Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 22. April 2013, 23:39

(Test) Steadydrive Runsteady XT HD

Hallo Amateurfilm-Forum,

Hier mal mein erster Testbericht. Verbesserungsvorschläge erwünscht !!! (Hab ich jetzt in mehreren Foren veröffentlicht - also nicht wundern wen ihr das wo anders auch mal lest)


Auf der Suche nach einer günstigen und guten Alternative zur sehr viel teureren Glidecam bin ich nach einer längeren Suche auf die Firma „Steadydrive“ aus Deutschland gestoßen.
Nach einem Gespräch mit dem sehr sehr netten Support (Facebook/eMail und Phone) Habe ich mich für das Runsteady XT HD System entschieden da laut Empfehlung des Supports dieses System vollkommen ausreicht.
Da ich das System mit dem Kreuzschlitten haben wollte, dies aber so nicht im Shop erhältlich war habe ich nachgefragt wie man das am einfachsten regelt. Die Lösung war die das extra für mich das bestehende Angebot im Shop geändert wurde und ich über die Webseite das von mir gewünschte Paket kaufen konnte. Ganz ohne Probleme.
Wenige Tage später war dann auch schon alles da. ein Sehr großes Paket. Also schnell das Messer aus der Küche geholt und alles ausgepackt. Siehe da es ist garnicht mal so wenig. Alles sauber verpackt, und Sicher verschickt. Nachdem ich alles aus der Folie befreit hatte wollte ich es natürlich sofort Testen.

Die Lieferung
Ich habe mir ,wie oben schonmal gesagt, das Runsteady XT HD Kit gekauft. Allerdings mit Kreuzschiene. Das kann ich auch jedem empfehlen der damit arbeiten will.
Dann war noch der Federarm mit einem Federelement und der Hüftgurt im Lieferumfang enthalten. Dabei lagen noch allerlei Schrauben und Gewichte sowie ein kleines Set an Werkzeugen für den Umbau und die Einstellung des Federarms.

Das Schwebestativ
Zur Qualität braucht ich nicht viel sagen. Alles ist tadellos verarbeitet. Keine scharfen Kanten und nirgends wo qietscht schleift oder wackelt irgend was. Dies gilt übrigens für das komplette Paket. Warum ich direkt die Version mit dem Kreuzschlitten bestellt habe ? Ganz einfach.
Das austarieren geht damit in wenigen Sekunden. Und das ganz ohne Werkzeug. Was ich sehr wichtig finde. Also nach einem Objektivwechsel oder wen man mit einem Zoom Objektiv gezoomt hat kann man in kurzer Zeit weiter drehen ohne das man viel an dem Stativ rumschrauben muss. Alles erklärt sich von selbst.

Hüftgurt und Federarm
Neben dem Schwebestativ hab ich ja auch den Federarm samt Hüftgurt bestellt. Der Umgang hiermit braucht schon mehr Übung. Am besten so oft es geht. Aber Anfangs nicht so lange. Das Gewicht will nicht unterschätzt werden. Wobei ich auch eine sehr schmale Statur habe. Erst hatte ich das Problem das der Hüftgurt zu weit war, doch nach einem kurzen Gespräch mit dem Support wurde mir direkt geholfen und mir wurde ein Weg gezeigt wie ich den Hüftgurt ändern kann (ohne an ihm jetzt was abzuschneiden oder sonst irgend was) und nun passt er mir perfekt. Ich empfehle allerdings auf kurz oder lang die Weste. Ich werde mir meine auch bald bestellen. Der Federarm ist extrem leichtgängig in der Bewegung und man kann ihn sehr gut einstellen. Zusammen mit den Einstellungsmöglichkeiten am Hüftgurt/Weste ist es also problemlos möglich die richtige Drivteinstellung zu finden. Dies erfordert zwar etwas Zeit aber wen es erstmal eingestellt ist, ist ja alles ok.

Support
Nun noch etwas zu Steadydrive. Bisher war jeder Kontakt mit der Firma absolut unproblematisch. Es wird gerne und schnell geholfen. Sei es über Facebook, Telefon oder E-Mail. Es kommt immer sehr schnell eine Antwort und meist ist damit die Frage auch schon Top beantwortet.
Auch vor dem Kauf bekommt man eine sehr gute Beratung und es wird einem nicht einfach das Teuerste Empfohlen was ich Verkauf steht sondern es wird das Produkt empfohlen was sich auch wirklich Lohnt.

Fazit
Wer eine sehr gute und dennoch günstige Steadycam sucht ist bei Steadydrive genau richtig. Hier stimmt die Qualität sowie der Service. Die Firma muss keinem Vergleich mit weit teureren Modellen wie die von Glidecam aus dem weg gehen und sticht günstige Modelle wie die von ProAim ohne Probleme aus.

Erstes Testvideo - Story und Co nicht von mir. Ich hab nur Kamera gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=AOF7Y-IF5Aw
Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen

Hoffe auch das es der Richtige Bereich ist

Mike

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. April 2013, 09:43

Die Firma muss keinem Vergleich mit weit teureren Modellen wie die von Glidecam aus dem weg gehen und sticht günstige Modelle wie die von ProAim ohne Probleme aus.

Woher willst du das denn wissen? ^^ Oder hattest du tatsächlich die Möglichkeit zu vergleichen?
Dieses System mit Federarm ist wohl vor allem für schwere Kameras interessant und dann auch wirklich günstig im Vergleich zu Glidecam - welche Kamera hast du denn? Die meisten hier haben ja eine DSLR oder gar eine Consumerkamera und dafür sollte ja eine Glidecam HD1000 reichen, die dann wiederum günstiger ist als das von dir vorgestellte System. Wenn man aber den Federarm braucht siehts recht ok aus.
Ist es übrigens Absicht, dass sich dein Beitrag so extrem nach Werbung für die Firma und deren Qualität/Support anhört? ^^ Zu einem Test gehören auch die Schwachpunkte ...

3

Dienstag, 23. April 2013, 13:27

Testen konnte ich mit einer Canon EOS 600D mit einer BlackMagic Cinema Camera und mit einer Panasonic AG-HPX171e

Mit ProAim konnte ich bisher nicht vergleichen allerdings lassen andere Testberichte die Schlüsse zu das allein die Quallität von Steadydrive hier mehr als überzeugt.

Negatives hätte ich geschrieben wen es mir den aufgefallen wäre. Ich bin kein Steadycam Operator daher weis ich nicht worauf es ankommt. Aber ich komme mit dem System gut klar und habe keine Probleme. Das Lager des Gimbals hatte sich etwas verstellt aber auch da gab es vom Hersteller direkt Support in Form von Text + Telefon und Video.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks