Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Mai 2010, 22:42

Mini Camcorder-quali?

hey!
was haltet ihr denn von denen:
http://www.theflip.com/de-de/Products/ultra.aspx#
ich hab nich so viel ahnung generell, aber ne freundin von mir hat sich nen normalen camcorder geholt und das war auch sehr teuer, mehr als 500 euro bestimmt. und das teil hier kostet glaub ich um die 150, also schon ein unterschied.
kann mir vllt jemand, der sich halt gut auskennt, sagen, wir man die bildqualität beurteilen kann im vergleich zu einem normalen camcorder usw.
oder generell, wenn man anfangen möchte mit dem filmen, was würdet ihr da so empfehlen..? auch preislich jetzt usw. ach ihr wisst bestimmt eh, wovon ihr reden sollt =)

achja, fals das thema gelöscht wird, weil es das schon gibt, bitte iwie bescheid geben oder so, will da ja mitverfolgen. danke

lg
nad

vergessen: soll jetzt keine werbung sein, wegen dem link und so, also sorry, fall da verboten war/ist

Feuerreiter

unregistriert

2

Freitag, 14. Mai 2010, 22:47

Also, für Urlaubsvideos reicht der locker.
Aber fürs szenische Filmen nicht.

Guck dir mal "DieAussenseiter" an, die haben ihre Ägypten-Videos mit einem Minicamcorder gemacht, weiß aber nicht mit welchem.
(EDIT: Ich glaub, es war dieser in blau http://www.sony.de/hub/mobile-hd-snap-kamera)

Also für 150€ gibts keine "richtigen" Camcorder, höchstens gebraucht. Da bist du mit diesem schon gut bedient.
Wenn du uns noch sagen würdest, was du mit ihm machen willst...?

3

Freitag, 14. Mai 2010, 23:08

na einfach nur filmen, youtube videos zum beispiel. also ich bin jetzt echt anfänger und hab nich vor technisch total tolle sachen zu machen. mir ist im moment eher der inhalt wichtiger und wie etwas dargestellt wird. die bildquali soll einfach nur ausreichend sein, hinnehmbar.
ich kam nur zufällig auf diesen mini-camcorder, weil ich ein paar videos von simon desue gesehen habe und dann das interview http://www.youtube.com/watch?v=YQXy16H5yy0 wo er sagt, dass er seine videos damit filmt. also es ist jetzt keine superschlechte web-cam qualität oder so, von daher find ich das schon ganz gut.
nur ich überleg halt, wenn ich mir was kaufe, solls halt gut sein, aber nich zu teuer. das studentendasein lässt mir da auch nich viel spielraum =)


edit: ha -jetzt hab ich grad, als ich das gepostet hab, noch dein zitat gelesen, das sagt eig. schon alles =)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Mai 2010, 08:49

Die Flips schneiden bei diesen Billig-Dingern immer relativ gut ab. Du darfst aber nicht erwarten irgendetwas manuell einstellen zu können, was im Grunde unverzichtbar ist, und du darfst auch nicht erwarten, dass du bei normaler Zimmerbeleuchtung ein sauberes Bild bekommst.

Ich würde entweder weiter sparen (ab 500€ gibts brauchbare HD-Camcorder) oder einen gebrauchten SD-MiniDV-Camcorder, zB von Panasonic kaufen. Lieber auf HD verzichten, dafür aber ein sauberes Bild und manuelle Einstellungsmöglichkeiten.

Diese 150€-HD-Dinger sind in meinen augen rausgeschmissenes Geld.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 15. Mai 2010, 11:19

Hallo,
ich kann dem nur zustimmen. Solange es faszinierend ist, überhaupt selbst laufende Bilder herzustellen, reichen die kleinen Dinger. Später muss man sich ihren Beschränkungen anpassen. Das geht, man kann mit diesen Zwergen nette Filmchen machen, aber wenn man höhere Ansprüche entwickelt, ärgert man sich über die (finanzielle) Ausgabe. Man kann sie nur mit hohem Verlust wieder verkaufen.
Wen das nicht schreckt, der hat z.B. mit der Kodak Zi8 keinen schlechten Fang gemacht. Ich hab selbst so eine und finde sie ganz lustig, aber ehrlich gesagt, es ist das Geld für ein brauchbares Mikrofon, oder ein halbes Stativ...
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 967

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 47

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 15. Mai 2010, 13:54

Ich habe letztens auf Youtube auch ein Video von einer ähnlichen Cam gesehen und die Low Light Aufnahmen fand ich klasse! Da kann keine meiner Cams die ich hatte oder habe mithalten! Ich habe ernsthaft überlegt für dunkle Szenen mir so ein teil zuholen, weil ich niemals im dunkeln mit meiner Cam drehen kann, was mich schon lange ärgert. 150€ find ich auch sehr aktzeptabel für die Quallität. Schade nur dass alles automatik ist, bzw. denk ich das.

7

Samstag, 15. Mai 2010, 14:04

Für Schulhof-Schlägereien reicht´s dann aber doch.... ;)

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 15. Mai 2010, 16:30

O Mann, dahinter steckt ein gar nicht so lustiges Problem, dass nämlich diese leicht zu versteckenden Geräte in die Hände von (meistens sehr jungen) Leuten gelangen, die oft nicht mal wissen, wie man Verantwortung schreibt, geschweige denn, was das Wort bedeutet. Und dann kommt noch dazu, dass die entsprechenden Machwerke leicht ins Netz zu stellen sind. Das ist natürlich nicht die Schuld der Kameras, aber ohne sie hätte diese Gruppe nicht die Möglichkeiten, die sie jetzt hat.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

9

Samstag, 15. Mai 2010, 19:00

hm ja, rausgeschmissenes geld gibt mir schon zu denken, aber ich denke mir im moment, dass ich eh nich vorhabe mir ein super tolles equipment anzuschaffen... aber bei meinem netbook hab ich auch gedacht, das reicht mir, jetzt ärger ich mich auch ein wenig und möchte mir nun einen richtigen rechner kaufen, und ja hätt ich doch das geld dafür ausgegeben usw...(denk man hinterher oft)
kann sein, dass es hier auch so sein wird.. ich weiß nich... ich kauf erstma nix =P
aber die 150 (oder 200 von sony halt) dinger, das reizt mich schon..weil warum soll ich dann 500 euro für die günstigste variante eines camcorders ausgeben. so oft werde ich dann auch nich filmen, dann ärgert einen auch noch. und die 150-200 find ich, kann man noch verschmerzen.
aber die meisten anderen hier sehen das bestimmt aus nem ganz anderen blickpunkt, ihr seid da ja sicherlich schon weiter, semiprofessionel usw.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks