Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. April 2011, 22:04

Probleme mit Letus Extreme an FX1000e

Hallo alle Miteinander!

Ich habe zufällig Euer Forum entdeckt und musste mich erstmal anmelden.. :) Da ich schon einige Leute hier entdeckt habe, die Letus Adapter verwenden, wollte ich einfach mal in die Runde fragen, ob jemand auch das Problem mit "Schlieren" auf der Mattscheibe hat. Diese sieht man ganz besonders bei Gegenlicht und sie verlaufen von Links oben nach rechts unten... Also ich glaube schon fest daran, dass das Problem nicht mal bei der Mattscheibe, sondern bei der Rotationsrichtung der Mattscheibe liegt. Hat dafür Jemand eine Abhilfe oder gar eine Idee?

Vielen Dank!

Gruß

Hubi


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. April 2011, 22:26

Die Mattscheibe ist ja nicht durchsichtig. Wenn sie zu langsam rotiert, dann sieht man eben die Beschaffenheit der Scheibe. Oder du hast die Blende zu weit zu. In der Anleitung des Adapters sollte stehen, was die maximal größte Blendenzahl sein darf. Das heißt, weiter darfst die die Blende dann nicht schließen, sonst siehst du eben diese Schlieren.





3

Mittwoch, 6. April 2011, 23:26

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Leider hat es mit der Blende nichts zu tun. Selbst, wenn ich das Objektiv abnehme und gegen das Licht schaue, tauchen die Streifen auf. Die Mattscheibe rotiert nur in zwei Richtungen und nicht überall hin (im Kreis)... Liegt es vielleicht an den Gummisockeln, die die Mattscheibe halten oder vielleicht am Motor bzw. Rotor? Die Letus extreme ist wirklich super, aber die Teile dafür sind sehr teuer. Die Mattscheibe mit Motor kostet ca. $150 , die ich jetzt nicht unbedingt ausgeben muss.. :-)

Danke & Gruß

Hubi

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. April 2011, 08:55

Wie nur in 2 Richtungen? Sie kann im und gegen den Uhrzeigersinn laufen.

Aber dann rotiert sie wahrscheinlich zu langsam, wenn es nicht an der Blende liegt.

Ob das ohne Objektiv was zu sagen hat, da bin ich mir jetzt nicht so sicher, denn da fehlt ja dann die gnaze Optik.





5

Donnerstag, 7. April 2011, 15:32

Ja, das ist ja mein Problem. Deswegen habe ich eine "Screenshot" hinterlegt. :) Dort kann man das Problem eigentlich ganz gut erkennen. Werde heute einmal die Gummi-Sockel anschauen (andem die Mattscheibe befestigt ist), ob eins vielleicht "klemmt".. Sollte ja ein wenig Spiel haben. Außerdem schaue ich mir den Motor an und messe mal, ob der genug Strom bekommt.... Oh je... Ärgerlich... :cursing:

6

Donnerstag, 7. April 2011, 15:37

Auf was hast du den Shutter der Camera gestellt?
Eventuell einen langsameren wählen

7

Freitag, 8. April 2011, 08:59

Shutter-Einstellungen habe ich kontrolliert und habe damit etwas experimentiert. Die Streifen habe ich immer noch. Dann habe ich die Letus Extreme abgebaut und einfach gegen das List gehalten und den Motor eingeschaltet.Selbst wenn ich dann durchschaue kann ich die Streifen sehen... Werde mir heute leider aus den USA das Ersatzteil bestellen müssen. Ich warte aber noch ein paar Tage... Vielleicht hat jemand eine Mattscheibe zufällig über? :P

Hier der Link zu meinem Problem: http://www.letusdirect.com/cart/ground-glass.html

8

Freitag, 8. April 2011, 13:30

Okay... Hab sicherheitshalber ein Ticket bei Letus aufgemacht. Mal schauen was kommt! Trotzdem Danke vielmals für die Antworten!

9

Freitag, 8. April 2011, 16:53

@Hubi:

Deine Kamera wird auf Automatik gestellt, da wird nix dran gefummelt.
Die Einstellungen machst Du ausschließlich über den Adapter!

Wegen Deiner Mattscheibe:
Schau mal, ob die verkratzt oder schmutzig ist.
Ansonsten könntest Du -glaube ich- noch von Shoot35 die Mattscheiben benutzen (da baugleich),
informier Dich aber bitte deswegen nochmal. Ich hab jetzt keine Zeit das nachzuprüfen, aber ich glaube, ich hab das mal gelesen.

