Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lexenlewax

unregistriert

1

Samstag, 17. Dezember 2011, 23:09

Was bringt ein externer Monitor?

Hallo,

unsere Kirche hat ein kleines Filmteam mit zwei Panasonic HDC-TM700. Hauptsächlich machen wir Berichte über andere Kirchen oder deren Projekte (meistens Interviews).

Da wir keine Profis sind, sehen wir das Ergebnis erst am PC. Damit meine ich, dass der Schatten, der übers Gesicht läuft, die schiefe Krawatte oder sonstiges erst am PC erkannt werden. Das ist natürlich ärgerlich.

Jetzt haben wir uns gedacht, externe Monitore anzuschaffen. Meint ihr, dass wir sowas besser/eher erkennen würden?

Wenn ja, welche Modelle kann man dafür nutzen? Der Monitor sollte über einen Akku laufen (evtl. tragbare DVD-Player?).

Gruß Lexenlewax

Bati Stein

unregistriert

2

Samstag, 17. Dezember 2011, 23:13

Schau dir mal diese Monitore an die sind extra für so was gedacht ist zwar ein filmverleih aber kann man bestimmt auch irgendwo kaufen.
http://filmhauskoeln.de/verleih/videoaufnahme Monitore sind ganz unten. Viele Grüße Bati Stein

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 17. Dezember 2011, 23:30

Ein Monitor kann zwar helfen sowas zu erkennen, kann aber auch ablenken und belasten. Vor allem die günstige Variante z.B. tragbare DVD-Player muss auch erstmal vernünftig befestigt werden.

Sinnvoller und günstiger ist beim Dreh so etwas zu beobachten und zu erkennen, dazu muss man kein Profi sein. Ihr habt die Erfahrungen gemacht und dann lernt man in Zukunft aus den Fehlern. Wenn man sich vor dem Start des Interviews kurz, wenn es nur 10 Sekunden sind, Zeit nimmt Schatten, Krawatte etc. zu überprüfen, kann man sich einen Monitor sparen. EB-Teams haben in der Regel auch keinen Monitor, da arbeitet der Kameramann meistens mit dem Sucher.

Falls ihr doch einen Monitor wollt, dann überlegt schon vorher, wie ihr ihn transportieren wollt und mit Strom versorgt. Ich selber habe einen Lilliput, der lässt sich auf dem Zubehörschuh der Kamera befestigen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23

CaaOss.TV

unregistriert

4

Sonntag, 18. Dezember 2011, 13:47

EB-Teams haben in der Regel auch keinen Monitor, da arbeitet der Kameramann meistens mit dem Sucher.


Aus welchem Erfahrungsschatz leitest Du denn diese Regel ab und wie minimal definierst Du im Mittel ein EB-Team?

Ich behaupte mal, die Regel ist keine.

Grüße
CaaOss

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Dezember 2011, 16:37

Das war vielleicht etwas zu pauschal ausgedrückt und mein Erfahrungsschatz umfasst das, was ich bisher gesehen habe. Mein Bild vom EB-Team bezog demnach auf den Kameramann mit der Schulterkamera, dem Tonmann und dem Reporter, aber vielleicht hat sich die Arbeitsweise auch geändert. Ich hatte bis dato kaum ein solches Team mit Monitoren gesehen, deswegen schrieb ich in der Regel.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2011, 15:20

EB-Teams haben in der Regel auch keinen Monitor, da arbeitet der Kameramann meistens mit dem Sucher.


Aus welchem Erfahrungsschatz leitest Du denn diese Regel ab und wie minimal definierst Du im Mittel ein EB-Team?

Ich behaupte mal, die Regel ist keine.

Grüße
CaaOss


EB-Teams haben "in der Regel" keinen Field-Monitor bei sich. Was ist daran nicht zu verstehen? Korrekt ist es auf jeden Fall.

CaaOss.TV

unregistriert

7

Montag, 19. Dezember 2011, 19:23


EB-Teams haben "in der Regel" keinen Field-Monitor bei sich. Was ist daran nicht zu verstehen? Korrekt ist es auf jeden Fall.


Komisch, dann verstoßen u.a. schon mal so gut wie alle solche Teams die mir mehrmals wöchentlich im Großraum Köln begegnen gegen diese Regel.

Erfahrung schlägt angelesenes Wikiprawdawissen - obwohl, ohhh, nanünana, selbst die berichten davon...

http://de.wikipedia.org/wiki/EB-Team

Grüße
CaaOss

janiboy18

unregistriert

8

Montag, 19. Dezember 2011, 21:59

Ich arbeite beim Fernsehen und NIEMAND dreht mit einem Externen Monitor.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. Dezember 2011, 22:42

Hallo,
bei uns waren gerade zwei Fernsehteams (jeweils drei Leute) für eine Kurzreportage. Beide haben ohne externen Monitor gearbeitet. Ich muss allerdings zugeben: zwei Beobachtungen reichen nicht für eine Statistik.
Vielleicht hängt es ja auch von den Aufgabenstellungen ab (oder die Teams bekommen von ihrem Sender so ein Ding einfach nicht mit).
Gruß Hajo König
hans joachim könig

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Dezember 2011, 11:08

Auch wenns bei Wikipedia steht, 95% aller EB-Teams haben keinen Vorschaumonitor bei sich. 95% aller EB-Teams sehen aus wie auf dem Foto bei Wikipedia, und dort sieht man auch keinen.

Ich werd den Wiki-Artikel mal korrigieren. Das ist Blödsinn.

@CaaOss: Warst es nicht du, der sich so gegen Wikipedia gestreubt hatte?

11

Dienstag, 20. Dezember 2011, 11:36

Ich dreh auch ständig die ein oder andere Nachricht und bin NIE mit externem Monitor unterwegs. Genauso wie die anderen teams, die mir so begegnen.
Wenn ich jetzt Werbespots oder sonstwas dreh, was nichts mit tagesaktueller Berichterstattung zu tun hat, dann ist das was anderes, da nehm ich auch gern mel nen Monitor mit.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Dezember 2011, 13:13

Irgendein Spaßvogel Dummkopf macht die Korrektur der Wikipedia immer wieder Rückgängig. Sehr lustig. Haha. Richtiger wird es dadurch trotzdem nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (20. Dezember 2011, 15:29)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Dezember 2011, 15:06

Ich drehe u.a. für den ORF. Weder meine Kollegen noch ich haben einen Vorschaumonitor im EB-Einsatz.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Dezember 2011, 15:16

Auch wenn ich nur sehr selten mit EB-Teams (beispielsweise Praktikum oder Arbeit bei kleineren Produktionsfirmen) arbeite, so habe ich noch nie einen externen Monitor bei einem EB-Team gesehen. Auch die Teams des NDRs, welche man hier in Hamburg sehr oft durch die Gegend filmen sieht, habe ich noch nie mit einem externen Monitor arbeiten sehen.

Viele Grüße,
MrMansionIV

PS: Bei Filmteams mit modernen Kameras (jetzt aber nicht unbedingt auf EB bezogen), wird natürlich manchmal der aufklappbare Bildschirm verwendet.Aber ein richtigen, externen Monitor, hab ich nie gesehen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Dezember 2011, 15:28

Also denk ich wir können das als "in der Regel" gelten lassen. Da kann sich der Wikipedia-Spaßvogel Wikipedia-Dummkopf meinetwegen auf den Kopf stellen.

16

Dienstag, 20. Dezember 2011, 20:57

Mir ist es Wurscht, ob die EB-Teams einen Monitor dabei hat oder nicht. :)
Ich wüßte gern was ihr davonhaltet und ob einer damit schon gearbeitet hat.
Einerseits ist es praktisch, kann auf Rig oder Kamera befestigt werden hat eigenen Akku, anderseits könnte man auch sagen wenn schon Vorschau dann richtig und nicht nur 7 Zoll.

Danke

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Dezember 2011, 21:32

Naja, es hat ja durchaus seine Gründe, dass EB-Teams keinen haben. Und du hast ja gefragt, ob so ein Monitor Sinn macht :)

Dir muss einfach klar sein, dass du bei der Auflösung dieser einfachen Monitore nicht viel mehr erkennen kannst als auf dem internen Display der DSLRs. 800x480px ist etwa ein viertel von 1080. Damit ist es also schon rein technisch ausgeschlossen, die Schärfe wirklich sauber beurteilen zu können.

Trotzdem ist ein größeres Display natürlich angenehm, fürs Framing, man kann ein wenig weiter weg sein, mit mehreren Leuten drauf schauen, den Winkel verdrehen etc. Ich habe eigentlich auch fast immer einen externen Monitor dran, wenn ich szenisch arbeite, und zwar einen SmallHD. Der hat eine höhere Auflösung, und ist wirklich extrem scharf. Wenn ich dokumentarisch aus der Schulter arbeite habe ich aber keinen externen Monitor.

18

Dienstag, 20. Dezember 2011, 21:52

Zitat

Und du hast ja gefragt, ob so ein Monitor Sinn macht :)

nee habe ich nicht.

Habe noch was anderes gefunden, das hier

At a Glance...

Super bright 1080P HD DSLR 8 inch monitor
Anti-glare screen works great even under sun light
High Contrast Ratio: 500:1
Wide viewing angle: 140H / 110V degrees
HDMI, VGA and composite video(AV) inputs

Ich denke die Auflösung ist doch recht ordentlich, ich will das Teil auf einem Rig an eine SLT Alpha 65 anschließen, ich denke so falsch kann das nicht sein.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Dezember 2011, 22:01

Naja, auch der hat nur 800x480px.

Hatte dich für den Threadersteller gehalten, sorry.

20

Dienstag, 20. Dezember 2011, 22:30

Habe noch was gefunden hier

hat auch nur 800x480 kostet aber 1300 Euro!!!!, was macht den so teuer, wo ist der Unterschied? Nur der Name?

Social Bookmarks