Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hamburgcutter

unregistriert

1

Montag, 31. Mai 2010, 14:04

Canon XH A1/A1s vs Sony FX 1000 vs Panasonic HS 700

Hallo Leute,

bin neu hier im Forum und habe direkt paar Fragen, und zwar wollte ich mir demnächst eine Neue Kamera kaufen. Finanziell habe ich mir eine Kamera bis ca. 2500€ vorgestellt.

Nach meinen bisherigen Recherchen sind meine Favoriten die Canon XH A1, Canon XH A1s, Sony FX 1000, und die Panasonic HS 700.

Nun.. wollte ja eigentlich die Panasonic HS 700 haben, weil die ein Recht gutes Bild macht, und Lowlight ist laut slashcam auch gut. Zudem kommt die 50p Aufnahmefunktion dazu, also Aufnahmen mit bis zu 28Mbit.

Und die kostet auch "nur" 1200€. Das Gute an der Kamera ist natürlich die große Festplatte, der Nachteil ist das ich einen Fabrikrechner brauche um das Material zu bearbeiten.

Kommen wir zur Sony FX 1000. Soll ein ziemlich guter Semiprofessioneller Camcorder sein, mit vielen Manuellen Möglichkeiten, guten Bild und guten Lowlight. Beim Sound schwächelt er allerdings etwas(kein XLR). Hierzu kommen natürlich auch die HDV Kassetten die gekauft werden müssen, und die Kamera ist die teuerste aus den Sortiment für die ich mich Interessiere.

In die Canon XH A1 habe ich mich direkt nach der Panasonic HS 700 verliebt. Ist zwar schon etwas älter, aber das Bild bei Slashcam ist einfach nur der Hammer, und auch der Lowlight sieht sehr gut aus. Und XLR hat die Kamera auch, Weitwinkel ist bei der auch nicht von schlechten Eltern, und sehr viele Manuelle Möglichkeiten. Auch hier leider etwas Nervig das die HDV Kassetten gekauft werden müssen.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen, somit kommen wir zu dem Nachfolger der Kamera, zu der Canon XH A1s. Die soll ja angeblich gleich sein, hab gehört da ist lediglich ein Firmware Update drauf, das einige Funktionen verbessert hat. Was mir hier Kopfzerbrechen bereitet ist das Testbild bei slashcam bei Tageslicht sowie im Lowlight, ich frage mich da nur ist das Bild wirklich schlechter wegen einiger schlechter Einstellungen an der Kamera die mann versaut hat, oder liegt da wirklich an der Kamera selbst, und mann kann es nicht auf das Niveau des Vorgängers bringen. Ich sehe da halt einen Riesen unterschied. Leider haben die HDV Kameras auch nur 50i und nicht 50p sowie die Panasonic, hier ist die Frage was nun tatsächlich besser ist.

Favorit ist im Moment die Canon XH A1, dicht gefolgt von der Sony FX 1000. Danach kommt erst die XH A1s(wegen der schlechteren Bild Qualität), und danach kommt die Panasonic HS 700 weil ich denke das das Bild bei der am Meisten rauscht, zudem hat die nicht soviele Manuelle Möglichkeiten und auch kein XLR.

Wichtig ist mir natürlich das Scharfe und Helle Bild am Tag und möglichst auch beim Lowlight. Genauso wichtig ist es, das die Kamera so wenig wie möglich rauscht. Für mich sind das die Wichtigsten Sachen. Nun meine Frage, wie sicher ist es das sich das Bild der XH A1s genauso gut einstellen lässt wie das Bild der XH A1. Zu welchem Camcorder würdet ihr greifen, wenn ihr euch für 2500€ einen kaufen könntet. Ich arbeitete bisher mit einer Canon HG20 und will nun natürlich aufsteigen.

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten und hoffe das ich nichts vergessen habe.

Ich hoffe das diese Fragen für mehrere Leute hilfreich sein können, die vllt ähnliche vorstellungen und Fragen haben/hatten.

Gruß eucher HamburgCutter

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Mai 2010, 15:50

Was machst du mit der Kamera?

Die XH A1s und der Vorgänger XH A1 sollten vom Bild exakt gleich sein, da der gleiche Chip drin ist. Vermutlich hat Slashcam da geschlampt. Ich habe die XL H1a und kann dir nur zu Canon raten, ich liebe meine Kamera.

3

Montag, 31. Mai 2010, 18:15

Wäre echt gut zu wissen was du mit der Kamera machen willst.
Bei gutem Lowlight fällt mir als erstes eine dslr ein . Aber da gibs auch nebenkosten und sie ist nicht für alles zu gebrauchen

hamburgcutter

unregistriert

4

Dienstag, 1. Juni 2010, 07:40

danke schonmal für eure antworten.

