Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OLTomTom

unregistriert

1

Dienstag, 26. Juli 2011, 19:23

Was heißen die Zeichen auf den Objektiven?

Hei Leute,

Nachdem ich keine Ahnung von Objektiven habe würde ich gerne mal Fragen was die kryptischen Zeichen vorne am Kameraobjektiv sind?
Ich meine die Schrift die man sieht wenn man von vorne draufschaut.Kann mir das mal wer bitte erklären? (:

Danke! :D

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OLTomTom« (28. Juli 2011, 13:19)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 131

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 347

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2011, 19:01

Welche Zeichen? Eine genauere Erklärung wäre wohl hilfreich. Meinst du Objektive für ein Weltraumteleskop? Oder redest du von Kameraobjektiven?

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 818

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juli 2011, 22:02

Was genau meinst du mit kryptischen Zeichen?

Üblicherweise stehen vorne Zahlen, die wichtige Objektiveigenschaften auf die Schnelle vermitteln.

Betrachtet man folgendes Bild: http://view.stern.de/de/picture/1610153/…ehr-510x510.jpg

kann man folgende Eigenschaften ablesen:

Der Durchmesser des Objektives vorne beträgt 77mm (ø=Durchmesser). Das ist zum Beispiel wichtig für Filter, die man vorne aufschrauben kann.

24-70mm ist der Brennweitenbereich, der eben von 24mm (Weitwinkel) bis 70mm (leichtes Tele) geht. Daher ist das ein Zoomobjektiv.

Ferner steht da noch 1:2.8 L. Das steht für die maximale Blendenöffnung, welche steuert, wie viel Licht auf den Kamerasensor fällt und weiterhin auch wie sich die Tiefenschärfe verhält.
Das "L" in diesem Fall ist eine Besonderheit, da es angibt, dass diese Blendenöffung über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt/bleiben kann. Bei vielen Zoomobjektiven verkleinert sich die Blende bei größer werdender Blende, das wird in diesem Fall verhindert. In solchen Fällen stände da dann z.B. : 1:3.5 - 5.6

Alles klar?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (28. Juli 2011, 01:04) aus folgendem Grund: Wortdreher verbessert, siehe Joeys Beitrag


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 146

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juli 2011, 23:22

Zitat

Ferner steht da noch 1:2.8 L. Das steht für die minimale maximale Blendenöffnung, welche steuert, wie viel Licht auf den Kamerasensor fällt und weiterhin auch wie sich die Tiefenschärfe verhält.

  • Je größer die Blendenzahl ist, desto größer ist die Schärfentiefe (und desto kleiner ist die Blendenöffnung)
  • Je kleiner die Blendenzahl ist, desto kleiner ist die Schärfentiefe (und desto größer ist die Blendenöffnung)


Ansonsten passt alles :)

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

OLTomTom

unregistriert

5

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:24

Was genau meinst du mit kryptischen Zeichen?

Üblicherweise stehen vorne Zahlen, die wichtige Objektiveigenschaften auf die Schnelle vermitteln.

Betrachtet man folgendes Bild: http://view.stern.de/de/picture/1610153/…ehr-510x510.jpg

kann man folgende Eigenschaften ablesen:

Der Durchmesser des Objektives vorne beträgt 77mm (ø=Durchmesser). Das ist zum Beispiel wichtig für Filter, die man vorne aufschrauben kann.

24-70mm ist der Brennweitenbereich, der eben von 24mm (Weitwinkel) bis 70mm (leichtes Tele) geht. Daher ist das ein Zoomobjektiv.

Ferner steht da noch 1:2.8 L. Das steht für die maximale Blendenöffnung, welche steuert, wie viel Licht auf den Kamerasensor fällt und weiterhin auch wie sich die Tiefenschärfe verhält.
Das "L" in diesem Fall ist eine Besonderheit, da es angibt, dass diese Blendenöffung über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt/bleiben kann. Bei vielen Zoomobjektiven verkleinert sich die Blende bei größer werdender Blende, das wird in diesem Fall verhindert. In solchen Fällen stände da dann z.B. : 1:3.5 - 5.6

Alles klar?
ah ok VIELEN dank! (:
und ab welchen Bereichengilt ein Kameraobjektiv als Weitwinkel,normal oder tele?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 146

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:42

50mm ist normal (Kleinbild). Kleinere Zahl = Weitwinkel, größere Zahl = Tele.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:56

... und nun noch mal das Ganze von wegen den Digikameras mit Cropfaktor .... 8-)
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 146

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1173

  • Private Nachricht senden

Verwendete Tags

Zeichen auf den Objektiv

Social Bookmarks