Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:46

Sony HDR-CX11E vs. Canon EOS 500D

So es ist bald wieder soweit. Wir drehen wieder. Wir sind älter. Haben ne bessere Ausrüstung und ich denke das ganze wird nicht schlecht werden.
Nun gibt es nur noch eine Frage.
Wir haben zwei eventuelle Kameras. Die Sony HDR-CX11E (Camcorder) und die Canon EOS 500D (Spiegelreflex).
Vielleicht kennen sich ja ein paar von euch mit beiden Kameras aus und können mir weiter helfen.
Kann man die Aufnahmen der Kamera ruhig mischen, später beim cutten? Oder gibt es sehr große Qualitätsunterschiede.
Und dann wie immer halt die Frage des Tons. :D Reicht das Mikro der 500D (hat das überhaupt eins? xD) und wenn nicht, wie kann man den verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
svepo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svepo« (29. Januar 2012, 23:10)


rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2012, 23:06

Die 550D hat ein Mikro, welches ganz brauchbar ist, wenn der Abstand zur Tonquelle nicht zu groß ist. Problem ist das manuelle Auspegeln (Stichwort Magic Lantern)

weiteres zum Ton siehe hier -> Kleiner Tontechnik-Leitfaden für Einsteiger

Mischen kann man das Material, aber es ist eine Heidenarbeit. Die Sony wird ein schärfers Bild machen. Die Farben müssen später angepasst werden. Es empfiehlt sich dies vorher mit unterschiedlichen Kelvin werten bei Testaufnahmen zu prüfen.

3

Sonntag, 29. Januar 2012, 23:09

Ach, mist. Hab grad alles vertauscht. Mein Kumpel hat nur ne 500D. :s Hat die ein schlechteres Mikro.
Und es wäre wohl besser wenn wir dann wohl nur mit der Sony drehen, oder?
Denn wie ja schon gesagt wurde die Sony liefert das bessere Qualität und mit zwei Kamera zu drehen würde dann wohl letztendlich nur die Arbeit erhöhen, oder?

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2012, 23:16

Die 500D ist nur mit Magic Lantern zum Filmen brauchbar. Über das Mikro weiß ich nichts. Man könnte sie als Backupkamera mitlaufen lassen und später den Ton von der Sony nehmen. Der einfachste Weg wäre aber sicherlich nur die Sony zu verwenden. Wäre noch interessant was ihr filmen wollt undob ihr eventuell von den besseren Lowlight Fähigkeiten der 500D profitieren würdet.

5

Montag, 30. Januar 2012, 00:08

Wird eine Liebes Drama. Und wahrscheinlich meistens Aussen Szenen aber auch eine Innen Szene (Kerzen Beleuchtung) und eher so "romantischer". :s

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. Januar 2012, 00:25

Dann würde ich darüber nachdenken die 500D (je nachdem welche Objektive zur Verfügung stehen) mit ML wenigstens für Closeups und einen Soften-Look (Offenblende) zu nutzen. Ich würde die Wahl auch davon abhängig machen wieviele schnelle Schwenks oder schnelle Bewegungen gefilmt werden. Je lamgsamer umso eher würde ich vom Look her zur 500D tendieren und die Sony als Backup/Ton Kamera mitlaufen lassen. Vom Handling ist die Sony die bessere Wahl.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. Januar 2012, 10:13

Die 500D hat aus dem Kopf nur 15 Bilder pro Sekunde bei 1920x1080 Pixeln. Und bei 1280x720 nur 30, glaube ich. Nicht unbedingt ideal ...

Zum Thema Ton bitte mal dem Link in meiner Signatur folgen. Auch der DSLR-Link dürfte interessant sein für euch.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2012, 10:26

500D mit ML (seit Dezember 2011) max. 21fps in FullHD und 25/24 fps in 720p. Link

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 30. Januar 2012, 13:25

Ah, interessant. Wusste gar nicht, dass sie ML für die 500 noch nachgereicht haben. Leider nach wie vor nichts für die 7D, was echt ein "pain in the ass" ist. Ich halte sie sonst eigentlich für die beste VDSLR... :(:(:(

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 30. Januar 2012, 13:46

Was die 7D betrifft, mache ich mir keine großen Hoffnungen mehr. Würde ML funktionieren und könnte sie beide CPU's im Videobetrieb nutzen hätte sie wirklich einen technischen Vorsprung gegenüber den xxxD's (Stichwort 2K/3K). Alex von ML ist zwar dran und es gibt auch bereits Firmware dumps, aber selbst wenn die was zusammenprogrammieren können besteht immer noch das Problem das die Kamera nach X Updates gebrickt wird und sich dann gar nichts mehr aufspielen läßt. Um diese Hürde auszuhebeln, schätze ich mal müßten einige 7D's zu Testzwecken unbrauchbar gemacht werden.

In Sachen Video ist m.E. die 600D mit ML definitiv die beste Canon VDSLR derzeit. Mittlerweile geben 600D/550D sogar ihr Signal ohne Overlay Element über HDMI aus. Noch ist die Auflösung 15% unter FullHD, aber man kann unkomprimiert capturen und später hochskalieren. Die Qualität ist beeindruckend ein Quantensprung im Vergleich zum h264 komprimierten Material.

Selbst fotografisch gesehen, gibt es nur noch ein einziges Feature welches ich gerne von der 7D auf die 600D/550D portiert sehen möchte (den Silent Mode 2 um im Live View über Funkauslöser Mittenkontakt Blitze auslösen zu können - scheint in absehbarer zeit zu gehen).

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 30. Januar 2012, 13:57

Tjop, ML selbst sagt ja auch, dass die Entwicklung im Grunde eingestellt ist und da wohl nie mehr etwas kommen wird. Bedauerlich.

Bin gespannt auf der 600 mal ML zu installieren und vor allem den HDMI-Ausgang mal mit dem Hyperdeck aufzuzeichnen.

Kannst du den letzten Absatz mal erklären? Ich habe mit Foto ja nichts am Hut, und stolpere nur immer wieder über den SilentMode-Eintrag im Menü, das Handbuch gibt dazu aber leider nicht viel her.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 30. Januar 2012, 14:08

Im Silent Mode bleibt der erste Verschluß offen. Dient dazu um den Spiegelschlag bzw. die Vibrationen durch den Verschluß bei Macroaufnahmen zu reduzieren.

Bei der 7D (und allen xxD,xD) kann man diesen Modus manuell aktivieren, was dazu führt, das jeder beliebige Blitz (oder Funk Blitzauslöser) über den Mittenkontakt während des Live View Betriebs ausgelöst wird. Ohne diesen Modus lösen nur EX430 II und EX580 II oder ST2 IR Sender sowie der interne Blitz im Live View aus, alles andere löst selbst über die PC Buchse nicht aus.

Bei den xxxD wird der Silent Mode NUR durch aufstecken eines EX430II/580/ST-2 oder das Ausklappen des internen Blitzes automatisch aktiviert. Findet die Kamera keines dieser Geräte am Blitzschuh gibt sie kein Signal an den Blitzschuh aus.

Ausnahmen/Workarounds
Serienbildmodus aktivieren, dann wird bei der zweiten Aufnahme tatsächlich das gewünschte Signal an den Blitzschuh gelegt. Doof und umständlich.
Noch doofer der andere workaround bei ISO 25600 da wird ebenfalls ausgelöst.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks