Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juni 2011, 16:55

Schwenkbarer Mini-LCD Aputure-Gigtube, z.B. für T2i

Hallo,

was haltet Ihr davon? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…d=p5197.c0.m619

Gruß,

Kalle

Feuerreiter

unregistriert

2

Mittwoch, 29. Juni 2011, 17:48

Hallo,
den habe ich auch schon gesehen - gibt es auch als Funkvariante für 300€ - und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was einem dieses Gerät nützt, v.a. zu diesem Preis. Der Bildschirm ist nicht größer als der interne, hat keinen Sonnenschutz und hat auch keine bemerkenswert hohe Auflösung. Der einzige Zweck wäre hierbei eine Art "Nachrüst"-Schwenkmonitor für alle DSLRs mit nicht schwenkbarem Monitor wie die 550D/7D/5D etc. Dafür ist der Preis allerdings recht hoch (i. Vgl. zum Nutzen).

Dann lieber ein ordentlicher 7-Zöller wie den Lilliput 668GL für 200€. Ist natürlich auch größer... :)
http://www.enjoyyourcamera.com/Sucherzub…-etc::3991.html

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (29. Juni 2011, 17:55)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juni 2011, 18:51

Bei der schlechten Auflösung: Nix.

4

Mittwoch, 29. Juni 2011, 22:06

Hallo,
den habe ich auch schon gesehen - gibt es auch als Funkvariante für 300€ - und ich weiß ehrlich gesagt nicht, was einem dieses Gerät nützt, v.a. zu diesem Preis. Der Bildschirm ist nicht größer als der interne, hat keinen Sonnenschutz und hat auch keine bemerkenswert hohe Auflösung. Der einzige Zweck wäre hierbei eine Art "Nachrüst"-Schwenkmonitor für alle DSLRs mit nicht schwenkbarem Monitor wie die 550D/7D/5D etc. Dafür ist der Preis allerdings recht hoch (i. Vgl. zum Nutzen).

Dann lieber ein ordentlicher 7-Zöller wie den Lilliput 668GL für 200€. Ist natürlich auch größer... :)
http://www.enjoyyourcamera.com/Sucherzub…-etc::3991.html

ganz einfach: Das Einzige, was mir bei der EOS550D/T2i wirklich tierisch auf den Sender geht, ist das feststehende Display!!! Ich wußte es vorher und hätte nicht gedacht, daß mich das immer wieder so sehr behindert. Das fängt an mit einer Aufnahme aus z.B.Tischplattenhöhe. Mit einem kleinen Camcorder nehme ich das halt ganz einfach auf, ohne nachzudenken---mit der EOS krieche ich dann aber schon unter dem Tisch herum, um focusieren zu können.(Ja, ich weiß, dadurch bleibe ich auch gelenkig :D :P ). Mit dem Rest kann ich prima leben und einige Schwachpunkte bügelt ja ML auch gerade.
Man könnte mit dem kleinen Display aus der Froschperspektive aufnehmen, oder, wenn man sich selbst filmt, Bildausschnitt und Schärfe(?) einstellen. Naja und ne 600D, oder gar 60D will ich mir deshalb nicht extra holen :P . Wiegesagt, ist auch der einzige heftige Kritikpunkt, den ich habe. Ansonsten ist die EOS klasse für den Preis.

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß ich immer einen Digifinder montiert habe. Weil spätestens an einem auch nur etwas helleren Tag bei diffusem Licht sieht man draußen ja noch nicht mal mehr, was man überhaupt filmt, geschweige denn, daß man da etwa ne Schärfe beurteilen könnte! Also benutze ich die T2i nur mit "Sucher", ganz klassisch.
Ich weiß, ich weiß: Ne 35mm-Kamera hatte auch kein "Schwenkdisplay". Nein, aber dafür haben die Winkelsucher. Bloß den gibt es bei der Digiknipse halt nur für die Fotofunktion.

War nur so eine Idee mit dem kleinen Schwenkdisplay für "immer dabei".

Ähnliche Themen

Social Bookmarks