Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kdojgd

Registrierter Benutzer

  • »kdojgd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 21. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Dezember 2010, 23:28

Camcorder mit wenig Bildrauschen, bei schlechtem Licht, um 200 bis 300 €

Hallo Leute,

habe eine dringende Frage, wollte zu Weihnachten einen Camcorder verschenken, da mein Budget, dank Weihnachten, recht geschrumpft ist, habe ich nur maximal zwei bis dreihundert Euro über!

Dass ich um diese Geld keine mega Qualität erwarten kann, ist mir klar, es musste noch nicht einmal HD sein, allerdings, habe ich nun schon den dritten Camcorder, dank Umtausch (immer um etwas teurer geworden) von Noname auf Sony auf Canon!

Allerdings ist mit keinem einzigen dieser Camcorder, bis jetzt, bei Kunstlicht gut zu filmen, ich meine, meine 50 Euro Webcam, bekommt ein besseres Bild zustande, Tatsache , alle Camcorder haben selbst bei stärkerem Kunstlicht, deutlich sehr starkes Rauschen und viele Verpixelungen, einfach richtig miese Qualität, ich fühle mich jetzt leicht verschaukelt! Von der Farbechtheit brauch ich gar nicht erst anfangen, meine zwanzig Jahre alte VHS Kamera, bringt fast die selbe, wenn nicht bessere Leistung!

Ich meine, schlechtere Qualität und besch..... Qualität ist ein unterschied, bevor ich noch weiter zum Umtausch renne, gibt es in dieser Preisklasse (200 maximal 300 Euro) überhaupt einen Camcorder, ob HD oder ohne, der annähernd schöne Bilder, mit annehmbarem Bildrauschen, bei Kunstlicht erzeugt (Glühbirne, Energiesparlampe)? Andere Extras sind komplett egal, Hauptsache ist das Bild und Bildrauschen!

Hier habe ich eingekauft:
http://www.saturn.at/produkte/?cat=N08.0…0.12.10.&page=1

Wäre hier eine dabei oder könnt Ihr mir eine andere empfehlen? Hauptsache das Bild passt, auch bei schlechterem Licht!


Modelle, die ich bereits hatte

  • "Traveler (absoluter Müll)"
  • "SONY DCR-SX34E"
  • "Canon FS 306"


DANKE im Voraus
;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kdojgd« (22. Dezember 2010, 00:11)


hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Dezember 2010, 23:58

Hallo,
da wird´s wohl eher nichts besseres geben. Normalerweise haben die Sony Kameras den Ruf, sehr lichtstark zu sein, aber die entsprechenden Modelle sind alle teurer.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

kdojgd

Registrierter Benutzer

  • »kdojgd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 21. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 00:07

Nachtrag, über die bereits getesten Modelle

Naja,
bis jetzt habe ich nur ein "Traveler" Modell getestet, kann man total vergessen,
dann die SONY DCR-SX34E und die Canon FS 306!

Vielleicht hatte ich mit diesen Modellen einfach Pech, waren ungef. bei 220 Euro, gibt es wirklich nicht etwas rauschärmeres mit besserem Bild, in der Klasse bis 300 Euro?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kdojgd« (22. Dezember 2010, 00:13)


hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 00:17

Hallo,
rauscharme Bilder bei schwachem Licht haben mehrere Gründe:
- Ein gutes Objektiv mit hoher Anfangsöffnung (was in der Kleinbildfotografie z.B. eine Lichtstärke von 1:1,4 oder 1:1,2 ist), mit guter Bildfehlerkorrektur und hoher Transferleistung (es soll eben viel Licht fehlerfrei auf dem Sensor ankommen).
- Ein Bildsensor, der ein so gutes Verhältnis von Größe und Empfindlichkeit besitzt, dass er das vom Objektiv erzeugte Bild auch in entsprechende Signale umsetzen kann.
- Eine Verarbeitungselektronik die diese Signale in ein gutes Bild verwandelt.
So eine Ausstattung macht die Kamera teuer, also werden für billigere Geräte eben auch billigere Komponenten verwendet. Das Ergebnis sieht man dann.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 08:09

Kann ich uneingeschränkt empfehlen, vor allem für den Preis: Panasonic NV-GS-180 http://cgi.ebay.de/Panasonic-NV-GS180-EG…=item5ade11fb1d
Wenns ein bisschen mehr sein soll, dann schaue mal nach der Panasonic NV-GS-280, u.a hier: http://cgi.ebay.de/3CCD-MiniDV-Camcorder…=item3f05f0f919
Mit der 280 filme ich selber. Vor kurzem hab ich in ner Disco gefilmt bei relativ wenig Licht und da macht sie trotzdem noch gute Bilder.
Die 180er ist ähnlich, aber etwas kleiner. Beide haben aber Mikro-Anschluss und wären somit auch ne Investition für die Zukunft. Für DVD und Webrelease reicht die PAL-Qualli auch noch gut aus.

Dann gäbe es da noch die 320er http://cgi.ebay.de/Panasonic-NV-GS320-Mi…=item4aa732b58e
Die hat allerdings anscheinend keinen Mikro-Anschluss.
Schlussendlich bist du mit der 180er wahrscheinlich am besten beraten, auch wenn sie gebraucht ist.

Social Bookmarks