Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. März 2011, 16:49

Kamerakauf bis ungefähr 3000 Euro

Hi Folks,

es gab vor kurzem schonmal einen ähnlichen Thread, aber der hat irgendwie zu nix geführt.
Also ich brauche eine unkomplizierte Kamera zum Draufhalten. Normalerweise lasse ich auf meine Eos 550d nichts kommen, aber im Reportagebetrieb ist sie einfach zu zickig, bzw. dazu beherrsche ich sie noch nicht gut genug. Nun liebäugel ich mit der Canon XH A1 S.
Meine wichtigsten Kriterien sind, dass die Kamera auf SD-Karte aufzeichnet und über ein Blendenrad verfügt.
Hat jemand ne Idee? Würde mich sehr freuen :)

2

Sonntag, 6. März 2011, 17:09

Leider gibs dummerweise die meisten Kameras zwischen 100 bis 1900 und dann wieder ab 5000 bis unendlich.

Aber die Sony Ax 2000 oder die Canon xf 100/105 könnt interresant sein.
Welche jetzt besser ist musst du selber wissen. Beide Vor- und Nachteile .
Schau mal bei slashcam bzw. videoaktiv.
Also bei slashcam gewinnt die xf 100/105 bei videoaktiv allerdings die ax 2000.
Die ax 2000 hat nicht so ne gute Auflösung ,passt vieleicht besser zu auflösung der dslr :D

Oder du kaufst dir für 2000 das hier von redrock .
Dann dürfte man mit einer Dslr auch keine Probleme mehr haben

3

Sonntag, 6. März 2011, 17:15

Hey, also da ich ne Canon XH A1s habe, kann ich nur so viel dazu sagen; Die zeichnet NICH auf SD-Karte auf sondern auf Mini Dv auf, hoff das ist dir klar.
Ein Rad zum verstellen der Blende, vom Focus und Zoom sind aber vorhanden. Hat mich vor knappen Jahr umd die 3190€ gekost.
Zum einfach "draufhalten" kannst du sie auch sehr gut benutzen (Reportage, Making of etc), selbst oft genug erprobt.

Falls interessiert, noch ein erstes Test Video von mir mit der Canon XH A1s: HIER

4

Sonntag, 6. März 2011, 18:43

Also von der xh a1s würd ich heute abraten.
Ist zwar eine gute Kamera ,doch es gibt besseres und aktuelleres.

Ich persönlich würd die xf 100 nehemen :)

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 6. März 2011, 19:04

Danke schonmal für die vielen Hinweise. Ich recherchiere gerade über die XF 100. Sieht bisher alles soweit gar nicht schlecht aus.

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. März 2011, 19:42

Wie findet ihr die Panasonic AG-HMC 81? Hat die zufällig einer?
Details

7

Sonntag, 6. März 2011, 20:37

Ist für eine mini cam im Profi mantel garnicht so schlecht geragten .
Aber trotzdem nicht gut.
Da ist sogar eine sd 707 besser.
Wie gesagt ich würd entweder zur sony ax 2000 oder zur canon xf 100 greifen. Oder zur canon ax 10 . Die kommt bald .Kostet auch "nur" 2000€

  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 6. März 2011, 21:29

Zitat

Ist für eine mini cam im Profi mantel garnicht so schlecht geragten .
Aber trotzdem nicht gut.
Könntest du das genauer definieren? Nach meinen Recherchen hat die XF ein verheerendes Lowlight-Verhalten. Jedenfalls im Vergleich zur Panasonic.
Und die Minicam im Profimantel ist ja wohl eher die Canon. Kaum größer als meine TM700. Und ich will jetzt endlich auch mal was in der Hand halten :)
Der Infrarot Modus ist allerdings nett.

9

Sonntag, 6. März 2011, 21:56

Hier mal alle drei zum Vergleich (also ax 2000, xf 100,und die panasonic)

Die Panasonic schneidet am schlechtesten ab . Ich finde auch das Lowlight viel schlechter ist als bei der canon xf 100. (die ist wesentlich heller,da kann man das gain dann schon wieder runterschrauben)
Bei Videoaktiv hat wiegesagt die sony ax 2000 am besten abgeschnitten . Bei slashcam war die canon xf 100 allerdings besser.

