Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 23. November 2012, 18:14

Sehr günstige HD-Kamera und Tonproblem

Hallo!
Ich habe ein Problem.
Ich will bald mit meinem Freund (Wir sind 14) ein paar Filme drehen.
Nur leider haben wir keine HD-Fähige Kamera, und wollen auch nicht heutzutage einen Film mit PAL-Qualtität auf DV-Band zu spielen.
Es gibt zwar genug gebrauchte Kameras, die wir uns leisten könnten (zurzeit bis 300€), die haben aber ALLE kein Mikro-Anschluss. :(
Und das interne ist wie hier zu lesen nicht gerade das beste.
Habt ihr eine Möglichst günstige Lösung?
Endtweder eine Kamera oder eine Tonalternative, wobei wir den gerne Lippensynchron hätten.
Ein kleines 9V-Block-Mischpult wäre vorhanden, genauso wie mehrere kabel und 3 Mikrofone. Dass sind allerdings welche, die für den normalen Audiobereich gedacht sind, und keine Richtmikros.
Habt ihr eine Lösung für uns?
Wir würden echt gerne einen gescheiten Film drehen.
Danke
margau

2

Freitag, 23. November 2012, 19:12

Hallo!
Ich kann dir leider nur zu dem Tonthema antworten. Allerdings wirst du über die Forensuche
viele Themen finden, die deinem gleichen.
Zum Ton. Ich stand vor 2 1/2 Jahren vor demselben Problem und habe es so gelöst, dass ich mir einen
externen Audiorecorder gekauft habe (in meinem Fall das Zoom H1) und den Ton parallel zum Bild extern aufgezeichnet habe.
In der PostPro hab ich dann den Ton synchron zum Bild geschnitten.
Wenn man mit einer Filmklappe arbeitet ist das auch nicht schwer.
MfG Philm|media

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. November 2012, 19:17

Servus!
Ich bin selbst 16, seit einiger Zeit tätig und muss euch sagen:
Ladet anfangs ruhig in PAL hoch wenn ihr schon eine Cam habt. Ansonsten spart noch etwas oder nehmt die Cam trotzdem.
Der Anspruch an die Mikros ist hier im Forum meist schon Semi-Professionell, bei euch reicht auch das Interne noch. Bevor ihr euch lauter Equipment zulegt und euer ganzes Taschengeld auf den Kopf haut, beschäftigt euch erstmal mit anderen Sachen, denn wichtiger als die Pixelzahl des Bildes ist was auf dem Bildschirm geschieht. "Herr der Ringe wäre auch in 480p ein Renner gewesen" zitiere ich hier einfach mal jemanden aus dem Forum. Schreibt erstmal Drehbücher und macht eure ersten Clips, aufrüsten kann man immer noch später!
Was ihr auch nicht vergessen dürft, ist, dass ihr ein Schnittprogramm braucht, ich empfehle euch da frei heraus Magix Video Deluxe.
Zudem wäre für die Cam auch noch ein Stativ nicht schlecht.
Schaut mal auf meinem Kanal,
man steigert sich auch erst nach und nach^^
Und soooo schlecht sind die internen Mikros nun auch wieder nicht ;)
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

4

Freitag, 23. November 2012, 19:28

Erstmal Danke!
Das mit dem Ton kann ich dann vielleicht erstmal mit Laptop und Audacity lösen.
Was würdest du, HornkleeTV, davon halten, wenn man sich bei der nächsten gelegenheit einen Medion-Camcorder von Aldi kauft? Die sind ja net so teuer, und können HD und notfalls das integreierte Mic.

Edit: Ich hol mir demnächst Premiere Elements, mit Magix hab ich früher schlechte Erfahrung gemacht (bzw. Meine Eltern)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 165

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1177

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. November 2012, 19:46

Macht euch mit der Kamera keinen Stress. Das interne wirft diverse Problemchen auf, die man aber alle durch die Kameraposition und letztlich einfach auch die Story die erzählt werden soll zumindest zum größten Teil umgehen kann.

Eine Medion-Kamera kann okay sein, ich würde euch aber eher dazu raten eure Weihnachtsgeschenke zusammenzuwerfen und vll eine gebrauchte Panasonic zu kaufen. Da solltet ihr eigentlich mit 400 bis maximal 500€ schon recht weit kommen und dann auch einen Mikrofonanschluss haben.

Letztlich zählt, wie schon gesagt wurde, eure Geschichte. Und nicht die Pixel.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 828

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. November 2012, 20:05

Was wollt ihr denn für Filme drehen? Für kurze Blogs und YouTube-Videos kommt man auch noch mit einer PAL-DV-Kamera zurecht.

Zu einem guten Bild gehört auch dazu, dass es recht stabil ist, die Perspektive richtig gewählt worden ist und vor allem wichtig: VIEL Licht, das am besten von mehreren Ecken kommt und euch in im guten Licht erstrahlen lässt. Ich glaube ihr wisst selber, dass man mit einfachen Kameras es in der Dunkelheit aufgeben kann.

Alternativ könntet ihr ja auch mit einem Smartphone filmen oder, wenn ihr nicht gerade täglich filmt, erfragt euch in eurer Umgebung Leute, die das selbe Interesse haben und euch für ein paar Euros die Kamera vermieten würden, vielleicht wird man sich da ja einig.

Oder wenn es, wie gesagt, nur Blogs sein sollen, die man im eigenen Zimmer aufnimmt, kann man es ja auch mit einer HD-Webcam probieren. Ein Micro schließt man dann an den Computer an und nimmt parallel auf.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

7

Freitag, 23. November 2012, 20:16

Also es sollen erstmal nur Sketche und so werden, später dann ein größerer Krimi.
Das mit dem Licht wissen wir.

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 23. November 2012, 22:19

Dann würde ich echt sagen haltet euch an den Tipp von joey23, Stichwort: Panasonic HC-V707. Die bekommt man für 400€-450€ und sie liefert recht gute Bilder. Bevor du jetzt Magix ausschließt nur weil deine Eltern schlechte Erfahrungen gemacht haben (was schon mal nicht heißt dass du auch welche machen musst, zumal die aktuellen Programme außer Video easy vielleicht echt Top sind) kannst du dir ja mal die Demos von diversen Programmen runterladen um zu schauen was etwas für dich ist.
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

9

Samstag, 24. November 2012, 14:07

Die demo von Premier Elements hab ich, und ich komm gut klar.

Social Bookmarks