Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schnitzel

unregistriert

1

Mittwoch, 18. August 2010, 23:22

steadycam

hey,

was haltet ihr von dieser steadycam?
Manfrotto 585 Modosteady

und hier habe ich noch ein sehr interessantes video gefunden
http://vimeo.com/679301

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. August 2010, 11:23

Hallo,
ich habe das Modosteady selbst. Sein Vorteil besteht darin, dass es zum Transport zusammenklappbar ist und sowohl in ein Tischstativ als auch in eine Bruststütze verwandelt werden kann. Sein Nachteil besteht darin, dass es sehr umständlich auszubalancieren ist und keine Schnellwechselplatte hat. (Ich habe eine kleine von Cullmann draufmontiert.) Ist die Balance erstmal erstellt, kann man ganz normal damit arbeiten (wenn man geübt hat). Ein Nachteil dieser und ähnlicher Konstruktionen liegt noch in dem seitlichen Trudelverhalten (nicht gewolltes Verschwenken um die senkrechte Achse). Den Trick, das zu bremsen, muss man sich einüben. Ich warte bis heute auf eine Konstruktion, die das von vornherein vermeidet.
Das Modosteady ist nicht für schwere Kameras geeignet.
Eine gute Alternative ist auch ein kleines Gerät der englischen Firma Hague.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Ähnliche Themen

Social Bookmarks