Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. Oktober 2011, 10:20

Filter für Panasonic Camcorder

Moin Allerseits!

Ich besitze seit kurzem den Panasonic HDC-SD 909 Camcorder der ein 46mm Gewinde hat.

Nun stellt sich mir die Frage ob ich da jetzt einfach jeden Filter der ein 46mm Gewinde hat anschrauben kann?
Oder gibt es da irgendetwas zu beachten?

Um mal ein konkretes Beispiel zu liefern, würde so etwas gehen?

Gruß und einen schönen Feiertag noch, JoJu

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Oktober 2011, 12:24

Ja würde gehen. Du kannst aber auch gebrauchte Filter mit Durchmessern 52/55/58mm nehmen und mit einem entsprechenden Step-Up Ring (46mm-52/55/67) verwenden. In den Größen 52/58mm sind die Filter meist am günstigsten und Du könntest sie parallel auch an einem Foto Objektiv mit entsprechendem Durchmesser verwenden. Mit der Kombination größerer Durchmesser mit Step-Up Ring, spart man langfristig Geld wenn man viele Objektive mit unterschiedlichen Durchmessern hat und nicht für jeden Durchmesser jeden Filter kaufen will.

Duto/Soft/Weichzeichnerfiltern sollte man möglichst ohne Step-Up Ring direkt in das Filtergewinde schrauben, da bei größerem Abstand zum Objektiv der entsprechende Effekt unterschiedlich wirken kann.

Die günstigen Starfilter erzeugen übrigens meist recht dicke "regenbogenfarbige" Sterne wenn der Abstand zu klein ist oder die Lichtquellen zu groß sind.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich
  • »JoJu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Oktober 2011, 19:25

Vielen Dank Rick! Du hast mir sehr geholfen!

Wo kauft ihr denn eure Filter?

Gruß JoJu

Ratlooker

unregistriert

4

Montag, 3. Oktober 2011, 20:55

Kaufe meine gebraucht bei Ebay meistens... passt ja alles universal für mein jetziges UW-Gehäuse brauchte ich auch nen Step Up Adapter von 46mm auf 52mm das geht recht gut...

Kannst Filter kaufen wo und wie du mächtest wichtig ist nur das sie für Innengewinde sind weil du ja bei deiner Sonnenblende das am besten sehen kannst schraubst du auch innen auf...

Sonst hast du die Qual der Wahl... Ich habe einen ND4 Filter einen CPL und einen Nebelfilter... für meine SD909er reicht derzeit für mich...

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Oktober 2011, 07:18

Primär würde ich nach gebrauchten Filtern von Markenherstellern wie B&W/Massa/Hama etc. bei ebay suchen.
Sonst gibt es auch Shops wie http://www.enjoyyourcamera.com/Filter-Fi…r:::24_310.html für alle gänigen Filter/Adapter.

Lediglich bei sehr billigen China Filtern würde ich nicht unbedingt zugreiffen, dort kann es zu unschärferen Bildern kommen.
Achte bei CPL (POLarisiations Filtern) darauf, das sie "circular" und nicht "liniear" sind.

Je größer der Filterdurchmesser, umso geringer die wahrscheinlichkeit von Vignettierungen, wenn Du zusätzlich eine Streulichtblende vorschraubst, wie z.B sowas. Die lassen sich dreistufig ausklappen, dadurch läßt sich eine Vignettierung verhindern. Vorteil dieser faltbaren Gummi Gegenlichtblenden, ist das man sie mit dem CPL Filter mit drehen kann und der Schutz vor seitlichem Streulicht immer gleich bleibt (im Gegensatz zu tulpenförmigen Streulichtblenden). Desweiteren haben sie innen ein zweites Filtergewinde um z.B. einen UV Filter dauerhaft montiert zu lassen. Außerdem sind sie platzsparend zu verstauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick1000« (4. Oktober 2011, 07:30)


Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

JoJu

Social Bookmarks