Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. Oktober 2011, 18:11

Glidecam HD 2000 mit Panasonic HDC SD-66

Hi Leute,
wollte mir mal ne Glidecamm HD 2000 anschaffen. Allerdings hab ich ma n bissle rumgeguckt und die benutzen alle Kameras mit ca. 2 kg Gewicht.
Meine Kamera (Panasonic HDC SD-66) wiegt aber nur 250 g.
Ist das zu leicht für ne Glidecam?

Feuerreiter

unregistriert

2

Montag, 3. Oktober 2011, 18:38

Ja.
Es gibt übrigens auch eine kleinere Variante, die Glidecam HD-1000. Auch für diese jedoch wäre deine Kamera zu leicht. Du könntest deine Panasonic HDC-SD66 zum Beispiel um einen größeren Akku/Mikrofon/Kamerafilter etc. erweitern, um auf ein Gewicht von etwa 600-800 Gramm zu kommen. Es werden zwar 400 Gramm Mindestgewicht angegeben (HD-1000), damit kann man die Steadycam jedoch nicht ordnungsgemäß nutzen. Eine andere Variante wäre, auf der Kameraplatte einige Gewichte zu befestigen (z.B. aus dem Baumarkt) und sie dort zu verschrauben, falls du das Gewicht nicht mit Equipment erhöhen möchtest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (3. Oktober 2011, 19:23)


3

Dienstag, 4. Oktober 2011, 16:49

Danke für deine Hilfe.
Ich versuchs werds glaub ich mit den Gewichten aus dem Baumarkt versuchen!

Feuerreiter

unregistriert

4

Dienstag, 4. Oktober 2011, 19:23

Dafür nicht ;)
Zum Beispiel mit einer Platte, die über die gesamte Kameraplatte der Steadycam geht - auf dieser im Baumarkt gekauften Platte müsstest du dann deine Kamera befestigen. Du könntest dort z.B. ein Schnellwechselsystem einrichten, um eine schnelle und komfortable Montage der Kamera zu ermöglichen.

5

Montag, 7. November 2011, 19:55

Lohnt es sich denn eigentlich wirklich, sich eine Glidecam zu holen?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. November 2011, 01:02

Meinst du denn eigenlich wirklich, wir können das für dich per Ferndiagnose beantworten?

7

Samstag, 26. November 2011, 19:20

Hattet ihr denn gute Erfahrungen und ist eine Glidecam für einen Film nötig?

Feuerreiter

unregistriert

8

Samstag, 26. November 2011, 20:17

Ob du in deinem Film bewegte Aufnahmen haben willst, musst du schon selber wissen. Die Frage ist so allgemein einfach nicht zu beantworten.
Wer weiß, wofür er sie einsetzen mag und dazu noch Zeit und Interesse am Üben mitbringt, trifft mit einem Kauf die richtige Wahl - wer nicht dazu entschlossen ist, sollte es besser noch einmal kritisch überdenken.

Ich bin sehr zufrieden, auch wenn einiges an Übung und Geduld notwendig ist. Man muss schon sehr genau arbeiten, damit gute Aufnahmen gelingen - teilweise sieht man auf YouTube Videos, wo User mit einer 500g-Kamera, aber dann 4 Gewichten je Seite filmen. Dementsprechend sehen die Aufnahmen aus.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 26. November 2011, 20:30

Nur in der Hand zu halten über eine längere Zeit kann man vergessen. Was ist mit einer Weste + Arm und evtl. etwas mehr Geld auszugeben?

Wenn’s an Gewicht fehlt, einfach zulegen. Je mehr Gewicht da ist, um so besser ist der Achsenausgleich. Man sollte sich auch die Schellwechselplatte von Manfrotto zulegen.

Ob sich das lohnt, die Glidecam zu holen? Nun was willst Du damit machen und wie oft wird sie benutzt?

Selbst ich verwende meine Canon 550D auf einem Steadicam, eigentlich viel zu leicht für das System, sollte man meinen. Aber mit 1kg Zusatzgewicht sieht die Sache schon viel besser aus.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 26. November 2011, 20:56

Ich benutze für viele Aufnahmen die Glidecam HD 2000. Mit ein bisschen Übung bekommt man damit tolle Aufnahmen hin :)

Weste und Arm lohnen sich wirklich, wenn du längere shots drehen musst, für kurze Aufnahmen reicht auch erstmal nur die Glidecam und ein bisschen gezieltes Training :)

Verwendete Tags

2000, 66, Glidecam, HD, HDC, mit, Panasonic, sd

Social Bookmarks