Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Januar 2012, 18:21

GoPro HERO2 vs. ActionPro SD20F

ein kumpell hat mich gefragt welche action-cam ich mehr empfehlen würde, kenne mich in diesem bereich aber nur bedingt aus:




GoPro HERO2 (Outdoor Edition): http://www.actioncam.de/artikel_id_65655…or-Edition.html
(sehr verbreitet, teurer, weniger zubehör kein lcd-display, externer tonanschluss, 170grad bei 720p sowie 1080p)

oder

ActionPro SD20F: http://www.actionpro.de/index.html
(habe ich bisher nicht gekannt, günstiger, mehr zubehör inkl. lcd-display, kein externer tonanschluss, 170grad nur bei 720p)




ihm ist wichtig: gute preis-leistung

ich selber tendiere zum klassiker gopro. seht ihr das auch so?
merci

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Januar 2012, 18:51

Ich kann dir jetzt nicht genau sagen, warum, aber ich würde auch die GoPro nehmen. Hab mal grob verglichen und irgendwie sieht die hochwertiger aus. ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

janiboy18

unregistriert

3

Mittwoch, 4. Januar 2012, 19:37

Ich würde ebenfalls die GoPro nehmen. Macht auch die schöneren Videos. Es sollte auch irgendwann in diesem Jahr möglich sein, mit der GoPro das Video Signal streamen zu können.

Gruss

KingCerberus

unregistriert

4

Donnerstag, 5. Januar 2012, 02:04

Hast du bzw. dein Kollege zusätzlich mal die HD170 Stealth von Drift in Erwägung gezogen?
Ich finde die Videoaufnahmen irgendwie vom Gefühl schöner als die der HD Pro. Dafür ist die Stealth aber nur bedingt wasserdicht, was ich wiederrum sehr schade finde.

http://driftinnovation.com/drift-hd-action-camera/

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Januar 2012, 06:59

Das Konzept der HD170 gefällt mir am besten, aber ohne vernünftiges Unterwassergehäuse (gibt es nur als Beutel bis 3m), ist es keine echte Actioncam. Zumal auch die Qualität des Befetigungszubehörs immer wieder kritisiert wird.

Wenn die Bildqualität die höchste Priorität hat, liegt die GoPro Hero2 ganz vorne. Die Bilder von der SD20F und der HD170 Stealth können mit der Schärfe nicht mithalten. Bei diversen Vergleichen, sieht man z.B. bei Aufnahmen von Asphalt, daß das Bild der GoPro durchgehend die Struktur scharf darstellt, wohingegen die Konkurrenten anscheinend stärker komprimieren und ein sehr weichgespültes Bild liefern. Wer auf diesen Look steht, kann das nachträglich bei der GoPro immer noch weichzeichnen lassen, umgekehrt würde ein Nachschärfen der anderen Kameras das schlechtere Ergebniss liefern. Mittlerweile sehe ich die GoPro immer häufiger im Fernsehen (z.B. bei Grip - Motorsportmagazin), d.H. das Material läßt sich (wenn auch nur meist für ein paar Sekunden) als sendefähig bezeichnen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Januar 2012, 12:02

Sendefähig ist inzwischen glaube ich grundsätzlich alles. Heute morgen durch Zufall 2 Minuten Lenßen & Partner geschaut. Was die da senden geht auf keine Kuhhaut.

Ich habe noch die erste Version der GoPro, und bin auch mit der schon sehr zufrieden, wenn genug Licht da ist. Dämmerung und Dunkelheit kann man wirklich komplett vergessen. Da ist man von den DSLRs verwöhnt.

Das LCD-Display kann man bei der GoPro einfach hinten anstecken. Kostet natürlich extra. Die Menüführung der GoPro ist ziemlich fummelig, da lohnt es sich, die Anleitung mit in die GoPro-Tasche zu legen.

Ich habe allerdings mit den anderen Action-Cams keine Erfahrungen, kann da also nichts zu sagen.

goreholio

unregistriert

7

Donnerstag, 5. Januar 2012, 12:17

Ich persönlich würde die Gopro ans Herz legen. Ich habe die "alte" HD Hero seit über einem Jahr und habe mir nach und nach einiges an Zubehör zugelegt.
Unter anderem auch den LCD-Bacpac. Den finde ich, wenn man wirklich wichtige Dinge aufnimmt, unverzichtbar. Außerdem wird damit die Menüführung ein
gutes Stück einfacher. Ohne Monitor ist es anfangs wirklich etwas fummelig, aber nach etwas Eingewöhnungszeit kein Problem.
Ansonsten kann ich das Teil wirklich nur loben. Bild ist echt klasse und meiner Meinung nach so ziemlich das beste unter den Actioncams.
Dazu kommt, dass man die Gopro wirklich an fast jede Situation anpassen kann und sie sehr robust ist. Bei schwierigen Lichtverhältnissen
wird es natürlich problematisch, aber dafür ist das Teil auch nicht unbedingt gemacht. Soll aber bei der HD Hero 2 besser sein.
Mittlerweile sieht man die Gopro im Fernsehen unheimlich oft, sobald Action ins Spiel kommt. Bei "Schlag den Raab", "Galileo" oder sogar im "Dschungelcamp".
Mein Vater hat mich damals auf die Kamera aufmerksam gemacht. Er ist Fallschirmspringer und hatte bisher sämtliche Generationen an Gopros.
Er hat mittlerweile einige 100 Videos damit gemacht (Tandemsprünge und auch sonstige Aufnahmen) und das Ergebnis ist wirklich super.
Er hat seit kurzem auch die HD Hero 2. Die hat er im Kenia-Urlaub auch ausgetestet und ich würde behaupten, das Bild ist schon noch Stück besser als
bei der alten HD Hero. Und man hat etwas mehr Spielraum bei den Einstellungen.

Fazit: Ich persönlich würde zur Gopro raten. Wenn dein Kumpel Geld sparen will, soll er sich die alte HD Hero holen.
Die gibt's ein gutes Stück günstiger mittlerweile. Die HD Hero 2 würde ich ins Auge fassen, wenn er technisch up to date sein will.
Aber selbst die "alte" HD Hero bringt qualitativ wirklich tolle Ergebnisse.

SIMON

www.simon-tv.de

  • »SIMON« ist männlich
  • »SIMON« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Dabei seit: 24. März 2009

Wohnort: Großraum Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Januar 2012, 19:28

danke für die vielen und ausfürhlichen antworten! hat sehr weitergeholfen!
hab noch vergessen zu schreiben dass ihm die outdoor-fähigkeit (u.a. wasserdicht) wichtig sei, deshalb kam die HD170 Stealth nicht in frage.

er hat sich jetzt für die gopro hero2 entschieden. ich hab zu ihm gemeint gopro or go home ;)

9

Sonntag, 8. Januar 2012, 02:45

Sendefähig ist inzwischen glaube ich grundsätzlich alles. Heute morgen durch Zufall 2 Minuten Lenßen & Partner geschaut. Was die da senden geht auf keine Kuhhaut.
LOVE IT! :D



Gute Entscheidung! Ich habe selbst die GoPro HERO und kann bisher nicht klagen. Leider kam ich aber auch noch nicht in den Genuss, alle möglichen Situationen auszutesten!


Grüße

Ähnliche Themen

Social Bookmarks