Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Feuerreiter

unregistriert

1

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 19:44

[News] 3D-Objektiv für Canon, Sony, Pentax, Nikon, Olympus

Moin,

der asiatische Hersteller LOREO hat vor kurzem ein 3D-Objektiv veröffentlicht, welches für ale gängigen Bajonettanschlüsse verfügbar ist (ausgenommen Sony E/NEX).
Mit diesem kann man Fotos im Side-by-side-Format machen und somit auch Videos, was für uns ja ganz interessant ist! :thumbsup:

Das Beste ist jedoch der Preis: Für rund 140€ hält man das Objektiv in der Hand, welches sogar in Deutschland verkauft wird.

Weitere interessante Fakten:

-40mm Brennweite
-Lichtstärke: f11(-f22)
-58mm Filtergewinde


Ich werd mir das jedenfalls mal genauer ansehen.

Hier gehts weiter: http://www.idealo.de/preisvergleich/Prod…03-1568628.html

Der einzige Nachteil ist eben die halbe Auflösung in der Breite, aber das ist ja klar.


Viele Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (5. Februar 2011, 00:22)


HTS_HetH

unregistriert

2

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 08:24

Der einzige Nachteil ist eben die halbe Auflösung in der Breite, aber das ist ja klar.
Naja... Lichtstärke f11 ist auch nicht gerade ein Vorteil ;)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 08:41

Zitat

Der einzige Nachteil ist eben die halbe Auflösung in der Breite, aber das ist ja klar.


Außerdem lässt sich die Stereobasis und der Konvergenzpunkt nicht einstellen. Ohne das ist das leider nicht besonders tauglich.

Feuerreiter

unregistriert

4

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 12:47

Ok, das mit der Blende ist natürlich nicht ähh optimal.
Aber als Einstieg ist das meiner Meinung nach ne ganz ordentliche Sache für den Preis.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks