Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JWF-Entertainment

unregistriert

1

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:26

Alte Tamron-Objektive vor eine HV30 setzten?

Hallo zusammen,
ich habe vor ein paar Tagen einige alte Tamron objektive wiedergefunden, die damals für eine Spiegelreflexkamera gedacht waren. Unteranderem kann man damit schöne Unschärfen machen, aber kann ich die auch vor meine HV30 zum filmen setzten? Also die Gewinde sind natürlich völlig anders, aber gibt es irgendeine Möglichkeit, die Objektive zu verwenden, möglichst ohne für Zwischenadapter zu investieren?
Danke für eure Antworten! :)

2

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:31

--> 35mm Adapter

Damit geht das!

JWF-Entertainment

unregistriert

3

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:16

Ok, aber wie ich hier beim mitlesen der Threads erfahren habe, sind die sehr teuer? Oder bin ich da falsch informiert? Und wo sollte ich die am besten kaufen?

Oliver95

unregistriert

4

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:28

Meiner Meinung nach lohnt sich ein DOF-Adapter in der zeit der VDSLRs nicht mehr.
Die Preise gehen von 100€ für einen selbst gebauten (ich kann die meine Einzelteile gerne überlassen, da muss nur noch eine ordentlich Mattscheibe eingebaut werden) bis hin zu 1000€ für einen fertigen von namhaften Firmen wie Redrock und Co.

Oliver

JWF-Entertainment

unregistriert

5

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:45

Ok, und um so einen Adapter drumherumzukommen gibt es keine möglichkeit? Ich habe die HV30 mal genommen und vor dieses Objektiv gehalten, und auf dem Bildschirm sah man nur einen langen "Tunnel" des Gehäuses und einen winzigen weißen Punkt, also die Austrittslinse?! Wenn ich jetzt statt der HV30 die Fotokamera wieder vor das Objektiv halte, erkennt man ein richtiges Bild. Wo liegt da der Unterschied?

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:59

Ok, und um so einen Adapter drumherumzukommen gibt es keine möglichkeit?


Nein!

Oliver95

unregistriert

7

Sonntag, 13. Februar 2011, 21:54

Geht garantiert nicht.
Die Linse projiziert ja das Bild auf einen Sensor und nicht auf eine weitere Linse. Deswegen ist die Mattscheibe - denn davon wird das Bild wieder abgefilmt. So eine Mattscheibe kostet 30€ und je nach dem, wie qualitativ hochwertig dann das Gestell werden soll, an dem das Objektiv mit der Mattscheibe festgemacht ist, umso teurer wird's dann.

Achja - nicht zu vernachlässigen ist das um 180° gedrehte Bild.

Oliver

Ähnliche Themen

Social Bookmarks