Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tausender88

unregistriert

1

Mittwoch, 27. Februar 2013, 10:09

Empfehlung Camcorder

Hallo!Ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich eine Frage.Sry falls dieses Thema schon 1000 mal angesprochen wurde jedoch habe ich nix gefunden was direkt auf meine Absichten passt!Und nun zu meiner Frage...ich schreibe seit einigen Jahren kleine Geschichten und hab mich auch schon mit dem Thema Drehbücher beschäftigt und auch schon selbst einpaar verfasst.Nun hatte ich die Idee eines meiner Drehbücher auch visuell umzusetzen und habe mich deshalb in den letzten Wochen mit dem Thema Camcorder beschäftigt.Dabei bin ich am Canon legria hf g10 und Canon xa10 hängen geblieben.Meine Frage ist nun ob der derzeitge Preisunterschied von ca 1000€ gerechtfertigt ist oder ob die legria auch tonmäßig an die xa rankommt?Meine Absicht ist es,bei schlechten Lichtverhältnissen zu drehen wofür beide in Frage kommen würden wobei die xa ja noch die Infrarot-Funktion besitzt.Im großen und ganzen ist mir eine gute Bildqualität(auch bei wenig Licht),gute Tonqualität,viele manuelle Funktionen und eine recht ansehnliche Tiefenunschärfe wichtig!Ich weiss es gibt viele Camcorder die diese Vorraussetzungen mitbringen jedoch will ich ungern 800-2000€ für einen Camcorder ausgeben bei dem ich recht zeitig an die Grenzen stoße!Für Vorschläge anderer in Frage kommender Geräte wäre ich auch sehr dankbar!
mfg David

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Februar 2013, 11:17

Hallo,

sorry dass ich jetzt nicht direkt auf deine Frage eingehe, aber ich denke, du hast bei deinen Überlegungen einen nicht ganz richtigen Ansatz.

Meine Absicht ist es,bei schlechten Lichtverhältnissen zu drehen



Das Licht ist beim Film ganz essentiell wichtig, sogar wichtiger als die Qualität des Camcorders. Selbst wenn du im Film den Eindruck hast, dass eine Szene nur von einer einzigen Kerze beleuchtet wird, kannst du sicher sein, dass es am Set für das menschliche Empfinden sehr hell war.
Gutes Low-Light-Verhalten kann an einer Kamera nicht schaden, aber selbst mit den besten und teuersten Geräten erzeugst du bei wenig Licht ein Bildrauschen.

Bitte lies dir mal die Einführung von Joey23 durch: Amateurfilm-Beleuchtung - Bringen wir Licht ins dunkel, bevor du dich vielleicht unnötig viel Geld in Technik investierst und hinterher enttäuscht bist.

Tausender88

unregistriert

3

Mittwoch, 27. Februar 2013, 11:28

Danke dir für die schnelle Antwort ich werd deinen Rat beherzigen und gleich mal nachschauen!Aber damit du mich nicht falsch verstehst mir ist schon klar das vieles vom Licht abhängt und dadurch manches dunkler erscheint als es in Wirklichkeit ist!Mir ging es vielmehr darum bei welchem Camcorder die Bildqualität nicht so sehr leidet wenn bei weniger Licht gefilmt wird wie zb bei der Sony hdr-cx730e.Und ob jemand noch andere Vorschläge hat welcher Camcorder evtl in Frage kommen würde...
mfg David

Tausender88

unregistriert

4

Freitag, 1. März 2013, 15:24

Schade das bis jetzt noch niemand anderes etwas zu dem Thema geschrieben hat!Kurz und knapp gesagt such ich einen Camcorder im Preis zwischen 800-2000€ um evtl Filmideen umzusetzen!Da ich Nachtaufnahmen machen will kommt mir zb die Infrarot-Funktion von der Canon xa10 entgegen nur will ich wenn ich schon fast 2000€ ausgeb auch sicher sein das der Camcorder sein Geld wert ist bzw ob es vergleichbare billigere Geräte gibt die auch in Frage kommen würden(bin noch auf die JVC HM100 gestoßen).Da ich erst am Anfang bin will ich den kauf meiner ersten Videokamera nicht bereuen bzw mir gleich etwas ordentliches zulegen mit dem ich auch noch in ein paar Jahren gut arbeiten kann!Deshalb bitte ich um Hilfe bei der Entscheidung von Leuten die schon vertrauter mit der Materie Camcorder sind!
Vielen Dank im Vorraus!
mfg David

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. März 2013, 15:37

eine recht ansehnliche Tiefenunschärfe wichtig!

Dann suchst Du meiner Ansicht nach in der völlig falschen Gerätekategorie. Das höchste der Gefühle bei Camcordern in Deinem Budgetrahmen sind soweit ich weiß, 1/3 Zoll Sensoren. Eine geringe Schärfentiefe wirst Du da allenfalls bei maximaler Brennweite erzielen.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Tausender88

unregistriert

6

Freitag, 1. März 2013, 15:42

Was wäre denn die richtige Kategorie?Ich bin eben an der Canon hängen geblieben da sie ein gutes Bild liefert,guten Ton haben soll und diese Infrarot-Funktion besitzt!Gibts noch Alternativen in meinem Preisrahmen?
Mfg David