Und es gibt mehrere Mattscheibentypen in verschiedenen Körnungen, schau, dass Du da wieder die richtige kriegst.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 8. April 2011, 23:42

Zitat

Deine Kamera wird auf Automatik gestellt, da wird nix dran gefummelt.


Macht es nicht Sinn die Belichtungsautomatik der Kamera zu deaktivieren, da sie sonst immer gegen die Einstellungen am Objektiv gegenregelt?
PS: Die Frage ist Ernst gemeint, ich habe mit diesen Adaptern kaum Erfahrung.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 9. April 2011, 09:55

Finde es auch sehr gewagt alles auf Automatik zu stellen, wollte aber keine Diskussion anfangen, die sich jetzt nicht auf den (kaputten) Adapter bezieht. Aber ich mache alles manuell. Blende, ist ja klar ganz auf, Brennweite geht ja nur manuell auf die Mattscheibe, genauso wie den Focus auf die Mattscheibe gerichtet. Gain ausschalten, Steadyshot aus und Shutterspeed auf 1/50...

Mit der Automatik zu arbeiten bringt ja nur Fehler vor allem bei Blende/Belichtung/Focus... meine Meinung dazu.





12

Samstag, 9. April 2011, 14:35

Aha... Und rechnest dann auch die Werte für den Adapter um?
Die besten Ergebnisse habe ich mit Kamera auf Automatk und den Adapter per Hand gemacht.
Weil stellst Du die Kamera auf manuell, brauchst Du erstens zuviel Zeit um passende Ergebnisse zu erzielen
und zweitens, vergisst Du in der nächsten Szene was, sind die Aufnahmen unbrauchbar.

Und um einen "kaputten" Adapter zu testen sind Automatik-Aufnahmen bei der Kamera obligat.
Denn egal, was Du einstellst, die Kamera regelt den Rest. (Autofokus geht ja eh auf die Mattscheibe)
Alles andere wäre zu gefährlich, dass Du aus Versehen an ein -auf manuell geschaltete- Drehrad kommst
und im dümmsten Fall alles neu drehen kannst.

Warum rennen, wenn Du nicht gejagt wirst...?

13

Sonntag, 10. April 2011, 00:33

Hallo Leute!

Nicht nur Produkte von Letus sind ein Kracher, sondern auch der Support! Ich habe (wie bereits erwähnt) ein Ticket bei Letus aufgemacht und das Problem beschrieben. Ich habe nach wenigen Stunden eine Antwort mit einer angehängten Dokumentation zu Behebung von Streifen im Bild bekommen. Hier auch der Link zum Knowledge Base Artikel.

Dort wird beschrieben, wie man die Rotationsrichtung der Mattscheibe beeinflussen kann. So lächerlich das auch klingt, Ich habe die obere Halterung der Mattscheibe mit 30 cm Nähgarn gespannt und alles ist wieder gut! :D Dieser "Trick 17" wird von Letus supportet... Das ist jetzt 3 Stunden her, dass ich das durchgeführt habe und trotzdem grinse ich immer noch. :) sagenhaft

Nur vielleicht kurz wegen der Automatik... In manchen Fällen ist die Automatik natürlich gar nicht so verkehrt, aber ich mag es nicht wenn z.B. bei Dämmerung eine Szene andere Rauschintensität hat, wie die Szene davor (wo es bisschen heller war)...

Deswegen ist die Automatik bei mir zu 90% aus... Shutter sind alle sperrenweit auf... :)

Nochmals Danke & Gruß

Hubi

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. April 2011, 21:01

Zitat

Aha... Und rechnest dann auch die Werte für den Adapter um?
Die besten Ergebnisse habe ich mit Kamera auf Automatk und den Adapter per Hand gemacht.
Weil stellst Du die Kamera auf manuell, brauchst Du erstens zuviel Zeit um passende Ergebnisse zu erzielen
und zweitens, vergisst Du in der nächsten Szene was, sind die Aufnahmen unbrauchbar.

Und um einen "kaputten" Adapter zu testen sind Automatik-Aufnahmen bei der Kamera obligat.
Denn egal, was Du einstellst, die Kamera regelt den Rest. (Autofokus geht ja eh auf die Mattscheibe)
Alles andere wäre zu gefährlich, dass Du aus Versehen an ein -auf manuell geschaltete- Drehrad kommst
und im dümmsten Fall alles neu drehen kannst.

Warum rennen, wenn Du nicht gejagt wirst...?


Das ist jetzt Ironie, oder?

