ich mal, dass die "Blende" wohl am ehesten das ist, was hier mit "Belichtung" benannt ist.
Mit "Punkt-Messung" komme ich auf keinen grünen Zweig. Wobei ich den Unterschied zwischen "Punkt-Messung" und "Belichtung" nicht wirklich verstehe, da beide scheinbar die gleiche Helligkeit verstellen.

Gruß,
eure Anni

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 919

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 156

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. Juli 2013, 15:40

Sollte

schon einen Unterschied machen, ob man auf die Person die Belichtungsmessung richtet oder auf das ganze Bild

Gut wäre es, wenn du die Belichtung individuell verstellen kannst, das Ergebniß kannst du dann ja gleich sehen.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 20. Juli 2013, 16:17

Hallo,
gibt die Kamera auch die Möglichkeit her, die Belichtung oder Helligkeit manuell einzustellen oder zu fixieren? Bei einigen Modellen geht das über das Menü. Dann kann man soweit an die Person heranrücken, dass nur sie zum Messen erfasst wird, diesen Wert manuell festnageln und dann wieder auf Aufnahmeposition gehen. Vielleicht geht es auch einfach mit der Punkt-Messung.

Manchmal funktioniert es auch, das Bild mit der zu dunklen Person in der Nachbearbeitung am Computer aufzuhellen (das hat seine Grenzen, wie man schnell sieht). Dem Weiß ist es egal, wenn es dadurch noch heller wird.
Falls das nicht klappt, bleibt nur die Möglichkeit, sich vom weißen Hintergrund zu trennen und einen Hintergrund zu nehmen, der in der Helligkeit einem mittleren Grau entspricht. Dann wird wahrscheinlich auch die Automatik richtig belichten.

Die "Blende" hat etwas damit zu tun, wieviel Licht durch das Objektiv auf den Sensor trifft (so wie es die Iris im eigenen Auge macht). Die Belichtungszeit regelt durch den elektronischen "Shutter" (Verschluss), wie lange das geschieht. Die gesamte Belichtung kann die Kamera aber auch dadurch einstellen, dass sie einfach die Lichtempfindlichkeit des Sensors mehr oder weniger ausnutzt, d.h. das Helligkeitsignal mehr oder weniger verstärkt. Je mehr sie das macht, desto mehr Störungen sind im Bild zu erkennen (Rauschen).
Das sind drei Faktoren, die ein dunkleres oder helleres Bild machen
Gruß, Hajo König

PS: Ich habe es mal an meiner Sony HDR CX155 ausprobiert. Da geht die Sache am einfachsten mit der Punkt Messung.
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (20. Juli 2013, 16:25)


Social Bookmarks