Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Niköllchen

unregistriert

1

Montag, 15. November 2010, 20:01

Hilfe Neuling!

Hallo zusammen,

ich bin absoluter Neuling und bin jetzt erstmal beim Camcorderkauf!
Mein Buget liegt bei max. 500€.
Ist eine Festplatte oder miniDV besser?
Mir ist ausserdem wichtig gute Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen.
Was ist beim Zoom zu beachten?
Also welche Eckdaten sollte ich auf keinen Fall übersehen?
Ich möchte das gefilmte Material auch bearbeiten.
tipps?
Danke

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. November 2010, 21:07

Hm, heißt das, dass du dir mit den 500 € nen Camcorder UND ein Schnittprogramm zulegen willst?
Also grundsätzlich würde ich dir zu miniDV raten, könnte aber sicher Leute geben, die das anders sehen. Ich denke in der Preisklasse ist es das sinnvollste. Die Festplatte ist irgendwann voll, das Tape ist schnell gewechselt (klar, kostet aber Geld). Da biste meiner Meinung nach einfach flexibler. Zudem nehmen viele Billig-Festplattencamcorder in beschissenen Formaten auf, was dir in der Nachbearbeitung unnötig Sorge bereitet. Ich muss aber gestehen, dass ich mich bisher nicht oft mit solchen Dingern auseinander gesetzt hab und wenn, dann ists lang her (Technik verändert sich ja von Tag zu Tag). ^^
Der einzige Nachteil bei miniDV: Musst halt capturen. Ist aber halb so wild, vor allem weil du da die Gelegenheit hast, die Footage nochmal in Ruhe anzuschauen.
Also ich als treuer Canon-Fan würde dir einen preisgünstigen Canon-HD Camcorder empfehlen, sofern dein Rechner HD-Material verarbeiten kann. Die Technik von Canon ist meiner Meinung nach sehr zuverlässig und qualitativ hochwertig (auch in den günstigeren Klassen). Musst halt mal schauen, was es so in der Preisklasse gibt und dann Käuferberichte vergleichen.

Greetz,

Movie Visions

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. November 2010, 22:11

Hallo,
na, endlich mal eine ganz neue Frage ...
Also:
- was willst du denn aufnehmen?
(Urlaubsfilme, Freunde und Familie, Sport, dokumentarische Aufnahmen in deiner Umgebung oder zu bestimmten Themen, geplante und gespielte Szenen?
- Willst du allein arbeiten oder mit anderen zusammen?
- Willst du deine Filme hinterher am Computer bearbeiten? Wenn ja, wie bist du ausgerüstet?
- Wie willst du deine fertigen Filme betrachten, bzw vorführen (Computer (Web), Fernseher, Beamer)?

All das spielt eine Rolle, wenn du Geld ausgeben willst.
Aufnahmen auf MiniDV Band benutzen eine bewährte Technik. Einige ganz ausgezeichnete (leider auch teure) Kameras arbeiten damit. Die Bänder sind gut zur Archivierung geeignet, und es wird sie noch etliche Jahre geben.

Für die Wahl der Kamera ist aber entscheidend, welches Aufzeichnungsformat es sein soll. Da gibt es das schon in die Jahre gekommene PAL System (DVD Standard und bis vor kurzem noch Fernsehstandard). Es hat den Vorteil, dass es auch auf weniger leistungsfähigen Computern gut zu bearbeiten ist. Und es gibt für die Bänder den HDV Standard mit höherer Auflösung (auch noch gut zu bearbeiten). Leider werden die Preise der Kameras dein Budget sprengen.

Ich würde dir eine MiniDV Kamera mit PAL System empfehlen (obwohl es hier einige gibt, die dabei laut aufschreien). Canon ist da keine schlechte Wahl. Versuch es mal mit einer gebrauchten MVX 250i (wird gerade in der e-bucht angeboten). Das Modell hat einen AV- und einen Mikrofoneingang und vor allem: einen Sucher (ist bei heller Sonne Gold wert).

Ein neueres Modell, das mit derselben Auflösung arbeitet, aber auf SDHC Karten aufnimmt ist die Sony DCR SX73. Es kostet unter 400.- €, hat aber keinen Sucher und keinen extra Mikrofoneingang. Modelle mit voller HD-Auflösung und guter Qualität sind erheblich teurer und verlangen einen leistungsfähigen Computer für die Nachbearbeitung.

Die Diskussion über solche Fragen nehmen hier Dutzende von Streifen ein - einfach mal suchen.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

sebwiegmann

unregistriert

4

Dienstag, 16. November 2010, 14:26

Hi Niköllchen,

auch wenn's wahrscheinlich schwerfällt: Behalt deine 500 Euro, spar noch ein bisschen was dazu, bis du dir eine vernünftige FullHD Kamera leisten kannst.

Videos in 720p sind im Internet mittlerweile überall anzutreffen und sich mit weniger als FullHD zufrieden zu geben ist schon sehr gewagt.

HJKoenig hat natürlich recht, dass die eigentliche Wahl der Kamera vom Einsatzzweck abhängt, aber, wie gesagt, lieber ein wenig länger warten und dafür eine anständige Kamera kaufen, als jetzt 500 Euro für veraltete Technik aus dem Fenster zu schmeißen. :-)

Viele Grüße
Sebastian

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. November 2010, 15:17

Ja, wenn du noch etwas sparst, würde ich dir raten die Canon HV30 zu kaufen. Damit bist du als Einsteigerin auf der sicheren Seite, egal was du zunächst mal damit machen willst. Ich würde behaupten für Einsteiger gibts nichts besseres.

Greetz,

Movie Visions

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. November 2010, 15:57

Hallo,
da würde ich nicht gegenanmeckern wollen. Wenn das Geld reicht, ist eine HV30/40 eine sehr gute Wahl. Aber wenn man mit weniger Finanzen anfangen will, ist das PAL System kein sooo schlechter Kompromiss; jedenfalls ein besserer als eine unzureichende HD-Kamera.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Social Bookmarks