@joey23, ja das glaube ich das du die liebst die bilder und die kamera ingesammt sehen sehr professionell aus, da kann man sich schon reinverlieben ja.



Nochmal zu der frage, will damit nen richtigen film drehen, hab auch schon alles, nur die Kamera fehlt ^^

5

Dienstag, 1. Juni 2010, 14:23

Jo wie gesagt entweder eine 550d mit rig oder eine 5d mit rig . Also dslr.
Sonst könnte vieleicht noch die Sony ax 2000 interresant für die sein . ISt der nachfolger der fx 1000 und nimmt auf sd karte auf und hat xlr . Außerdem hat er noch ein paar andere Funktionen die die Sony fx 1000 nicht hat .
Aber in der Bildquali unterscheiden sie sich nicht viel .
Allerdings ist die ax 2000 teuere als 2500 . Eher 3200 .

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Juni 2010, 23:28

Kauf dir folgendes:

Eos 550D mit 2 coolen Objektiven, ca 1200€
Zoom-Recorder H4 und Rote NTG 2, ca 500€
Nen einfaches Schulterrig und ne einfache Mattebox und Followfokus, ca 800€
Stativ Velbon 7000? Kein Plan wie das genau heißt, ca 120€

Dann bist du bei deinen 2500€, und hast sehr gute Technik. Damit kannst du eine Menge machen, vor allem schicken Filmlook. Da hast du auf jeden Fall mehr von, als wenn du 2500€ für eine XH A1 ausgibst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (2. Juni 2010, 16:09)


hamburgcutter

unregistriert

7

Mittwoch, 2. Juni 2010, 06:33

Also die AX 2000 von Sony soll ein scheiß Bild haben(soll schlechter sein als das der FX 1000)

Die Eos 550D ist für mich keine echte Kamera, vllt wissen einige was ich damit meine.

Werde wohl zur Canon XH A1 tendieren, unter 2000 Mücken zu bekommen, sieht Professionell aus und ist es auch, und die Bildqualität ist einfach nur beeindruckend.



Trotzdem danke nochmal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hamburgcutter« (2. Juni 2010, 07:27)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Juni 2010, 16:03

Zitat

Die Eos 550D ist für mich keine echte Kamera, vllt wissen einige was ich damit meine.

Ein Blick über den Tellerrand erweitert das Blickfeld. Viele hier wissen was ich damit meine.

Zitat

will damit nen richtigen film drehen

Richtige Filmkameras gibt es hier: http://www.arri.de/

Zitat

Werde wohl zur Canon XH A1 tendieren (...) sieht Professionell aus

Zitat

"Entscheidend ist, was hinten rauskommt."
Helmut Kohl

Wie schön, dass ich mein Lieblingszitat heute hier gleich zweimal unterbringen kann.

Zitat

Canon XH A1 (...), unter 2000 Mücken zu bekommen,

Stativ, Mikrofon, Mattebox, Filter, Angel, 35mm-Adapter, Objektive ... Und schon bist du locker 2000€ über deinem Budget. Warum fragt man eigentlich in einem Forum nach, wenn man auf die Tipps nicht hört?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (2. Juni 2010, 16:11)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:37

Zitat
Die Eos 550D ist für mich keine echte Kamera, vllt wissen einige was ich damit meine.

Ein Blick über den Tellerrand erweitert das Blickfeld. Viele hier wissen was ich damit meine.

Es gibt genügend Nachteile - wenn die also für ihn überwiegen, hilft Dein Ratschlag auch nicht weiter.

Zitat

will damit nen richtigen film drehen

Richtige Filmkameras gibt es hier: http://www.arri.de/

Ach, nur eine Arri ist eine richtige Filmkamera? Sind wir jetzt beim i-Tüpfelchenreiterwettbewerb?
Ich dachte - Achtung, ich zitiere Dein Zitat: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt."?


Zitat
Werde wohl zur Canon XH A1 tendieren (...) sieht Professionell aus

Zitat
"Entscheidend ist, was hinten rauskommt."
Helmut Kohl

Wie schön, dass ich mein Lieblingszitat heute hier gleich zweimal unterbringen kann.

Und wenn das Handling in seinem Fall das Endprodukt für seinen Einsatzzweck negativ beeinflusst, dann ist auch das dafür entscheidend, was hinten rauskommt.
Nicht jeder braucht geringe Schärfentiefe ohne Ende.


Zitat
Canon XH A1 (...), unter 2000 Mücken zu bekommen,

Stativ, Mikrofon, Mattebox, Filter, Angel, 35mm-Adapter, Objektive ... Und schon bist du locker 2000€ über deinem Budget. Warum fragt man eigentlich in einem Forum nach, wenn man auf die Tipps nicht hört?


