Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OverDev

unregistriert

1

Montag, 12. September 2011, 02:52

Kaufen oder Sparen?

Hallo,
ich hab bis jetzt nur ne Einsteigercam für 400 €.

Möchte mir eine bessere kaufen. Meint ihr ich soll für ca 1000 € eine kaufen oder soll ich noch ein wenig sparen?
Reisen da ein paar 100 € was raus?

Bekommt man für das Geld ne "Kamera" die richtig scharf Videos aufzeichnet oder wieviel kosten solche die echt ein gestochen scharfes Bild machen?
Man sollte viel manuell an der Kamera einstellen können (Fokus, Belichtung).

Kenne mich allgemein mit Kameras nicht so aus, allerdings bin ich bereit mich da einzuarbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »OverDev« (12. September 2011, 03:09)


rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. September 2011, 07:31

Was hast Du denn jetzt für eine Kamera, daß Du den Schwerpunkt so auf Schärfe legst ?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. September 2011, 09:01

Ich behaupte mal, dass der Schärfeunterschied zwischen einer 400€-HD-Cam (so es eine ordentliche ist) und einer 1000€-Cam nicht soooo sehr ins Gewicht fällt. Erst recht nicht, wenn man das Material nachher auf DVD, YouTube oder Vimeo veröffentlicht.

Interessanter ist da schon was die Cam noch so zu bieten hat! Macht sie zB 1080p, was hat sie für Anschlüsse, was lässt sich manuell regeln etc.

Um dir da gezielt weiterhelfen zu können müssen wir aber wissen:
- welche Cam du im Moment hast
- was du mit dieser Kamera filmst
- was dich an der Kamera stört
- was du in Zukunft filmen möchtest
- was du dir von einer neuen Kamera erwartest.

Der letzte Punkt ist besonders entscheidend, denn mit einer neuen Kamera steigt zwar bei richtiger Bedienung die technische Qualität, nicht aber die inhaltliche. Mit einem 400€-Camcorder kann man anständige Sachen produzieren, wenn man in der Lage ist das Gerät sauber zu bedienen.

Bis 1000€ kann man sonst auch schon über den Umstieg auf einer HDSLR nachdenken. Eventuell ist das ja auch etwas für dich. Mehr dazu hier: [Übersicht] Die DSLR als Videokamera - Vor- und Nachteile (Kaufhilfe)

CaaOss.TV

unregistriert

4

Montag, 12. September 2011, 10:08

Hallo,
ich hab bis jetzt nur ne Einsteigercam für 400 €.


Welche?

Zitat

Möchte mir eine bessere kaufen. Meint ihr ich soll für ca 1000 € eine kaufen oder soll ich noch ein wenig sparen?
Reisen da ein paar 100 € was raus?


Kommt drauf an, was möchtest Du damit machen?
Welche Kamera schwebt Dir konkret vor?

Zitat

Bekommt man für das Geld ne "Kamera" die richtig scharf Videos aufzeichnet oder wieviel kosten solche die echt ein gestochen scharfes Bild machen?


Ja, bekommt man, warum ist Dir das besonders wichtig?

Zitat

Man sollte viel manuell an der Kamera einstellen können (Fokus, Belichtung).


Auch während der Aufnahme, über echte Regler oder auch nur über ein verschachteltes Menü?

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. September 2011, 11:11

Kommt es dir da mehr auf die *größe* an? Klar stehst du als Filmer mit einer mega hammer großen Kamera super da, aber du kannst auch mit einer 400.- Kamera genau die gleichen scharfen Bilder machen.

Es ist klar, dass man als Filmer, ob Amateur oder Profi mit einem MEGA ding doch Professioneller aussieht und auch auf andere wirkt. Aber hey... klein aber fein machts auch oder? Wenn du mit deiner 400.- Euro Kamera nicht zufrieden bist, kauf dir was besseres... ist ja schließlich dir überlassen. Muss jeder für sich entscheiden. Ich habe eine relativ kleine Kamera, die aber genauso tolle und gleichwertige Aufnahmen macht, wie manch eine 12000.- Euro Kamera!


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

CaaOss.TV

unregistriert

6

Montag, 12. September 2011, 11:16

Ich habe eine relativ kleine Kamera, die aber genauso tolle und gleichwertige Aufnahmen macht, wie manch eine 12000.- Euro Kamera!


Welche?