15

Montag, 11. April 2011, 23:03

Aha... Und rechnest dann auch die Werte für den Adapter um?
Die besten Ergebnisse habe ich mit Kamera auf Automatk und den Adapter per Hand gemacht.
Weil stellst Du die Kamera auf manuell, brauchst Du erstens zuviel Zeit um passende Ergebnisse zu erzielen
und zweitens, vergisst Du in der nächsten Szene was, sind die Aufnahmen unbrauchbar.

Und um einen "kaputten" Adapter zu testen sind Automatik-Aufnahmen bei der Kamera obligat.
Denn egal, was Du einstellst, die Kamera regelt den Rest. (Autofokus geht ja eh auf die Mattscheibe)
Alles andere wäre zu gefährlich, dass Du aus Versehen an ein -auf manuell geschaltete- Drehrad kommst
und im dümmsten Fall alles neu drehen kannst.

Warum rennen, wenn Du nicht gejagt wirst...?


Ich nenne einen (alten) Letus 35A mein Eigen und habe den früher oft ausprobiert. Den Autofokus bei einem 35mm-Adapter anzulassen, ist einer der größten Fehler, die man in der Bedienung eines solchen Gerätes machen kann. Der Autofokus pumpt sich tot und kommt auf die Bewegung der Mattscheibe+Umgebung (Licht, das in die Linse dringt) nicht klar.

Ist es beim Film nicht üblich, sich für jede Einstellung Zeit zu nehmen und alles neu einzustellen, damit es genau passt? (rhetorische Frage) Hätte ich bei dir jetzt erwartet, Purzel, schließlich stellst du doch immer so hohe Ansprüche.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 11. April 2011, 23:44

Das gleiche gilt für die Belichtungsautomatik. Wenn ich die Blende am Objektiv ein wenig zudrehe, weil es mir zu hell ist, würde die Automatik das ja direkt wieder ausgleichen. Ich würde also den Adapter quasi ad absurdum führen, wenn ich die Automatik eingeschaltet lasse.

HTS_HetH

unregistriert

17

Dienstag, 12. April 2011, 13:10

Ist mir auch neu das man die Kamera auf Automatik in irgendeiner (!!!) Weise stellt, wenn man einen 35 mm Adapter benutzt... Da wird alles manuell vorher eingestellt und justiert, besonders der Focus und die Belichtung...

18

Dienstag, 12. April 2011, 14:34

Erstens: Pumpt da nix.
Zweites: Soll ja die Kamera das Bild entsprechend der eingehenden Beleuchtung einstellen.
(Alles andere macht nur Probleme in Form eines über-/unterbelichteten Bildes.)
Drittens: Das einzige was Manuell bleibt, ist der Zoom auf die Mattscheibe. (Hatte ich vergessen zu erwähnen.)
Allerdings habe ich auch eine rotierende Mattscheibe, keine vibrierende. (Dachte immer, der Letus habe auch eine drehende..??)

Ich mach das jetzt schon immer so und es klappt wunderbar und ganz ohne Stress.
Beleuchtung passt, Schärfe passt - so what? Rest mache ich am Adapter.

Und um einen defekten Adapter zu testen, sollte man die Kamera auf Automatik lassen, dann gibt´s da schon mal keine Fehler.
Aber das Problem lag ja woanders und wurde behoben.

HTS_HetH

unregistriert

19

Dienstag, 12. April 2011, 15:24

Also hältst du weitehrin wacker an Deiner Behauptung fest, man sollte mit der Lichtautomatik der Kamera filmen? Erstaunlich. Redest du dabei jetzt von Eventfilmerei wie einer Hochzeit wo man spontan dreht oder reden wir hier von szenischem Film wo man normalerweise in kontrollierter Umgebung arbeitet und erstmal alles einstellt, dann den Take filmt und dann alles (wie zum Beispiel auch die Beleuchtung) für die nächste Szene einrichtet?

Purzel, es ist eine Sache das DU das so machst und weiterhin daran auch festhältst, aber bitte verkaufe solche Informationen hier nicht als allgemeingültige Ratschläge. Ich glaube kaum, dass hier sonst jemand mit dir überein stimmen würde was die Nutzung der Kameraautomatik INSBESONDERS bei 35 mm Adaptern angeht...

20

Dienstag, 12. April 2011, 15:52

Sicherlich nicht gewöhnlich wie Purzel es macht. :)
Aber wenn er damit klarkommt ist doch alles bestens. :)

Verwendete Tags

Letus Extreme, Problem, sony fx 1000

Social Bookmarks