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 1. März 2013, 15:55

Wenn es um geringe Schärfentiefe geht dann ist eine DSLR sinnvoller. Im Hinblick auf Low Light wirst Du dort auch besser bedient. Dafür gibt es aber auch Nachteil.
In Joeys Beitrag kannst Du mehr darüber lesen -> [Übersicht] Die DSLR als Videokamera - Vor- und Nachteile (Kaufhilfe)

Tausender88

unregistriert

8

Freitag, 1. März 2013, 16:02

Hab ehrlich gesagt eher in Richtung Camcorder gedacht weil die besser geeignet sind um Filme zu drehen oder!?Die Tiefenunschärfe is eigentlich eher zweitrangig...wie gesagt Ton und die schon genannten Dinge sind mir wichtiger!Gibts denn nen Camcorder der mit der legria HF G10 oder der XA10 mithalten kann in Sachen low light usw der aber evtl mehr manuelle Einstellungsoptionen und ne bessere Augenmuschel beim Sucher hat und auch noch preislich zwischen den beiden liegt?(hab wie gesagt noch die JVC HM100 gefunden wie ist die im Vergleich zu der XA10 in den sachen?)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 1. März 2013, 16:16

weil die besser geeignet sind um Filme zu drehen oder!?

Kommt natürlich darauf an was man unter "Filme drehen" versteht. Schnelle Sachen, Livegeschichten, Dokus, spontane Drehs, da haben Camcorder Vorteile. Für Filme im Sinne von Kurzfilm/Spielfilm halte ich eine DSLR für stimmiger vom Look und vom Umgang mit der Kamera, sowie der freien Objektivwahl.

Tausender88

unregistriert

10

Freitag, 1. März 2013, 17:11

Also ich will zb kleine Infovideos(beim Angeln) aber auch "Filmideen" umsetzen können!Ein "Projekt"will ich in der Egoperspektive drehen wobei wieder der Bildstabilisator der XA10 oder HF G10 gut geeignet wäre.Ich würde mit dem gleichen Gerät aber auch "normal gefilmte"Sachen mit Stativ umsetzen wollen...will mir auf Deutsch gesagt nicht für jeden Anlass ne neue Cam kaufen müssen sondern eben lieber gleich ein Gerät was all meine Absichten abdeckt...
mfg David

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 1. März 2013, 18:17

Versteh das jetzt bitte nicht als "Anmache", aber nach deiner Ausdrucksweise klingt es sehr danach, als hättest du dich mit der Materie noch nicht genug auseinander gesetzt.

In deinem Preisrahmen gibt es schlicht nichts, was alle denkbaren Ansprüche perfekt erfüllt und selbst mit sehr viel mehr Geld wäre das schwierig.

Dir bleibt im Grunde nur die Wahl deines Schwerpunktes und wenn du etwas Anderes machen willst, musst du dich entweder mit den Nachteilen abfinden oder mehrere Geräte anschaffen.
Wie Rick bereits geschrieben hat, wäre für Spontanaufnahmen und Dokus ein Camcorder sinnvoller und für richtige Filme eine DSLR. Ich dachte auch mal, dass ein Camcorder besser zum Filmen wäre, schwöre aber (wie eigentlich auch jeder andere) seit den ersten Versuchen auf DSLR. Da kriegst du mit deinem Budget übrigens schon eine ganz brauchbare Einsteigerausrüstung mit Body, zwei Objektiven und externem Ton zusammen, wenn du richtig einkaufst.

Was das mit dem Verwackeln angeht, so nutzt man viele verschiedene Systeme zur Bildstabilisierung, wie Stative, Slider, Dollys und Rigs. Darauf wird in der Praxis auch eigentlich nur verzichtet, wenn es wegen der Handlichkeit unbedingt sein muss.

Du kannst unterm Strich halt einfach nicht erwarten, dass ein Gerät dir alles abnimmt.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Tausender88

unregistriert

12

Freitag, 1. März 2013, 18:39

Nene ich fass das schon nicht als "Anmache"auf weils ja richtig ist!Mein Problem ist ja auch das ich bei mir im Bekanntenkreis mit dem Interesse in diese Richtung bisher alleine dasteh und das alles allein zu bewältigen bzw sich neben Drehbuch schreiben usw noch wegen technischen Sachen einzulesen ist eben nicht ganz einfach!Ich wollte mich eben lieber etwas zeitiger mit der Materie vertraut machen damit ich mir mit dem Kauf Zeit lassen kann und kein Geld sinnlos investiere!Gott weiss das ich in technischen Sachen kein Genie bin :D aber ich hab wie gesagt niemanden in meinem Bekanntenkreis der meine Begeisterung teilt und evtl Thema Kamera übernimmt damit ich mich auf die anderen Sachen konzentrieren kann die noch anstehen!Und in Sachen Camcorder hab ich mich bisher eben nur auf die Testberichte usw verlassen...aber um sicher zu gehen und einem Fehlkauf vorzubeugen hab ich hier die Frage gepostet...so ich hoffe ich hab jetzt meine Situation etwas verständlicher geschildert... ^^
mfg David

Tausender88

unregistriert

13

Freitag, 1. März 2013, 19:19

Bitte nicht falsch verstehen soll nicht heissen das ich keine Lust hab mich erst mit dem Thema zu befassen oder so!^^hab mir bei Youtube mal n paar Videos zu DSLRs angeschaut und werde mich jetzt mit den Kamersachen auseinandersetzen...hätte nie gedacht das die Dinger solche genialen Bilder machen Wahnsinn!Vielen Danke für eure Tips!
Mfg David