Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Albalonga

unregistriert

1

Montag, 24. Dezember 2012, 15:03

Adapterkabel zwischen Mini USB und Camcorderdisplay

Erstmal Frohe Weihnachten allerseits :)

Ich habe Heute das Display aus meinem alten Camcorder ausgebaut (so ziemlich das einzige was da noch funktioniert hat), und möchte das jetzt gerne per Mini USB oder HDMI an meine Eos 600D anschließen. Geht das überhaupt? ich habe keine Ahnung davon und habe nirgends etwas in der Art gefunden (unten Bild). Müsste da noch ein Akku dazu oder gibt die Kamera dem Display Strom? Ist ein ziemlich gutes Display, größer als das der 600D und hat eine höhere Auflösung. Wenn das nicht geht, auch ok kaufe ich mir halt ein richtiges Display :)
»Albalonga« hat folgendes Bild angehängt:
  • Display.jpg

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 021

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Dezember 2012, 09:00

Man müsste zunächst mal herausfinden welcher der PINS dieses Anschlusses wofür ist. Strom, Masse, Ansteuerung usw. damit man entsprechend was "löten" bzw. bauen könnte. Dazu müsste man sich elektronisch auch der Kamera nähern die so wie ich das verstanden habe, das Bild für dieses Display liefern soll. USB schätze ich wird hier nicht funktionieren, da hiermit in der Regel lediglich binäre Daten übertragen werden können. Die 600D macht hier eine Ausnahme da sie einen Kombianschluss für AV und USB besitzt. Daher schätze ich das man hierüber ggf. ein brauchbares Bildsignal rausbekommen kann. Ein fertiges Kabel bzw. einen Adapter wird es daher wohl nicht geben, daher wird ein Selbstbau von nöten sein. Leider kenne ich weder die Spezifikationen der 600D noch die technischen Informationen zu Deinem Display und wenn ich ehrlich bin wäre mir die elektronische Bastelei zu gefährlich bei solch teurem Equipment. Falls Dir das aber nichts ausmacht und Du eine Affinität zur Elektronik hast nur zu. Setze Dich mit den Herstellern von Kamera und Display in Verbindung und versuche die Anschluss-Spezifikationen d.h. die Belegungspläne für den Output der Kamera und für die Anschlüsse Deines Displays herauszufinden. Danach sollte es relativ einfach sein sich was zu bauen.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Dezember 2012, 09:33

Ich weiß nicht ob das Display alleine reicht. Das Display wird über einen eignen Controller angesteuert, dieser befindet sich vermutlich auf der Platine in der Kamera. Über den Controller werden die ankommenden Signal für das Display übersetzt. Selbst wenn der Controller zufällig im Gehäuse des Displays sitzt, muß dieser entsprechend aufbereitete Daten (vermutlich vom Bildprozessor) bekommen. Du kanst in der Tat mal nach dem Schaltplan für das Display und der Ansteuerung des Controllers googlen. Vielleicht hat es schonmal jemand vor Dir versucht.

Kameraseitig ist das Problem von AV/USB auf ein geeignetes Display weniger problematisch. Da solltest Du beim googlen fündig werden, wenn Du nach der Pin Belegung der AV/USB Buchse suchst. Bei einer HDMI Verbindung denke ich wird es um ein vielfaches komplexer.

Für die Stromversorgung brauchst Du einen eignen Akku für das Display und vermutlich auch einen Spannungswandler, denn der dürfte auch irgendwo auf der Platine des Camcorders und nicht im Display sein. Ob die 600D 5V am USB Port ausgibt weiß ich nicht, aber den Port bräuchtest Du ja eh für die AV Ausgabe. Die internen Akkus haben 7,2V, an die würde ich nicht ran gehen, obwohl es über einen modifizierten Batteriegriff möglich wäre. Aber dann kannst Du auch gleich ein neues Display kaufen.

Social Bookmarks