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 12. September 2011, 11:34

Welche? Kuck unter www.sphi-fanproduktion.de unter Equipment nach, dann weist du! Bitte - Danke :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Birkholz

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. September 2011, 15:15

So tolle Aufnahmen macht deine Cam aber nicht, wenn ich an die blassen Screenshots und deine alten Videos denke...

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. September 2011, 17:29

Im Preisegment > 10K kenne ich mich nicht wirklich aus. Ich hab nur mal beim surfen mitbekommen, daß dort 2/3 Zoll Sensoren verbaut werden (war eine Sony glaube ich), also da denke ich kann eine 400 Euro Kamera nicht wirklich in Punkto Rauschen/Lowlight/Dynamikumfang mithalten.

Aber die Grundsätzliche Aussage das heutige Consumer Kameras im unteren Preissegement richtig scharfe Aufnahmen machen, teile ich.
Selbst die heutigen Kompaktkameras mit Videofunktion sind "knack"scharf (mir eigentlich zu scharf).

Das Problem der "Unschärfe" tritt eigentlich nur noch bei Bewegungen (kompressionsbedingt) und bei Fehlfokusierungen auf, aber solange OverDev da keine näheren Angaben macht, weiß ich nicht genau was er mit "Schärfe" meint.

OverDev

unregistriert

10

Montag, 12. September 2011, 17:33

So mal kurze Antwoprten zu euren Fragen:

Ich habe die "Sony HDR-CX130". Man kann finde ich kaum was manuell einstellen
und die Bildqualität ist echt grottig auf der normalen Auflösung. Die Auflösugn ist 1080p (mein Monitor auch )

Ich muss das Video in UNTER 720p rendern / verkleinern im Player damit es ne anständige Qualität hat.

Eine Spiegelreflexkamera wäre nützlich wenn ich auch Bilder machen köntne aber ich hab den Sticky-Thread dazu durchgelesen und die bringen einige Nachteile
mit sich zum Beispiel das mit den zusätzlichen Objektiven kaufen stört mich schon ziemlich.

Ich möchte damit hauptsächlich schnelelre Aufnahmen von akrobatischen Sport machen, Kampfszenen und auch einfach mal "die Natur" filmen ;)

Ich erwarte von der neuen Kamera eine gute bis sehr gute Videoqualiät in der Auflösung in der ich auch aufzeichne. Außerdem gute manuelle Einstellmöglichkeiten (automatisch ist irgendwie dumm).
Wenn ich die Tiefenschärfe manuell einstellen könnte wäre es toll ;)

Wie gesagt kenne mich mit Kameras nicht so gut aus deswegen weiß ich nicht welche ich "nehmen" soll.


Es muss nicht unbedingt eine riesige Kamera sein kann auch ein größerer Camcorder sein ist mir relativ egal.
Die Sachen die ich haben möchte stehen ja in diesem Beitrag.

Achja bin momentan noch Azubi und habe das geld schon ein wenig gespart nur so zur Info.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 12. September 2011, 17:33

Zitat

Das Problem der "Unschärfe" tritt eigentlich nur noch bei Bewegungen (kompressionsbedingt) und bei Fehlfokusierungen auf, aber solange OverDev da keine näheren Angaben macht, weiß ich nicht genau was er mit "Schärfe" meint.


Oder eben Objektivseitig. Und da haben 10.000€-Cams ganz klare Vorteile, weil sie nicht mit der Suppenzoom-Plastikoptik der Consumerkameras ausgestattet werden, sondern eben mit einem zum Einsatzzweck passenden Objektiv ausgerüstet werden können. Das Bild entsteht zu großen Teilen schon vor dem Sensor, die DSLRs sind da das beste Beispiel.

Wir diskutieren uns hier gerade von seiner Ausgangsfrage weg - warten wir doch erst mal ab. :rolleyes: Edit: Zu langsam gewesen ..

@OverDev:
Ich würde dir einen anstänsigen Camcorder wie die Canon Legria-Serie empfehlen. Da bekommst du sehr solide Geräte. Welche Parameter sich manuell einstellen lassen, kannst du zB der SlashCam-Datenbank entnehmen oder direkt bei Canon nachlesen. Einer DSLR würde ich dir allerdings wie du ja auch shcon richtig erkannt hast nicht empfehlen. Lieber dazu noch einen schicken kleinen Fotoapparat kaufen, wenn du auch fotografieren möchtest.