Ich finde das die canon schon einiges größer ist als ein normaler camcorder. Das tolle ist auch das 4:2:2 mit 50mbit. Leider nur ein 1/3 ein Chipper.
Da ist die ax 2000 besser.Allerdings ist die nicht die schärfste ( :D ) und die Auflösung ist auch nicht der oberhammer

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

schleiereule

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 6. März 2011, 22:28

NAB 2011: Sony Professional - 8K-Kinocam, NXCAM 35 und Outdoor-Profi

Wie ist es mit der, die bald kommt? Soll um die 3500 $ kosten.

http://www.videoaktiv.de/201103035611/News/Camcorder/NAB-2011-Sony-Professional-8K-Kinocam-NXCAM-35-und-Outdoor-Profi.html

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 6. März 2011, 22:48

NAB 2011: Sony Professional - 8K-Kinocam, NXCAM 35 und Outdoor-Profi

Wie ist es mit der, die bald kommt? Soll um die 3500 $ kosten.

http://www.videoaktiv.de/201103035611/News/Camcorder/NAB-2011-Sony-Professional-8K-Kinocam-NXCAM-35-und-Outdoor-Profi.html

Das sind doch keine Kameras mehr diese Tupperdosen... Warum muss alles immer kleiner und unhandlicher werden ? Von den Daten her hören sie sich ja aber trotzdem ganz gut an :)

12

Montag, 7. März 2011, 08:30

Ihr wisst schon das dass 3 kameras bzw. 4 sind.
Einmal die 8k (die bestimmt nicht 3k kostet) dann die nxcam 35 mm ( soll 7000€ kosten) und dann noch die für 3500 iüber die man eigentlich nicht viel erfährt .Außer das es die auch noch in 3d geben soll

Toni-Soprano

unregistriert

13

Dienstag, 8. März 2011, 14:56

Wie wärs mit Sony HDR-AX2000? ;)

Sollte auch um die 3.000 Euro kosten.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Toni-Soprano« (8. März 2011, 15:12)


  • »schleiereule« ist männlich
  • »schleiereule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 8. März 2011, 15:26

@MP-Digital: Ich muss Mo zustimmen. Die sieht merkwürdig aus. Ausserdem müsste ich noch darauf warten. Will ich aber nicht :)

@H_P: Ich finde diese Art von Testverfahren nicht besonders aussagekräftig. Aber ich habe mich jetzt trotz allem für die XF 100 entschieden. Die Panasonic war dann doch wieder ziemlich schnell aus dem Rennen. Bei der AX2000 fehlt mir die Schärfe, hab kein gutes Video von der gefunden. Und was das Lowlight angeht, sind meine Ansprüche wohl etwas zu hoch.
Ich freu mich schon :) Danke nochmal!

@Toni-Soprano: Wie schon geschrieben, mir fehlt die Schärfe. Aber danke fürs Bild :)

Toni-Soprano

unregistriert

15

Dienstag, 8. März 2011, 15:41

Wie wärs mit Sony HXR NX5?

Kostet etwas mehr aber sollte Top sein. ;)

Gruß


16

Dienstag, 8. März 2011, 18:06

Hat genauso wenig schärfe wie die ax 2000.
Die ax 2000 ist eigenltich daselbe in abgespeckter Version.

Ich finde die ax 2000 vom lowlight Verhalten und vom Aussehn (schön groß für den preis :D) auch gut.
Nur tolle videos von der hab ich auch noch nicht gesehen. Alles ziemlich matschig und wenn die clips nachbearbeitet wurden,siehts auch grässlich aus

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 8. März 2011, 18:07

Die Canon XA10 ist wirklich einen Blick wert:
Aktueller Slashcam test

Man beachte vor allem die Low-Light Aufnahmen: Hut ab!
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

18

Dienstag, 8. März 2011, 18:18

@freezer

Würdest du die xa 10 der xf 100 vorziehn ?
Hab ja von Codec noch net so viel ahnung aber die xf 100 zeichnet ja mit 50mbits und 4:2:2 auf.
Brings das überhaupt ? Bei color graden und etc.=
Vorallem weil doch die Farbauflösung eh mit einem 3 Chipper besser wäre, die xf 100 ist aber nur ein ein chipper

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. März 2011, 18:28

Schwer zu sagen, ob der Codec der XF100 soviel bringt. Bis dato ließ sich mit dem HDV Codec und 4:2:0 auch immer recht gut arbeiten und 24 MBit AVCHD ist sicher sehr brauchbar.

Und für die XA10 sprechen halt auch 1000 Euro Preisunterschied.
Dafür fehlt ein echter ND-Filter.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

20

Dienstag, 8. März 2011, 18:39

"Danke".
ND Filter find ich persönlich nicht ganz so wichtig bei einem 1/3 chip camcorder.
Vieleicht gibs ja wirklich noch einen 4:2:2 hack .Das wär geil :)

Social Bookmarks