Und Du hast die letzte Weisheit gepachtet?
Vielleicht braucht er aber keinen 35mm-Adapter und Objektive für das was er machen will?
Ist ja wohl seine Entscheidung, oder bist Du nun persönlich beleidigt, weil er keine DSLR zum Filmen will?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

hamburgcutter

unregistriert

10

Donnerstag, 3. Juni 2010, 00:10

@joey23:

Also das fand ich jetzt sehr, sehr übertrieben was du hier geschrieben hast!

Ich hole mir hier lediglich Tips ab, was für möglichkeiten ich habe, die Kaufentscheidung werde ich ja wohl immer noch selbst tragen dürfen :rolleyes:

Ne richtige Filmkamera kann ich mir nicht leisten(Arri), deshalb werde ich zu einer Canon greifen müssen, aber das du hier die leute Angreifst nur weil sie sich Informieren wollen, und dann halt andere entscheidungen treffen, ist schon wirklich sehr übel. Trotzdem bedanke ich mich für die Ratschläge die ich bekommen habe ;)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Juni 2010, 00:10

Zitat

Und Du hast die letzte Weisheit gepachtet?

Leider nein, sonst könnte ich ihn trotz seinen mangelhaften Infos ja richtig beraten. ich weiß sehr wohl, dass eine DSLR nicht zwangläufig die richtige Wahl ist, sonst hätt ich nicht meine XL H1a ;)

Du hast mich falsch verstanden:
Nach dem was er hier bisher an Infos gegeben hat, ist eine DSLR meiner Erfahrung nach nun mal die richtige Empfehlung. Er schließt hier eine DSLR (nachträglich) kategorisch aus, ohne zu sagen warum! Wenn er so genau weiß, was er nicht will, wird es Gründe dafür geben. Und wenn er hier eine Beratung will, sollte er uns die doch nennen? Ohne genaue Infos, was er mit der Kamera machen will, welche technik er schon hat, wo damit gedreht werden soll etc, ist jede Beratung komplett wertlos. "Einen richtigen Film drehen" - wenn er das vor hätte, würde er nicht im "Amateurfilm-Forum" nachfragen, oder? Mir gings mit dem ARRI-Verweis nur darum ihm zu zeigen wie sinnlos eine Bedarfbeschreibung in dieser Form ist.

Mein Post mag herausfordernd sein. Andere Möglichkeit wäre seine Frage zu ignorieren. Kann er eh über die Forensuche lösen.

Der Verweis auf Stativ, Mikrofon etc kommt nebenbei nicht von ungefähr. Ein Blick in den Kleines Kino-Bereich beweist, dass die wenigsten Amateure an der Kamera selber scheitern ...

@hamburgcutter:
Wie könnten wir dich Informieren welche Möglichkeiten du hast, wenn du uns nicht sagst was dein Bedarf ist?
Ich habe dich in keinem Wort angegriffen, wenn das bei dir so angekommen ist entschuldige ich mich für meine Wortwahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (3. Juni 2010, 00:20)


hamburgcutter

unregistriert

12

Donnerstag, 3. Juni 2010, 18:04

Soa.. also was Microfon usw angeht habe ich alles schon besorgt! Da muss sich keiner mehr gedanken machen. Nun will ich aus dem Bild das Maximale rausholen, und ich hab mich ja schon in vornerein informiert was für GUTE möglichkeiten es für mein Budget geben würde. Darunter würden als GUTE Kameras die Kameras fallen, die ich oben zur Frage gewählt habe. Alles andere finde ich ist hier nicht von gelangen, da es schon besorgt ist.



Und entschieden habe ich mich für die XH A1! Ich denke das ist das beste was ich für bis ca 2000 Mücken bekommen kann. Danach wird der Film bearbeitet und gecuttet, vertont usw.. der Typische Produktionsablauf. Und dann muss ich mal gucken wie gut alles geworden ist und was für Releasemöglichkeiten mir bleiben und Anbeboten werden.



Und nochmal zu dir Joey23: Ich wollte mich wie gesagt zwischen den oben genannten Kameras entscheiden, eig war es nicht das Ziel da noch irgendwelche anderen Kameras genannt zu bekommen. Bringt halt die ganzen Pläne durcheinander xDD



Ansonsten wie gesagt danke nochmal

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Juni 2010, 19:49

Gut, wenn es wirklich nur darum geht aus den genannten Kameras die maximale Qualität rauszuholen, ist die XH A1 sicherlich keine verkehrte Wahl. Eine sehr gute Kamera!

Wenn es darum geht, aus 2000€ die schönste Bildwirkung rauszuholen, wäre ein Blick auf die DSLRs dennoch lohnenswert. Die 550D und die 7D ermöglichen bei gleichem Preis eine völlig andere Bildwirkung. Sie als "keine echte Kamera" abzustempeln ist definitiiv vorschnell.

Social Bookmarks