Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Broken Tape Productions

unregistriert

1

Sonntag, 8. Mai 2011, 15:39

Merricam - 0€ Stedicam

Hallo liebe Leute,

bin vor ein paar Tagen über ein recht interessantes Video gestolpert und habe mir gedacht das wäre auch für manch Anderen hier interessant.



Was haltet ihr davon? Natürlich kriegt man damit keine 1-A-Fahrten hin ohne jegliche Wackler, aber ich denke da lässt sich schon einiges damit machen. Und man kann sich evtl ne Menge Geld sparen :)

mfg BTP

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (8. Mai 2011, 16:39)


WildGrinder

unregistriert

2

Sonntag, 8. Mai 2011, 16:52

Und schon verabschiedet sich mein Plan ne Eigenbau-Steadicam zu bauen. 8o

Simpler gehts nun wirklich nicht.
Gefällt mir echt gut, das werde ich die nächsten Tage gleich mal ausprobieren.
Darauf muss man auch erstmal kommen einfach nen paar Schrauben am Stativ zu lockern und so dieses als Steadicam zu nutzen. Genial.

Super Tip! Da freut sich das Sparschwein.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Mai 2011, 16:57

Sehr geil! Habs auch eben probiert, allerdings auf ne andere Methode. Bei meinem 15kg Stativ kann ich die Schrauben nicht ganz so einfach lösen, aber da es nun mal 15kg wiegt, hab ich das Stativbein einfach so gehalten und kam sogar auf ein besseres Ergebnis als der Typ aus dem Video! :) Hab das vorher auch schon immer gemacht, indem ich das Stativ normal in der Mitte halte. Pendelt bei dem Gewicht halt super aus! :) Allerdings geht das übelst in den Arm und ist nicht für mehrere, lange Shots hintereinander geeignet!^^

Auch sehr, sehr genial:



Und den hier kenn ich schon länger, ist aber für kurze Fahrten ganz ok.


Broken Tape Productions

unregistriert

4

Sonntag, 8. Mai 2011, 20:37

Habs gerade auch ausprobiert und das selbe Problem wie du Birkholz. Die Beine auszuhängen klappt wohl eher nur bei den Billig-Stativen. Dennoch bin ich zu echt sehr guten Ergebnissen gekommen. Geht zwar in die Arme aber die Ergebnisse sind echt sehr gut!!!
Es ist als würde die Kamera fliegen ;)

mfg BTP

Ähnliche Themen

Social Bookmarks