Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 27. November 2010, 21:23

Kamera die 600hz filmt?

Hallo Leute ich muss hier jetzt mal was fragen, weil ein Freund meinte es gäbe eine Kamera die 600 Bilder in der Sekunde macht stimmt das?
Dabei redete er immer von Hz und meinte das bedeutet Bilder pro Sekunde.
Sorry wenn ich so blöd Frage xD
Hat mich nur etwas verwundert weil meine Kamera ja schon 50 Bilder pro Sekunde macht und ich dachte das wäre vielxD
Naja vielleicht kann mich ja jemand aufklären.
Lg Jasper

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 461

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. November 2010, 21:59

Es gibt Hochgeschwindigkeitskameras, die nehmen mehrere Tausend Bilder pro Sekunde auf. Hast du bestimmt schonmal bei Galileo oder so gesehen, wenn die Zeigen, wie ein Wasserballon platzt oder so. Aber warum dein Kumpel von Hertz spricht, kann ich mir auch net erklären. Die Hertzzahl ist für die Wiedergabe interessant und nicht für die Aufnahme.
:thumbsup:

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. November 2010, 22:14

Danke für die Antwort kannst du mir HZ nochmal genauer erklären?
Wofür ist Hz wichtig?
Lg Jasper

Mein freund meinte das Hz die Abkürzung oder so von Frame (Bild) ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyFilmer« (27. November 2010, 22:21)


Jumperman

unregistriert

4

Samstag, 27. November 2010, 22:51

Hz bzw. Hertz ist einfach nur die Einheit der Frequenz. Haben da etwa einige in Physik nicht richtig aufgepasst? :rolleyes:

Die Frequenz beschreibt einfach die Anzahl eines Ereignisses, welche innerhalb einer Sekunde passiert. Bei Kameras ist es eben die Aufzeichnung eines Bildes/Frames. Und das passiert im PAL-Standard 25 mal pro Sekunde. Man kann schon von Hz sprechen.

Das Deutsche Stromnetz beinhaltet Wechselstrom, der 50 mal in der Sekunde seine Polarität wechselt. Darum haben wir ein 50Hz-Netz, was auf jedem Netzteil auch draufsteht.

Eine Audio-CD kann 44.100 Schallwellenänderungen pro Sekunde speichern. Darum haben alle Tongeräte, die mit CDs zu tun haben, 44.100 Hz bzw. 44,1 kHz.

Bei der Film- / Videoaufnahme hat sich aber die Einheit "fps" (Frames per second) eingebürgert.


Wie schon erwähnt wurde, gibt es spezielle Hochgeschwindigkeitskameras für Zeitlupenaufnahmen, die mit mehreren 10.000 Bildern pro Sekunde drehen können. Die sind sehr teuer und benötigen auch extrem viel Licht für eine Aufnahme.

Es gibt aber auch Consumer-Geräte, die einiges können. Zum Beispiel die Casio EX-F1 kann bis zu 1.200 fps machen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jumperman« (27. November 2010, 22:56)


HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 27. November 2010, 23:23

Danke für deinen Kommentar.
Was Hz ist wuste ich nur das alles mit meinem freund und so hat mich dann doch etwas verunsichert. Bin aber jetzt froh das ich in Physik aufgepasst habe xD

Thom 98

unregistriert

6

Samstag, 27. November 2010, 23:58

Eine solche Kamera, die nicht nur extreme Zeitlupe kann, sondern auch noch Kinofilm-Optik ist die Phantom HD Gold:

Sehr interessant! Und die Bilder davon sind einfach grandios.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 28. November 2010, 17:32

Bei uns im Filmclub ist ein Filmer der für das SWR und ARD einen Film über fliegende Fledermäuse macht. Seine Kamera in 1920 x 1080 mit über 8000 BIlder kostet am Tag um die 1000 € Miete + Versicherung. Allein die Speicher dazu kostet dazu auch eine schöne Stange Geld. Also kein billiges filmen mit der Zeitlupensachen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 10:20

Und dann noch an das Licht denken. Bei 8000 Bildern pro Sekunde, ist man bei einer Belichtungszeit von 1/16.000. Licht Licht Licht!!!

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 13:52

Anmerkung: Bei sehr hohen Bildraten ist es nicht mehr notwendig mit Belichtungszeiten von 1/2xfps zu arbeiten (also 180° Shutter). Es kann also ruhig mit 1/8000stel gefilmt werden, der Motionblur unterscheidet sich hier nicht mehr wesentlich - und das ist auch die empfohlene Einstellung bei der Phantom.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog