Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 3. Februar 2012, 13:35

Stativ für Canon HF100

Hey, ich habe eine Canon HF100 und wollte mir jetzt mal ein Stativ zulegen. Preis, so bis 80 Euro, sollte gut schwenkbar sein etc. Ich habe leider keine Ahnung von Stativen und auf was man da achten muss. Kann mir hier jemand ein paar Kaufempfehlungen geben?
Danke schonmal!

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2012, 13:37

Was willst du denn machen? Mehr szenisch, oder mehr ums im Rucksack mitnehmen zu können?

Ich empfehle gerne das Velbon DV7000. In der Preisklasse nahezu unschlagbar.

3

Freitag, 3. Februar 2012, 13:47

Für Kurzfilme (möchte später Regie studieren), muss nicht das allerhandlichste sein, Qualität geht vor. Dieses Velbon hatte ich mir schon angeschaut, ist leider etwas teuer...

DundSMedia

unregistriert

4

Freitag, 3. Februar 2012, 13:50

Wie wäre es mit dem Bilora 1120, vom Preisleistungsverhältnis ist es super mit Fluidkopf für 60 Euro!

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. Februar 2012, 19:14

Hier gibt es die Sparvariante vom Velbon DV7000 (der Neiger ist der Gleiche, das Stativ ist niedriger). http://www.ebay.de/itm/Velbon-Stativ-C-6…=item3a6d4fe785

Billiger geht wirklich nicht.

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 196

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2012, 07:58

Hallo zusammen,

bei allen Stativen der Preisklasse bis 100 € habe ich den Mangel festgestellt, dass ganz ruhige Schwenks kaum möglich sind, weil die Köpfe beim Anschieben nicht ganz glatt laufen. Habe versucht, sie etwas zu ölen oder fetten. Man bekommt solche Mittel aber garnicht an die richtigen Stellen. Stativ ist m. E. garnicht so ausschlaggebend, eher der Kopf. Falls da jemand auf einen Hinweis hat ....

Gruß vobe49

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 6. Februar 2012, 09:50

Vor dem Schwenken einige kräftige Schwenkbewegungen durchführen. Dadurch wird die Dämpfungsflüssigkeit geschmeidig. Ölen oder Fetten ist kontraproduktiv kann zum verklumpen der Dämpfungsflüssigkeit führen und zieht unnötig Staub und Dreck an. Die einzige Möglichkeit einen hackeligen Kopf zu optimieren, bedeutet ihn aufzuschrauben, die Dämpfungsflüssigkeit (zähflüssiges Gel) zu entfernen und den Kopf mit Federgabelfett (Motoradzubehör) zu befüllen. Dies sollte man aber nur bei billigen Köpfen machen, die sonst nicht brauchbar wären. Was dauerhaft nicht funktioniert sind Fette, die bei veränderlichen Temperaturen ihre Viskosität ändern (also keine Vaseline oder ähnliches verwenden).

Des weiteren gibt es noch den Gummibandtrick um beim "Anschieben" einen weichen "Ease-In" hinzubekommen. Hatte gerade letztens jemand hier ein Bild gepostet.

Beim PH368 (Velbon) sollte man auch die Schraube vom Griff extrem fest anziehen, sonst hat dieser minimal Spiel, was sich ebenfalls auf das "Anschieben" auswirkt. Der Kopf funktioniert nach meiner erfahrung am besten mit viel Gegendruck wohingegen der Manfrotto 501HD genau gegenteilig mit minimalem Gegendruck am besten läuft.

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 196

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 6. Februar 2012, 14:49

Hallo rick,

vielen Dank für die Hinweise. Ich nutze für Reisen ein recht leichtes, nicht allzu hohes aber dennoch recht stabiles Stativ von Hama, nur der Kopf ist m.E. Mist. Kannst du einen besseren empfehlen, bei dem dieses Anrucken erträglich ist ?

Gruß vobe49

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

Social Bookmarks