OverDev

unregistriert

12

Montag, 12. September 2011, 17:39

Fotografieren ist nicht nötig. Es wäre nett gewesen weil ne Spiegelrefelxkamera halt schon ein "Foto" ist.

Danke für den Vorschlag nehme natürlich weitere an ;)
Am besten sollte die Cam mit ca 60 FPS aufzeichenen (ist ja irgendwie nicht europäischer Standard hab ich mal gehört). Damit ich bisschen mit Twixtor (After Effects)
oder ähnlichen Sachen ein wenig Zeitlupe wenigstens machen kann.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 12. September 2011, 17:44

Das können die meisten bisher nur im 720p-Modus.

Ich bin verwundert, dass der Sony HDR-CX130 so unglaublich schlecht sein soll? Bei Slashcam ist er eigentlich als "brauchbar" weggekommen. Ists eventuell nur ein Bedienfehler?

OverDev

unregistriert

14

Montag, 12. September 2011, 17:56

Hm denke nicht ich kann leider nur bei Qualität höchste Qualität nehmen und als Auflsöung 1080p (1080i ist ja Halbbilderdreck).
Auf dem Display der Kamera siehts super aus (weil es wahrschienlich auch ne eniedrige Auflösung hat) aber aufm Pc ist es richtig schlecht.

Ich könnte ja mal irgendwo n Beispielvideo als Datei hochladen (1080p halt).

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 12. September 2011, 18:09

Das wäre gut. Aber bitte unverarbeitet, als zB direkt zu Rapidshare oder so, nicht YouTube oder Vimeo. Danke.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 12. September 2011, 18:11

Die CX-130 kommt bei Tageslicht wirklich ganz gut in den Tests weg. Lowlight, Autofokus und Probleme bei Bewegungen werden bemängelt - also wieder ein Problem in Richtung Kompressionsunschärfe.
Ich habe gesehen das sie sowohl mpeg2 als auch mpeg4 Codecs anbietet (möglicherweise automatisch je nach Auflösung), vielleicht läßt sich darüber die Qualität verbessern. Oder kann es sein das Du mit 50p aufnimmst und Deine Software da möglicherweise nicht mit klar kommt ? Oder vielleicht hast Du die Qualitätsstufen verwechselt und nimmst mit der niedrigsten statt mit der höchsten auf. Hast Du mal im Internet Vergleichs-Videos angeschaut, ob die Ergebnisse bei anderen ähnlich "grottig" sind ?

Für die 10fps mehr (60p zu 50p), würde ich jetzt nicht unbedingt auf die USU/Japan Version einer Cam zurückgreifen wollen, dann eher schauen welche Kameras beides anbieten oder mit den 50p vorlieb nehmen. Zumal bei aussländischen Geräten nicht der deutsche Kundendienst zuständig ist (ist bei Panasonic z.B. so).

Die Schärfentiefe kannst Du über Blende, große Brennweite und Objektivabstand zum Motiv regulieren (erwate da aber nicht zu viel bei einer Videokamera).

Gerade wenn es um Bewegung und Schärfe geht, ist Interlace eigentlich kein "Dreck" (ist aber auch so das einzige was mir einfällt).

OverDev

unregistriert

17

Montag, 12. September 2011, 18:59

Hier mal ein Beispielvideo: http://www.file-upload.net/download-3730…184242.MTS.html

/edit
Also Interlacing ist doch eher was für Fernsehrgeräte oder? Bei Youtube ist es zum Beispiel so das man die Halbbilder gut erkennen kann (diese Streifen).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OverDev« (12. September 2011, 19:13)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 12. September 2011, 19:31

Wo genau liegt jetzt bei dem Clip dein Problem? Das Material meiner JVC HM100 oder meiner XL H1a sieht auch nicht anders aus, wenn ich so wild hin und herschwenke.

OverDev

unregistriert

19

Montag, 12. September 2011, 19:39

Ich fidne es halt nicht gestochen scharf.

Es ist zwar scharf aber nicht so scharf wie ichs haben will xD
Ich mach bis morgen noch Aufnahmen im Stand.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 12. September 2011, 20:20

Schärfer wirds nicht. Video ist kein Foto. Auch eine 1000€-Cam wird da keinen bombastischen Unterschied bewirken.

Social Bookmarks