Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Feuerreiter

unregistriert

1

Freitag, 23. Juli 2010, 21:46

Camcorder-"Weste" bzw Federarm!

Moin!
Da ich im Moment auf der Suche nach Schwebestativen bin, bin ich natürlich auch auf Schwebestativ-Westen aufmerksam geworden.
So. Ist für mich eh viel zu teuer, mit Schwebestativ.

Gibts so eine Weste auch einfach nur für Camcorder, d.h. mit nem 1/4"-Gewinde? D.h., dass man die Kamera damit so bewegen könnte, damit ließen sich ggf. gute Effekte erzielen.

EDIT: Es geht mir NUR um den FEDERARM, mit dem man verschiedene BEWEGUNGEN mit der Kamera machen könnte!!

http://cgi.ebay.de/Comfort-Arm-Vest-Flyc…=item5d29fbe7dc

Gibts sowas? Wahrscheinlich nicht, oder? :huh:


Vielen Dank im Voraus!
Nico

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (24. Juli 2010, 00:05)


Thom 98

unregistriert

2

Freitag, 23. Juli 2010, 22:51

Wie meinst du das denn? Dieses System scheint doch für kleinere Camcorder gemacht zu sein, bin mir ziehmlich sicher auf die Platte da oben bekommt man eine normale Kamera mit 1/4"-Gwinde wunderbar drauf.
Und wenn dir 500€ für ein solches System zu teuer sind, dann überlege mal, dass richtige Steadycams zum Teil mehrere Tausend € kosten! So ein Schwebestativ mit Weste und Arm ist ein höchst kompliziertes System und keinesfalls Masseware für den Supermarkt. Qualität hat nunmal seinen Preis und die 500€ sind dafür schon verdammt günstig!

Feuerreiter

unregistriert

3

Freitag, 23. Juli 2010, 22:54

Nein, nein!
Ich weiß, dass das sehr günstig ist.

Es geht mir aber nicht um das Schwebestativ, sondern einfach um die Weste mit diesem Federarm, dass ich DIREKT auf den eine Kamera schrauben kann, sodass man gute Effekte damit erzielen kann. Meine Kamera wiegt als Consumercam nicht viel.

tomatentheo

unregistriert

4

Freitag, 23. Juli 2010, 23:00

Dann würde ich lieber auf sowas setzen: http://www.dvtec.tv/id3.html oder gleich was richtiges: http://www.paguk.com/C6_Orbitor/Orbitorinformation.htm
Die Arme einer Weste haben immer einen Zapfen, der dann mit dem Stabilizer verriegelt wird. Da gibts nichts mit Gewinde.

Feuerreiter

unregistriert

5

Freitag, 23. Juli 2010, 23:07

Danke!
Es geht mir auch nicht um die Stabilisierungswirkung - nein nein, ein Schulterstativ habe ich auch - sondern einfach um den Effekt, den ich mit dem Federarm erzielen kann, wenn ich den nach vorne fahre (bei laufender Aufnahme). D.h., wie ein Dolly, nur RICHTIG mobil.

6

Freitag, 23. Juli 2010, 23:56

Also ich denke mal nicht dass du so ein 500€-Teil und dessen Bewegungen mit einer professionellen steadycam vergleichen kannst.

Ich hab das Ebay-Angebot auch schonmal gesehen und bin aber nicht so überzeugt... Aber wenn du dirs kaufst würde mich auf jeden Fall interessieren; wie es so funktioniert ;)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Juli 2010, 23:59

Ich kenne keine Weste mit Kameragewinde, aber ne Weste gibts für nen 10er im Outdoor- oder Angelladen. Kombiniert mit einem alten Stativ und ein wenig Handarbeit lässt sich da sicherlich was basteln. Allerdings denke ich, dass das alles viel zu sehr wackelt, wenn da nicht der Arm dran ist, der eben jene Bewegungen ausgleicht. Wo liegt der Vorteil der Weste? Hände frei?

Feuerreiter

unregistriert

8

Samstag, 24. Juli 2010, 00:04

Der Vorteil mMn liegt einfach darin, mit so einem Federarm verschiedene Bewegungen mit der Kamera zu machen.
Ich will ja nicht da mit gehen!
Einfach nur diese Kamerafahrten mit dem Federarm.

Versteht ihr mich?

@Jonas: Jo ;) . Werde mir dieses aber eh nicht kaufen :) .

9

Samstag, 24. Juli 2010, 13:38

Der Vorteil mMn liegt einfach darin, mit so einem Federarm verschiedene Bewegungen mit der Kamera zu machen.
Ich will ja nicht da mit gehen!
Einfach nur diese Kamerafahrten mit dem Federarm.

Versteht ihr mich?

@Jonas: Jo ;) . Werde mir dieses aber eh nicht kaufen :) .
Yo, aber das geht eben mit so einem Teil wahrscheinlich nicht ;)

Feuerreiter

unregistriert

10

Samstag, 24. Juli 2010, 13:51

Das ist die Frage. Mit DEM ganz bestimmt nicht, da es ja kein 1/4" Gewinde hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (24. Juli 2010, 15:48)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 24. Juli 2010, 23:05

Versteht ihr mich?


Soll ich ehrlich sein? Nein. Du willst eine Kamerafahrt machen, in dem du die Cam an einer Weste befestigst, dich aber nicht bewegst?!

Feuerreiter

unregistriert

12

Samstag, 24. Juli 2010, 23:19

Ich befestige die Kamera am Federarm.
Habe dazu mal eine kleine Zeichnung gemacht, siehe unten ;) . Ist zwar hässlich, aber egal. Wollt halt nur schnell was machen, darauf sollte man eigentlich alles Wichtige erkennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (1. Februar 2011, 00:44)


13

Sonntag, 25. Juli 2010, 14:55

Weste und Federarm bekommst du einzeln, musst nur schauen wo.
Dann bohrst du in den Zapfen ein Gewinden und befestigst darauf ein ein Manfrotto Schnellwechsel System (gibt es für 50€)
und dann kannst du deine Kamera direkt auf den Federarm befestigen und ganz schnell wieder abnehmen.
Auch wenn ich nicht so genau weiß was du damit für Verrenkungen machen willst die du mit einer richtigen Steadycam nicht hinbekommst, aber darum ging es ja nicht.

Feuerreiter

unregistriert

14

Sonntag, 25. Juli 2010, 15:13

Super Antwort!
Gut, soweit danke erstmal.

Werd mir das Ganze dann mal überlegen. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (25. Juli 2010, 19:42)


Social Bookmarks