Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sandy18

unregistriert

1

Sonntag, 1. Mai 2005, 15:43

Fragen zum cam kauf

Hi ihr lieben, bin neu hier im forum :D. hab mich angemeldet da ich mit dem gedanken spiele mir nen
digi camcorder zu kaufen. da ich aber leider nicht ganz so viel von der technik verstehe und mancher verkäufer anscheinend noch weniger wie mir aufgefallen ist, hätte ich da ein paar fragen...
ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen... :)) ....

also wie ist das mit der auflösung?

Mir ist aufgefallen, dass bei der auflösung immer ein nettowert und ein bruttowert angeben werden.
wenn aber nur die netto pixel für den film verwendet werden (zb. 400k) was passiert denn dann mit den
restlichen 400k bei ner 800k cam zb.???
und wie ist das mit den 3 ccds cams...haben die dann zb. 3x 400k = 1200k netto auflösung oder ist es nur so das die 400 k haben aber ne bessere farbwiedergabe..???

ZOOM:
wie viel optischer zoom ist den nötig? reicht 12x aus für den alltagsgebrauch?

USB/Fire wire?

wie lange dauert denn die übertragung von nem 60 min minidv band auf den computer über usb
und über firewire ? ich hab im internet gelesen, dass die übertragung via usb zu erheblichen
einbusen in der qualität führen soll im gegensatz zur übertragung mit firewire. welche erfahrungen
habt ihr da gemacht?
eigentlich sind doch beide übertragungsverfahren digital...da dürfte sich doch die qualität nich mindern oder?
oder liegt das an der abschirmung der kabel oder sowas ähnlichem?wenn man den film via usb/firewire überträgt auf den computer wird dann auch der ton mitübertragen oder geht der dann nochmal extra?

Also mein budget liegt so bei 400-600€ und die cam ist für privataufnahmen von familienfesten, urlaub usw. gedacht, die filme wollte ich dann auf den labtop ziehen, bearbeiten und auf dvd brennen..also nichts profesionelles....
was könntet ihr mir in diesem preisrahmen empfehlen..?
ich hab mir die sony dcr-HC39 ausgekuckt..
was haltet ihr von der cam?

so...nun mal genug fragen...wie gesagt ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...für eure mühe danke ich euch im vorraus


viele liebe grüsse sandy :P

2

Sonntag, 1. Mai 2005, 20:50

Hi Sandy, willkommen an Board ;)

Also das mit der Auflösung ist so: der Nettowert ist das, was der Camcorder letztendlich aufnimmt. Die übrigen Pixel werden für den CCD Bildschirm verwendet, soweit ich weis (verbessert mich, falls das net stimmt).

Zum Zoom: 12x optischer Zoom ist für deine Zwecke ausreichend, würd ich sagen. Man muss bedenken: Je weiter man reinzoomt, desto leichter kann das Bild wackeln (mit Stativ natürlich kein großes Problem). Aber mit 12x Zoom ist das noch net so schlimm.
Ist eigentlich ein üblicher Wert, den viele Camcorder haben.

Bei der übertragung kann ich dir nur zu Firewire raten. Das Video wird ohne Verluste gespeichert (im DV-Format), und das ganze läuft in Echtzeit ab. Sprich 60min Video aufm Band dauert auch 60min zum capturen.
Mit Usb kann man, soweit ich weiss, nur kleinere Videos auf den PC spielen (bei meinem Camcorder z. b. kann ich Videos auf eine SD Karte aufnehmen, und das Video ist dann aber auch ganz klein und komprimiert!

Dein Budget klingt schonmal gut, da kann man schon was robustes bekommen!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks