Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Montegero

unregistriert

1

Dienstag, 28. Mai 2013, 22:01

Canon XM1 Cam Fehleranzeige "Remove Cassette" und Ejekt"?

Da ab heute neu hier bin und folgendes Problem habe:

Habe eine Canon XM1 aus einem Nachlass erhalten dann eine beigefügte Cassette aufgenommen und am nächsten Tag wollte die

Aufnahme dann ansehen wobei folgende Fehlermeldung erhielt: "Remove Cassette" und Ejekt beides in roter Schrift,

an was kann es liegen?


2. Frage wäre: Welcher Filter ist bei normaler Aufnahme sinnvoll...Skyligt-, UV-, oder Polfilter?


VG Hartmut

Lukas Gustav

unregistriert

2

Dienstag, 28. Mai 2013, 22:06

Sie ist zu alt! Hatte mir mal gebraucht so n altes Teil (nicht das selbe was ähnliches sony vx 1000) zugelegt und es hat nach zwei Wochen kapituliert. Reparatur hätte ein vielfaches vom Anschaffungspreis gekostet...

Schmeiss das Teil weg - so weh das tut - war ne gute Cam :'(

Edit: falls es dir das wert ist: teure Reparatur - ich weiss zwar nicht was das Problem ist - aber bei so alten Kameras ist es meistens ein kapitales

Montegero

unregistriert

3

Samstag, 1. Juni 2013, 12:59



Sie ist zu alt! Hatte mir mal gebraucht so n altes Teil (nicht das selbe was ähnliches sony vx 1000) zugelegt und es hat nach zwei Wochen kapituliert. Reparatur hätte ein vielfaches vom Anschaffungspreis gekostet...

Schmeiss das Teil weg - so weh das tut - war ne gute Cam :'(

Edit: falls es dir das wert ist: teure Reparatur - ich weiss zwar nicht was das Problem ist - aber bei so alten Kameras ist es meistens ein kapitales

Hallo,

danke für Dein Kommentar, durch einen Bekannten wo die gleiche Cam hat wurde der Fehler vorerst mal gefunden und zwar lag es an einer alten DV-Cassette, habe eine andere die neu ist genommen...da ging es wieder ohne den Fehler.

Nun Habe mir bei der Bucht diese erstanden:

Canon Legria HF R26 8 GB

Bin nun auf eure Meinung gespannt, vielleicht hat jemand die gleiche oder ähnliches Modell? Würde gerne die positive und negative Seite erfahren,

ebenfalls was für Bearbeitungsprogramme hierfür geeignet ist, PC-AMD FX-8120 8x3,4 GHz 16GB GT630-4GB DX11 Computer System
GT630 4096MB | 1500GB | 16GB DDR3 | Card-Reader, plus 2TB Externe Festplatte.

VG vom

Hartmut


Lukas Gustav

unregistriert

4

Samstag, 1. Juni 2013, 13:45

Ok dann viel Glück dass die alte das noch n weilchen mitmacht...

Jubelbube

unregistriert

5

Donnerstag, 20. Juni 2013, 03:12

Da ab heute neu hier bin und folgendes Problem habe:
...
an was kann es liegen?
Sehr wahrscheinlich an der Kassette. Sie ist offensichtlich nicht durchgehend vorkodiert, und dann den "Bruchstellen" hängt sich das Laufwerk auf.
Das kann passieren, wenn:
- man mit Play das Band abspielt, bis man die Bruchstelle erreicht
- wenn man die Kasssette einlegt und das Laufwerk automatisch die letzte Aufnahme sucht, um ggf. daran anzuknüpfen

Aber nun muss man etwas tricksen:

1. Kassette aus dem LW bekommen. Entweder geht das simpel oder mit Tricks. Mal googeln.
2. Eine (neue) Kassette einlegen, die sich völlig am Anfang befindet (ggf. Band mit Hand oder Bohrmaschine zurückspulen, dazu natürlich die Band-Arretierung lösen).
Du könntest jetzt Aufnahmen machen bis das Band voll ist. Solange Du nicht in den Play-Modus schaltest und die "Bruchstelle" (unkodierte Stelle) im Play-Modus anfährst, sollte alles ok sein.
3. Du kannst auch das Band durchgängig vorkodieren, also einmal komplett ne Aufnahme machen mit geschlossener Linse. Wenn Du dann zurückspulst und das Band zur Aufnahme nutzt, erkennt die Kamera die Vorkodierung und nimmt im Insert-Mode auf -> es kommt nicht mehr zu "Bruchstellen" bei der Aufnahme und ergo nicht zu Fehlern bei der Wiedergabe.

Bin mir zu 90% sicher, dass meine Aussagen stimmen.
Viel Glück!

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juni 2013, 10:14

Du kannst auch mal eine Reinigungskasette für 10 Sekunden (WIRKLICH NICHT LÄNGER!!!) laufen lassen. Gibts bei Media Markt für wenige Euros, oft im Set mit frischen Kasetten. Lässt du das Band länger laufen, zerstörst du den Kopf. Also schau wirklich auf die Uhr, viel hilft hier nicht viel.

Social Bookmarks